Suchergebnis

 Der TSV Riedlingen muss am Mittwochabend beim Vorjahresaufsteiger Bad Schussenried antreten.

Duell der Tabellennachbarn am Zellersee

Für Fußball-Landesligist TSV Riedlingen steht bereits am Mittwoch, 9. September, 18.15 Uhr, die nächste Partie an. Die Mannschaft von Trainer Hans Hermanutz muss beim Donau-Rivalen FV Bad Schussenried antreten. Die Partie ist eine vorgezogene Partie vom 16. Spieltag, die eigentlich am 7. März 2021 vorgesehen war.

Nach den beiden Siegen gegen den eigentlich favorisierten FV Biberach (3:0) und den TSV Nusplingen (4:1), der dank einer starken zweiten Halbzeit zu Stande kam, könnten sich die Riedlinger mit einem weiteren Erfolg beim ...

 Markus Stocker

Klassenerhalt ist oberstes Ziel

Der FV Bad Schussenried hat zum Start der Spielzeit 2020/21 in der Fußball-Landesliga ein Heimspiel vor der Brust. Gegner im Zellersee-Stadion ist im Kreisderby der Aufsteiger SV Dettingen (Anstoß: Sonntag, 15 Uhr). Das Saisonziel des FVS ist klar abgesteckt: der Klassenerhalt soll her.

Erstmals fungiert Markus Stocker als Cheftrainer in der Vorbereitung bei den Violetten. Diesen Posten hatte der damalige Co-Trainer Ende Februar nach der Trennung von Trainer Daniel Amann zunächst kommissarisch übernommen und genau ein Spiel in neuer ...

 Fabian Reiß (re.) feierte im Pokalspiel gegen den TSV Neu-Ulm (li. Oliver Schlotter) sein Debüt für den VfB Friedrichshafen.

Große Sorgen in Kehlen und Friedrichshafen vor dem Pokalduell

Wenn Daniel Di Leo ehrlich ist, dann freut er sich nicht unbedingt auf das Pokalspiel seines VfB Friedrichshafen an diesem Samstag (15.30 Uhr) beim Nachbarn SV Kehlen. Das hat weniger mit dem Gegner aus der Landesliga zu tun als viel mehr mit den Nachwirkungen des Sieges in der ersten Runde – und mit dem Saisonstart in der Verbandsliga. Für die Kehlener um Trainer Bernd Reich ist es ein echter Härtetest. „Die Vorfreude ist schon hoch, wir wollen dagegen halten, so lange es geht“, sagt Reich.

Zur Fertigstellung trafen sich Florian Teichmann, Hans Schaude, Gerhard Amann, Jürgen Schwegler, Stefan Schuster, Florian Laiten

Kinder freuen sich über neuen Spielplatz in Ennahofen

Ende der Woche ist es endlich so weit: Die Kinder auf den Lutherischen Bergen dürfen ab Freitag den kommunalen Spielplatz am Wasserturm von Ennahofen aktiv einweihen. Der offizielle Akt der Kommune fand bereits am späten Dienstagnachmittag im kleinsten Kreis statt.

Weil noch nicht alle Rasenflächen an den Spielgeräten gewachsen waren, lässt der TÜV die Öffnung erst am Freitag zu. Rechtzeitig zum Wochenende und zur nächsten Öffnung des Café „Auszeit“ am Sonntag ist es dann so weit, dass die Kinder und Junggebliebenen den Platz und ...

Die Preisträger der Bertha-Benz-Schule freuen sich über ihre Auszeichnungen für besondere Leistungen.

Bertha-Benz-Schule verabschiedet 109 Absolventen

109 Schüler aus dem Ernährungswissenschaftlichen, Sozialwissenschaftlichen und Technischen Gymnasium haben an der Bertha-Benz-Schule die allgemeine Hochschulreife erworben. Die Herausforderung die Abiturzeugnisse den Absolventen ohne Abiturfeier, aber doch in einem festlichen Rahmen zu übergeben, haben Lehrer und die Schulleitung der Bertha-Benz-Schule kürzlich gemeistert. Im eigens dafür hergerichteten Lehrerzimmer versammelten sich nacheinander die sechs Klassen des Beruflichen Gymnasiums.

Die SpVgg Aldingen (rot) verlor bei der SGM Durchhausen/Gunningen trotz heftiger Gegenwehr letztlich mit 5:1. Eine Bilderstrecke

SC 04 II siegt, Aldingen geht unter

Nach dem Abbruch der Spielzeit 2019/2020 geht es mit großen Schritten auf den Start der neuen Saison am 22./23. August zu. Die Zeit bis dahin nutzen die Clubs, um sich in Testspielen ihrer Form zu nähern. Die SGM Durchhausen/Gunningen schlug die SpVgg Aldingen unter Wert. Der SV Kolbingen unterliegt dem TSV Frommern nur knapp. Die Reserve des SC 04 Tuttlingen bezwang den SC Wellendingen und die TSG Balingen gewann gleich doppelt.

SG Durchhausen/Gunningen-SpVgg Aldingen 5:1 (1:1).

Werben für die Miniaturtrommeln (von links): Daniel und Fabio Amann vom Fanfarenzug Graf Zeppelin mit einer kleinen Auswahl der

Blechtrommel im Kleinformat

Erstmalig in seiner Geschichte wird das Seehasenfest in diesem Jahr ausfallen. Damit dennoch so etwas wie Festlaune aufkommt, hat sich der Fanfarenzug Graf Zeppelin (FGZ) etwas Besonderes ausgedacht. In mühevoller Kleinarbeit haben die Männer des Fanfarenzugs in etlichen Stunden kleine Kopien ihrer Trommeln angefertigt. Ein Teil davon ist bereits als kleine Überraschung an das Seehasenpräsidium übergeben worden. Der andere Teil soll nun allen Häflern die Möglichkeit geben, sich mit dem Fest und ihrer Heimatstadt verbunden zu zeigen.

 Markus Stocker (links) hat beim FV Bad Schussenried nun definitiv die Nachfolge des im Januar entlassenen Trainers Daniel Amann

Markus Stocker steigt zum Cheftrainer auf

Die Violetten des FV Bad Schussenried freuen sich auf eine weitere Saison in der Fußball-Landesliga. Der Aufsteiger zählt sicher auch zu den Gewinnern des vermutlichen Saisonabbruchs durch den Verbandstag des Württembergischen Fußballverbands, obgleich die Mannschaft schon auf einem Nichtabstiegsplatz stand. Mit immerhin 24 Punkte landete der FVS auf dem achten Tabellenplatz und war damit bestplatzierter Neuling, wenn man die Quotientenregelung außer acht lässt.

 Thomas Mang (v.l.), Ehrenmitglied Gerhard Schuster und Florian Laitenberger.

Ehrungen beim BSV Ennahofen

Bei der Jahreshauptversammlung des Bergemer Sportvereins Ennahofen sind zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue und verdiente Trainer und Übungsleiter für ihren ehrenamtlichen Einsatz im Verein geehrt worden. Gerhard Schuster wurde für seine außerordentliche Leistung als Schiedsrichter zum Ehrenmitglied ernannt.

Thomas Mang begrüßte am vergangenen Samstag die Mitglieder und Gäste zur jährlichen Hauptversammlung. Als Vorsitzender blickte er in seinem Bericht auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück mit einer Vielzahl an ...

Ehrungen der anwesenden Jubilare: (von links) Patrick Rettenmaier, Vorsitzender Gerald Burandt, Jürgen Blocher und Paul Blocher.

VfL Nendingen beklagt Rückgang im Jugendbereich

Der VfL Nendingen wird 2020 in seinem Vereinsheim den Sanitärbereich mit Umkleideräume, Duschen und Toiletten sanieren. „Wir rechnen für dieses Vorhaben mit Kosten von rund 80 000 Euro“, sagte Vorstandsvorsitzender Gerald Burandt am Freitag bei der Jahreshauptversammlung. Anträge auf Zuschüsse vom WLSB und der Stadt seien gestellt Die Sanierung des oberen Sportplatzes im letzten Jahr sei bestens abgelaufen und man habe sich darüber sehr gefreut. Leider habe ein bislang unbekannter „Chaot“ die neue Rasenfläche mutwillig zerstört (wir ...