Suchergebnis

Richard E. Grant

Promi-Geburtstag vom 5. Mai 2019: Richard E. Grant

Bei manch einem Oscar-Nominierten mögen vor der Preisverleihung in gespannter Erwartung die Nerven blank liegen, nicht so bei Richard E. Grant, der in diesem Jahr für seine Nebenrolle in „Can You Ever Forgive Me?“ nominiert war.

In der Biografie der Schriftstellerin Lee Israel, die Briefe von verstorbenen Prominenten fälschte, spielte Grant an der Seite von Melissa McCarthy, die ebenfalls zu den Nominierten gehörte.

Schon Wochen vor dem großen Event sah man den Schauspieler, der heute 62 Jahre alt wird, nur noch mit einem ...

 Da Tim Hasbargen sicher ausfällt, hoffen die Steeples umso mehr auf den Einsatz von Seger Bonifant (r.), der am vergangenen Woc

Steeples sind gegen Trier nicht in Bestbesetzung

In seinem letzten Heimspiel der Hauptrunde der Zweiten Basketball-Bundesliga ProA trifft das Team Ehingen Urspring am Freitag, 22. März, 19.30 Uhr, in der JVG-Halle auf den Tabellennachbarn Gladiators Trier. Beide Mannschaften kämpfen noch um den Einzug in die Play-offs – die Steeples mit einem Handicap: Tim Hasbargen zog sich am vergangenen Samstag in Rostock einen Bänderriss zu und fällt aus, das Mitwirken von Seger Bonifant, der angeschlagen ist und schon das Spiel in Rostock verpasste, war noch fraglich.

Jim Sheridan

Promi-Geburtstag vom 6. Februar 2019: Jim Sheridan

Jim Sheridan wuchs mit sechs Geschwistern in Dublin auf. Er war 17, als sein jüngerer Bruder Frankie an einem Gehirntumor starb. Die Tragödie verarbeitete er 2002 in seinem preisgekrönten Film „In America“.

Seine irischen Werke gelten als die besten; Erlebnisse in Kindheit und Jugend inspirierten ihn zu vielen seiner Filme und Bühnenstücke. Heute feiert der preisgekrönte Regisseur seinen 70. Geburtstag.

Sheridans Mutter führte eine Pension im Zentrum von Dublin - auch dies eine Quelle für seine Kreativität: „Ich traf ...

Manhattan

Straße in New York ist ein Graffiti-Kunstwerk

Eine ganze Straße ist in New York in ein Graffiti-Kunstwerk verwandelt worden. Der Künstler Chen Dongfan bemalte den Belag der rund 60 Meter langen Doyers Street in Chinatown in Manhattan im Auftrag einer lokalen Kunstorganisation mit bunten Blumen und Drachen.

„Die Geschichte von Chinatown ist voller Not, aber auch voller Liebe“, sagte Dongfan. „Die Erfahrung der Einwanderer und wie sie diese Gegend als ihre Heimat erleben, haben mich inspiriert.


Führt durch die Oscar-Nacht: US-Talkmaster Jimmy Kimmel.

Vorschau: Sonntag ist Oscar-Nacht

In der Nacht von Sonntag auf Montag werden in Los Angeles die Oscars vergeben. Den Ablauf der 90. Gala hält die Filmakademie geheim. Doch einige Gäste wurden vorab verraten: „Wonder Woman“ Gal Gadot wird Trophäen aushändigen. Auch die chilenische Transgender-Schauspielerin Daniela Vega, „Lady Bird“-Regisseurin Greta Gerwig, „Black Panther“-Star Chadwick Boseman und seine afroamerikanischen Kollegen Viola Davis und Mahershala Ali werden auf der Bühne stehen.

Oscars 2018

Oscars 2018: Frauenpower, Vielfalt und ein Fantasy-Märchen

Den Ablauf der Oscar-Nacht hält die Filmakademie gewöhnlich geheim, doch einige Gäste haben die Verleiher von Hollywoods wichtigsten Preisen vorab verraten.

„Wonder Woman“ Gal Gadot wird bei der Gala Trophäen aushändigen. Auch die chilenische Transgender-Schauspielerin Daniela Vega, „Lady Bird“-Regisseurin Greta Gerwig, „Black Panther“-Star Chadwick Boseman und seine afroamerikanischen Kollegen Viola Davis und Mahershala Ali werden auf der Bühne stehen.

Frances McDormand

Oscar-Nominierungen in den wichtigsten Kategorien

Wer wird in der Nacht von Sonntag auf Montag jubeln? Und wer wird enttäuscht sein? Hier die Oscar-Nominierungen in den wichtigsten Sparten.

BESTER FILM

- „Dunkirk“

- „Die Verlegerin“

- „Call Me By Your Name“

- „Shape of Water - Das Flüstern des Wassers“

- „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“

- „Lady Bird“

- „Get Out“

- „Die dunkelste Stunde“

- „Der seidene Faden“

BESTE REGIE

- Christopher Nolan ...

Michael Mann

Promi-Geburtstag vom 5. Februar 2018: Michael Mann

Als Hollywood-Größe ist Michael Mann ein Spätzünder. Erst mit 38 Jahren brachte er seinen ersten Spielfilm ins Kino.

„Der Einzelgänger“ (1981), mit James Caan als Bankräuber, trug bereits die Handschrift seiner späteren Krimi-Erfolge wie „Heat“ und „Collateral“. Mann, der heute 75 Jahre alt wird, ist ein Meister der unterkühlt inszenierten Gewalt.

Dabei fühlt er sich als Regisseur bin ins kleinste Detail für alles verantwortlich.

Der seidene Faden

„Der seidene Faden“: Modedrama mit Daniel Day-Lewis

Im Großbritannien der 1950er Jahre entwirft Mode-Designer Reynolds Woodcock (Daniel Day-Lewis) mit viel Auge fürs Detail hochwertige Kleider für betuchte Kundinnen und die Hochzeiten von Königshäusern.

Auch im Alltag ist er ein Besessener, der seine Beziehungen auch schon einmal wegen zu großer Fröhlichkeit am Frühstückstisch vor die Tür setzt. Schließlich lernt Woodcock aber bei einer Landpartie die Bedienung Alma (Vicky Kreips) kennen, die zunächst nur wie die neueste Muse seiner langen Parade wirkt - ihm aber schließlich nach und ...

Der seidene Faden

„Der seidene Faden“: Großes Drama mit Daniel Day-Lewis

Im Englischen beschreibt der Begriff „Phantom Thread“ einen Faden beim Nähen, der eigentlich gar nicht da ist: Wie beim Phantomschmerz haben wohl früher die Hände viktorianischer Näherinnen nach der Arbeit einfach weiter Arbeitsbewegungen ausgeführt; seitdem gibt es die Bezeichnung.

Nun ist das auch der englische Originaltitel von dem Werk „Der seidene Faden“ - ein Mode-Drama im Großbritannien der 1950er Jahre, das nicht nur exzellent besetzt ist, sondern die Zuschauer auch mit einer unterkühlten hitchcockartigen Liebesgeschichte in ...