Suchergebnis

 Trügerischer Schönheit: So präsentierte sich der Rößlerweiher in den vergangenen Tagen. Doch das Eis kann brechen.

Tödlich verunglückter Schlittschuhläufer am Rößlerweiher: Polizei sucht die Ersthelferin

Nachdem ein 29-jähriger Schlittschuhläufer ins Eis des Rößlerweihers in der Gemeinde Schlier eingebrochen ist und wenige Stunden später im Krankenhaus gestorben ist, sucht die Polizei jetzt nach einer Zeugin, die genauere Angaben zum Geschehen machen kann.

Es handelt sich dabei um eine Frau, die dem Ersthelfer des 29-Jährigen aus dem Wasser geholfen hat. Außerdem gibt es neue Details zum Unglück.

Wie berichtet, ist am vergangenen Montag der 29-Jährige gegen 16 Uhr beim Schlittschuhlaufen auf dem dünnen Eis des ...

Vor dem Ravensburger Bahnhof ist am Dienstagabend eine 62-jährige Frau getötet worden.

Nach Bluttat am Ravensburger Bahnhof: Polizei meldet Festnahme

Am Ravensburger Bahnhof ist am späten Dienstagabend eine 62-jährige Frau getötet worden. Die Polizei nahm am Mittwochnachmittag eine verdächtige Person fest. Ob es sich dabei um einen Mann oder eine Frau handelt, war bis zum späten Mittwochabend noch unklar. 

Oberstaatsanwalt Karl-Josef Diehl, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Ravensburg, bestätigte das Verbrechen am Dienstagmorgen, sagte aber nichts zur Art und Weise, wie die Frau getötet wurde, weil es sich um Täterwissen handle.

Steffen Greubel

Steffen Greubel wird Vorstandschef der Metro

Neuer Chef für die Metro: Der Aufsichtsrat des Großhändlers hat den 47-jährigen Steffen Greubel zum neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt.

Metro-Aufsichtsratschef Jürgen Steinemann sagte am Montag, Greubel sei der richtige Manager, um die Metro in die nächste Phase als reines Großhandelsunternehmen zu führen. Er kenne die Herausforderungen des Großhandelsgeschäfts und verfüge aus seiner Zeit als Berater bei McKinsey über detaillierte Einblicke in die Handels- und Konsumgüterindustrie.

Handballerinnen aus Fridingen/Mühlheim sind siegreich

Der zweite Saisonsieg für die Frauen der HSG Fridingen/Mühlheim (Württembergliga) sowie für die Männer der HSG Baar im Derby in Spaichingen, eine Niederlage für Ligakonkurrent HSG Rietheim-Weilheim (beide Landesliga Männer) und eine Spielabsetzung in der Verbandsliga Männer: Das Handball-Wochenende hatte für die überregionalen Teams aus dem Kreis Tuttlingen durchaus Verschiedenes zu bieten.

Württembergliga FrauenSG Hofen/Hüttlingen – HSG Fridingen/Mühlheim 24:28 (11:16).

 Dreh in Uganda mit Teilnehmern aus Uganda und Deutschland.

„Abgedreht“ präsentiert Corona-Filme

Das „Abgedreht“-Filmfestival kann stattfinden. Das geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung der Veranstalterinnen und des Hoftheaters Baienfurt hervor. Am Freitag, 16. Oktober, um 19 Uhr werden die nominierten Filme der Öffentlichkeit präsentiert und die Gewinner ausgezeichnet.

Mit dabei sein werden Ulrike und Berhard Stegemann von der AV Medien Film und Fernsehen GmbH, einer der größten Filmproduktionsfirmen in Baden-Württemberg. Moderiert wird der Abend von Uli Boettcher.

FC Bayern-Königstransfer Leroy Sane

Die Transferbilanz der 18 Bundesliga-Clubs

Meister FC Bayern München hat kurz vor Transferschluss gleich vier Mal einkauft. Damit bekommt Trainer Hansi Flick für die vielen Spiele einen breiteren Kader zur Verfügung gestellt.

Auch die neureiche Hertha war auf dem Transfermarkt bis zum Schluss aktiv, weitere drei Spieler wechselten nach Berlin. Und WM-Held Mario Götze könnte noch folgen. Eine Übersicht über die Transferaktivitäten der Fußball-Bundesligisten:

FC BAYERN MÜNCHEN: Im Endspurt vergrößerten die Bayern ihr Aufgebot.

Augsburgs Co-Trainer Iraklis Metaxas steht am Spielfeldrand

Überraschungsteam Augsburg: Transfers sind nicht mehr nötig

Anders als die meisten Bundesliga-Manager dürfte Stefan Reuter einen ruhigen letzten Tag dieser Transferperiode erleben. Als die Wechselfrist im Sommer begann, hatte der FC Augsburg gerade zwei enttäuschende Spielzeiten hinter sich und knapp 40 Profis unter Vertrag. Zwei Monate später kann sich Reuter ziemlich entspannt zurücklehnen, weil er seinen Kader in der Zwischenzeit gezielt verstärkt, erheblich verkleinert und deshalb an diesem Montag nicht mehr viel zu tun hat.

VfL Wolfsburg - FC Augsburg

Überraschungsteam Augsburg: Transfers sind nicht mehr nötig

Anders als die meisten Bundesliga-Manager dürfte Stefan Reuter einen ruhigen letzten Tag dieser Transferperiode erleben. Als die Wechselfrist im Sommer begann, hatte der FC Augsburg gerade zwei enttäuschende Spielzeiten hinter sich und knapp 40 Profis unter Vertrag.

Zwei Monate später kann sich Reuter ziemlich entspannt zurücklehnen, weil er seinen Kader in der Zwischenzeit gezielt verstärkt, erheblich verkleinert und deshalb an diesem Montag nicht mehr viel zu tun hat.

Youngster unter sich: Uttenweilers Max Guminy (re.) springt etwas höher als Altshausens David Kiem (M). Am Ende erreichen sie di

Kampf in Ebenweiler - Überraschung in Hundersingen

Der Spitzenreiter behält seine weiße Weste und Rang eins in der Fußball-Bezirksliga. Doch das 5:4-Torefestival gegen die SG Altheim war ein hartes Stück Arbeit. Derzeit erster Verfolger ist der überraschend starke FV Bad Saulgau, der mit einem 3:2 - nach 0:2-Rückstand - die SG Altheim nach Hause schickte. Auch noch ungeschlagen sind die TSG Ehingen und der FV Neufra/Do., der einen überzeugenden 5:1-Sieg in Altheim feierte. Zu einem überraschenden Erfolg kam die SG Hettingen/Inneringen in Hundersingen.

Die SGM SW Donau (links Daniel Meier) und die TSG Ehingen (rechts Georgios Sarigiannidis) trennten sich im Bezirksliga-Derby 1:1

Schwarz Weiß Donau stark verbessert

In Munderkingen haben die zahlreichen Zuschauer ein spannendes Spiel und am Ende ein 1:1 gesehen. Der FV Schelklingen-Hausen führte zur Halbzeit schon 3:0 und musste sich am Ende mit einem 3:3 zufrieden geben. Knappe Niederlagen gab es für die SG Öpfingen und die SG Altheim.

SGM Schwarz Weiß Donau - TSG Ehingen 1:1 (1:1). - Tore: 0:1 Dominik Martin (7.), 1:1 Lukas Ottenbreit (30.). - Gegenüber der hohen Niederlage in Altheim waren die Gastgeber am Samstag wie ausgewechselt.