Suchergebnis

Wer geht? Wer bleibt? Beim VfB Stuttgart stehen schwierige Entscheidungen bevor

Dass sie am Stuttgarter Wasen seit Jahren Chaos und Unruhe nicht loswerden, ist in etwa mit dem sprichwörtlichen unliebsamen Onkel bei Familienfeiern, der sich regelmäßig bei Familienfesten danebenbenimmt, zu vergleichen. Auch wenn immer wieder versucht wird, den Gast fernzuhalten, irgendwie kommt er doch hinein und stellt alles auf den Kopf.

Beim VfB Stuttgart haben sie nun wieder einmal metaphorisch alle Eingänge verrammelt, um endlich Ruhe zu haben.

Nico Willig

Zwei Manager, drei Trainer und ein Abstieg

Fast euphorisch startete der VfB Stuttgart im Sommer in die neue Saison. Nach dem siebten Platz im Vorjahr wollte sich der Verein in der Fußball-Bundesliga weiter stabilisieren und in naher Zukunft Richtung oberes Tabellendrittel bewegen.

„Wenn ich unseren Kader heute sehe, ist klar: Der VfB Stuttgart wird mit dem Abstieg am Ende nichts zu tun haben - da lehne ich mich aus dem Fenster“, tönte Ex-Sportchef Michael Reschke vor dem Saisonstart.

Der VfB am Boden: Zum dritten Mal müssen die Stuttgarter den Weg in die 2. Bundesliga antreten.

„Das ist der Tiefpunkt“: Der dritte Abstieg des VfB Stuttgart ist besiegelt

Schockstarre. Völlig aufgelöste VfB-Spieler auf dem Berliner Rasen. Wut und Resignation im Stuttgarter Fanblock, in dem es beinahe die ganze Partie über geraucht hatte. Und im Gegenzug jubelnde Spieler in roten Trikots von Union Berlin , die auf dem Rasen eine Party mit ihren Fans feiern.

Es ist wirklich eingetreten: der VfB Stuttgart muss nach dem 0:0 im Relegations-Rückspiel bei Union Berlin den bitteren Gang in die Zweite Liga antreten.

Mario Gomez

VfB startet ohne Gomez in Relegation

Erneut ohne Mario Gomez startet Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart in das Relegations-Rückspiel beim 1. FC Union Berlin. Trainer Nico Willig ändert seine Anfangsformation für die entscheidende Partie am Montagabend im Vergleich zum 2:2 im Hinspiel auf vier Positionen. Der zuletzt rotgesperrte Santiago Ascacibar, die beiden Ex-Nationalspieler Dennis Aogo und Holger Badstuber sowie Steven Zuber rücken ins Team. Der angeschlagene Daniel Didavi, Gonzalo Castro und Emiliano Insua sitzen wie Gomez zunächst auf der Bank, Marc Oliver Kempf ist gar ...

Nico Willig

„Dickes Fell“ - VfB hofft auf Rettung im Rückspiel bei Union

Der 1. FC Union Berlin hofft auf den ersten Bundesliga-Aufstieg seiner Clubgeschichte, der VfB will den dritten Abstieg in die 2. Bundesliga nach 1975 und 2016 verhindern.

Nach dem 2:2 im Hinspiel ist Union vor dem Rückspiel in Berlin am heutigen Montag (20.30 Uhr/Eurosport Player) wegen der beiden Auswärtstore leicht favorisiert. Der VfB hat sich aber trotz der schwachen Leistung in der ersten Partie noch nicht aufgegeben. In dem mit 22.

VfB Stuttgarts Trainer Nico Willig

VfB Stuttgart kämpft bei Union Berlin um Klassenverbleib

Der VfB Stuttgart kämpft im Relegationsrückspiel beim 1. FC Union Berlin um den Verbleib in der Fußball-Bundesliga. Nach dem enttäuschenden 2:2 im Hinspiel braucht die Mannschaft von Interimstrainer Nico Willig heute (20.30 Uhr) einen Sieg. Auch ein Unentschieden gegen den Zweitliga-Dritten mit drei oder mehr Treffern würde wegen der Auswärtstorregel die Rettung bedeuten. Bei einer Niederlage, einem 0:0 oder 1:1 würde der VfB absteigen.

Nach seiner Rot-Sperre steht Mittelfeldspieler Santiago Ascacibar wieder zur Verfügung.

Will noch nicht jammern, sondern mental vorangehen: Christian Gentner.

Alles oder nichts: Der VfB Stuttgart steht vor dem Abstieg in die 2. Bundesliga

Dass die Verantwortlichen des VfB Stuttgart schon jetzt erste Schritte für den Fall des Abstiegs – oder wie Sportvorstand Thomas Hitzlsperger es nennt: Worst Case – ergreifen, ist unausweichlich. Zu präsent ist vor der Partie am Montag (20.30 Uhr/Eurosport Player) gegen Union Berlin und nach dem wenig erbaulichem 2:2 im Relegationshinspiel das Horrorszenario. Dass jedoch die Akteure, sogar der Kapitän, diese Möglichkeit so offensiv ansprechen, ist außergewöhnlich.

Nico Willig

VfB-Trainer denkt an Wechsel

Trainer Nico Willig plant vor dem Relegationsrückspiel beim 1. FC Union Berlin offenbar Umstellungen in der Defensive, um den dritten Bundesliga-Abstieg der Vereinsgeschichte noch zu verhindern. Nach den eklatanten Schwächen beim 2:2 im Hinspiel gegen den Zweitliga-Dritten könne es am Montag (20.30 Uhr/Eurosport Player) in Berlin zu personellen Änderungen im hinteren Mannschaftsteil kommen. „So wie es am Donnerstag war, darf es nicht mehr auftreten“, sagte Willig am Sonntag nicht nur mit Blick auf die beiden Gegentore der Berliner.

Willig

Willig denkt an Wechsel: „Im letzten Drittel besser werden“

Trainer Nico Willig plant vor dem Relegationsrückspiel beim 1. FC Union Berlin offenbar Umstellungen in der Defensive, um den dritten Bundesliga-Abstieg der Vereinsgeschichte noch zu verhindern.

Nach den eklatanten Schwächen beim 2:2 im Hinspiel gegen den Zweitliga-Dritten könne es am Montag (20.30 Uhr/Eurosport Player) in Berlin zu personellen Änderungen im hinteren Mannschaftsteil kommen. „So wie es am Donnerstag war, darf es nicht mehr auftreten“, sagte Willig nicht nur mit Blick auf die beiden Gegentore der Berliner.

Kampf um den Ball

Union nach 2:2 im Vorteil: Stuttgart droht Abstieg

Die Anhänger des 1. FC Union feierten ihre Spieler auch noch Minuten nach dem Abpfiff und dürfen weiter vom ersten Bundesliga-Aufstieg träumen. Die Berliner erarbeiteten sich am Donnerstagabend mit dem 2:2 (1:1) beim VfB Stuttgart im Relegations-Hinspiel eine gute Ausgangslage für das zweite Duell. Am Montag (20.30 Uhr/Eurosport Player) winkt den Eisernen nun der Sprung ins Fußball-Oberhaus.

„Wir haben alles reingeschmissen und ein sehr, sehr gutes Ergebnis.