Suchergebnis

Aus und vorbei: Nach nur sechs Monaten endet die Ära Tim Walter beim VfB Stuttgart.

Der VfB Stuttgart senkt den Daumen: Trainer Tim Walter ist entlassen

Blutleere Auftritte, frostiges Klima, maue sportliche Bilanz: Der Zweitliga-Dritte VfB Stuttgart hat nach 175 Tagen alles auf Null gestellt und kurz vor Heiligabend Trainer Tim Walter vor die Tür gesetzt. In der Führung des fünfmaligen Meisters waren die Zweifel zu groß geworden, dass sich der sportlich und finanziell so wichtige Wiederaufstieg mit dem 44-Jährigen realisieren lässt. „Es war unser Wunsch und unser klares Ziel, mit Tim Walter unsere kurz- und mittelfristigen Ziele zu erreichen: die Rückkehr in die Bundesliga und die ...

Fabian Bredlow

VfB Stuttgart mit Ersatzkeeper Bredlow: Didavi zurück

Der VfB Stuttgart startet überraschend mit Ersatztorhüter Fabian Bredlow ins Krisenduell mit dem 1. FC Nürnberg. Der zuletzt leicht angeschlagene Stammkeeper Gregor Kobel sitzt bei der Partie am Montagabend (20.30 Uhr/Sky) auf der Bank des schwäbischen Fußball-Zweitligisten. Bredlow dagegen steht im Spiel gegen seinen Ex-Club erstmals überhaupt in dieser Saison in einem Zweitliga-Spiel in der Startelf der Schwaben. Auch der zuvor lange verletzte Daniel Didavi beginnt im Team von Trainer Tim Walter.

 Fußballer jubeln

Zurück im Keller: Der VfB Stuttgart trifft gegen Nürnberg auf seinen Ex-Trainer

Für Jens Keller dürfte es ein Abend der Gefühle werden. Der Trainer des 1. FC Nürnberg kehrt am Montagabend (20.30 Uhr/Sky) gegen den VfB Stuttgart in seine Heimat zurück.

Ende 2010 hatte der gebürtige Stuttgarter und Ex-Bundesligaspieler für den VfB den Club einmal für zwei Monate lang trainiert, allerdings eher erfolglos, ehe er von Bruno Labbadia abgelöst wurde.

Immerhin: Beim FC Schalke und vor allem später bei Union Berlin konnte der 49-Jährige zeigen, dass er auch als Trainer etwas auf dem Kasten hat.

 Fußballer jubeln

Tim Walter und der VfB Stuttgart: Die Kinder halten zusammen

„Ende der Schonzeit: Tim Walter muss beim VfB liefern“, titelte der Sportinformationsdienst am Donnerstag über den Stuttgarter Zweitligatrainer. Irgendwie musste man bei diesen Worten an Freiburgs Coach Christian Streich denken, der kürzlich in Ravensburg appellierte, diesen Begriff – „liefern“ nämlich – bitte im Namen der Empathie nicht mehr zu verwenden. „Wenn ich als Spieler von einem Trainer hören würde, morgen musst du aber liefern, dann würde ich sagen: Okay, war schön hier, aber das war’s.

Daniel Didavi - VfB Stuttgart

Didavi: „Zwischen Trainer und Mannschaft passt es“

Daniel Didavi kann die aufkommende Kritik und die Debatte um die Zukunft von Trainer Tim Walter beim VfB Stuttgart verstehen. „Wir sind hinter den Erwartungen zurück, gerade nach dem Saisonstart. Es ist klar, dass man nicht zufrieden sein kann. Im Verein sind wir das auch nicht. Aber wenn man das etwas differenzierter betrachtet, ist schon eine Entwicklung da, spielerisch“, sagte Didavi am Donnerstag. Der VfB steht in der 2. Fußball-Bundesliga auf dem dritten Platz und hat fünf der vergangenen sieben Begegnungen verloren.

Daniel Didavi

Didavi vor Comeback gegen Nürnberg: „Komplett schmerzfrei“

Der Stuttgarter Daniel Didavi sieht sich für das Zweitliga-Spiel gegen den 1. FC Nürnberg am Montag einsatzbereit. „Von der Verletzung ist Stand jetzt nichts übrig geblieben. Auch für meine Sehne, mit der ich letztes Jahr viele Probleme hatte, war es gut. So bin ich komplett schmerzfrei“, sagte der 29 Jahre alte Fußballer am Donnerstag. Didavi hat wegen einer Muskelverletzung in der Wade seit zwei Monaten nicht mehr gespielt und dem Club in den vergangenen sechs Spielen der 2.

Daniel Didavi

VfB Stuttgart gegen Sandhausen ohne Didavi: Sosa wieder fit

Der VfB Stuttgart muss im Auswärtsspiel beim SV Sandhausen am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) ein weiteres Mal auf Daniel Didavi verzichten. „Dida hat es heute das erste Mal mit Ball so ein bisschen probiert, der wird noch keine Option sein“, sagte Trainer Tim Walter am Freitag in Stuttgart. Der 29 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler hat eine Muskelverletzung in der Wade und fehlt dem Topfavoriten der 2. Fußball-Bundesliga seit Anfang Oktober.

Wieder im Kader stehen könnte dagegen Borna Sosa.

Daniel Didavi

VfB Stuttgart: Didavi vor Rückkehr ins Mannschaftstraining

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat hofft auf ein baldiges Comeback von Daniel Didavi. Der an der Wade verletzte Mittelfeldspieler des VfB Stuttgart absolvierte am Montag das Aufwärmen mit den anderen Ersatzspielern aus der Partie gegen den Karlsruher SC (3:0) und arbeitete danach individuell. „Es gibt schon ein bisschen Hoffnung für Sandhausen. Nürnberg dürfte klar gehen“, sagte Mislintat. „Ich bin gespannt, ob wir ihn diese Woche komplett ins Mannschaftstraining integrieren können.

Tim Walter

VfB-Trainer verspricht Sieg ohne Gegentor gegen KSC

Mit leidenschaftlichen Worten hat Trainer Tim Walter die Profis des VfB Stuttgart auf das brisante Landesderby gegen den Karlsruher SC eingestimmt. Der Tabellendritte werde die wegen früherer Fan-Krawalle als Hochrisikospiel eingestufte Zweitliga-Partie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gewinnen, „weil wir mehr investieren. Wir wissen, dass wir alles geben müssen. Wir werden dann auch die Tore erzielen und keines kassieren“, sagte der aus dem badischen Bruchsal stammende frühere KSC-Juniorentrainer am Donnerstag.

Borna Sosa

Rückkehr-Termin der VfB-Profis Sosa und Didavi weiter offen

Der Zeitpunkt der Rückkehr von Borna Sosa und Daniel Didavi in die Mannschaft des VfB Stuttgart ist weiter offen. Linksverteidiger Sosa absolvierte zwar am Montag eine Laufeinheit, ist aber ebenso wie Mittelfeldspieler Didavi bis mindestens nach der Länderspielpause keine Option. Der 21-jährige Kroate Sosa hatte Anfang Oktober eine Gehirnerschütterung erlitten.

„Das wird besser und besser, aber man muss bei den Verletzungen vorsichtig sein, ob es nicht einen Rückschlag gibt“, sagte Sportdirektor Sven Mislintat einen Tag nach dem 3:1 ...