Suchergebnis

 Nur wenige Stunden nach der deutlichen 12:1 Niederlage des FC Friedrichshafen bei der SpVgg Lindau, stellt FC-Trainer Gökmen Ök

Nach 1:12-Niederlage: Trainer des FC Friedrichshafen hört auf

Wenige Stunden nach der deutlichen 1:12-Niederlage des FC Friedrichshafen bei der SpVgg Lindau, stellte FC-Trainer Gökmen Öksüz, sein Amt zur Verfügung. Öksüz hatte das Traineramt in der laufenden Saison von Damir Alihodzic übernommen. „Ich wusste damals schon, dass die personellen Voraussetzungen nicht sehr gut sind, hatte aber trotzdem noch gehofft, mit der Mannschaft etwas bewegen zu können, um vom Tabellenende wegzukommen“, sagte der scheidende Coach.

 Der erste komplette Spieltag der Fußball-Kreisliga B4 findet am Sonntag, 7. April, statt.

Drei Mannschaften wollen Tannau das Fürchten lernen

Längst rollt der Ball auch in der Fußball-Kreisliga B4 wieder. Nach mehreren Nachholspielen an den vergangenen beiden Wochenenden gehen die insgesamt zwölf Mannschaften am Sonntag, 7. April, erstmals wieder an einem Tag gemeinsam auf Punktejagd. Hinter dem Spitzenreiter SV Tannau, der mit einem satten Punktepolster auf die Konkurrenz überwinterte, formierte sich in der Zwischenzeit ein dreiköpfiges Verfolgerduell.

Gerangel um zweiten PlatzMit dabei: der TSV Oberreitnau, der sich durch den 4:0-Erfolg in der Vorwoche beim SC ...

 Der TSV Eriskirch (links) hat den VfB (im Bild der zweifache Torschütze Marko Föger) nur teilweise geärgert.

Nur der VfB II arbeitet sich nach oben

Vier Trainer haben in der Fußball-Kreisliga A2 bislang die Reißleine gezogen und sind zurückgetreten. So richtig gefruchtet hat es aber nur bei der zweiten Mannschaft des VfB Friedrichshafen – zumindest wenn man die Tabelle anschaut. Zufrieden sind auch die Verantwortlichen der SGM Fischbach-Schnetzenhausen, auch wenn die Punktausbeute besser sein könnte. Beim Vorletzten FC Dostluk und beim Letzten FC Friedrichshafen scheinen die Maßnahmen nicht die erwartete Wirkung gebracht zu haben.


 Serkan Buz ist nicht mehr Trainer des FC Dostluk. Diese Woche legte er sein Amt nieder.

Serkan Buz wirft beim FC Dostluk das Handtuch

Vor dem siebten Spieltag der Fußball-Kreisliga A2 gibt es den dritten Trainerrücktritt. Nach Damir Alihodzic (FC) und Wolfgang Fluhr (VfB U23) trat auch Dostluks Serkan Buz zurück. Vorerst übernimmt der stellvertretende Vorsitzende Serdar Simsek die sportliche Verantwortung. „Einen Plan B hatten wir nicht“, sagte er am Freitag gegenüber der „Schwäbischen Zeitung“.

Während in den vergangenen Jahren die Vereine sich meistens von den Trainern bei Erfolgslosigkeit trennten, ist es in dieser Saison anders.


Nico Pfersich und der SV Achberg (hier beim 2:1-Erfolg gegen Lindau) wollen auch den TSV Tettnang unter Druck setzen.

Spitzenspiel steht im Mittelpunkt des Spieltages

Von den Spitzenmannschaften der Fußball-Kreisliga A2 hat sich der SV Achberg bislang als einziges Team keine Blöße gegeben. Am Freitag muss das Team von Michael Riechel am fünften Spieltag nun nach Tettnang. Es ist das dritte Spitzenspiel in Folge. Die ersten zwei Partien hat der Tabellenführer für sich entschieden.

„Für uns wird es trotz toller Auftakt mit vier Siegen eine schweres Spiel“, sagt Michael Riechel, Trainer des SV Achberg. Tettnang sei eine kompakte Mannschaft und stark auch ohne den verletzten Nils Maurer ...


Damir Alihodzic tritt beim FC Friedrichshafen zurück.

Damir Alihodzic wirft das Handtuch

Vor dem fünften Spieltag der Fußball-Kreisliga A2 gibt es schon den ersten Trainerrücktritt. Damir Alihodzic teilte am Sonntagabend den Verantwortlichen des FC Friedrichshafen mit, dass er nicht mehr zur Verfügung stehe. Vorerst übernimmt Gökmen Öksüz, aktuell Co-Trainer. Öksüz kehrt am Wochenende aus dem Urlaub zurück.

Die Nachricht, die die SZ per E-Mail erreichte, war kurz und knapp. „Bevor irgendwelche Gerüchte aufkommen, teile ich der Sportredaktion der Schwäbischen Zeitung mit, dass ich nicht mehr Trainer beim FC ...

Lindaus Elvir Omerovic (vorne) im Zweikampf mit Heges Johannes Enderle.

Von Favoriten und Spielverderbern

Die Spielvereinigung Lindau hat am ersten Spieltag der Fußball-Kreisliga A2 die Aufmerksamkeit auf sich gelenkt. Wie startet eine Mannschaft, die zum Aufstieg verdammt ist? Mit einem 2:2 Unentschieden gegen die SGM Hege-Nonnenhorn/Bodolz. Für Furore sorgten am Samstag und Sonntag dafür andere Mannschaften.

Der TSV Eriskirch hatte eine bescheidene Vorbereitung und der Gegner war übermächtig. Die VfB U23, eine der Topteams der Liga gab seine Visitenkarte ab.


Für eine faustdicke Überraschung sorgt der TSV Eriskirch zum Saisonauftakt in der Fußball-Kreisliga A2: Die Mannschaft besiegt

3:1 – TSV Eriskirch überrascht den VfB Friedrichshafen

Am ersten Spieltag in der neuen Saison in der Fußball-Kreisliga A2 hat es überraschende Ergebnisse gegeben. Der TSV Eriskirch überrumpelte die U23 des VfB Friedrichshafen und siegte mit 3:1. Trotz der 0:2-Niederlage gegen Achberg zeigte der FC Friedrichshafen eine starke Leistung. Nicht überraschend: Beide Aufsteiger Kosova Weingarten und der FV Langenargen unterlagen zu Hause jeweils mit 1:2.

Damir Alihodzic, Spielertrainer des FC Friedrichshafen lobte nach dem Spiel seine Mannschaft für ein couragiertes Spiel.

Für den FC Friedrichshafen um Spielertrainer Damir Alihodzic (rechts) steht 2018/19 erneut eine schwierige Saison vor der Tür.

Nur der Klassenerhalt zählt

Ob Tabellenvorletzter, Tabellenletzter oder Teilnehmer an der Relegation: In schöner Regelmäßigkeit schrammte der FC Friedrichshafen während der vergangenen Jahre am Abstieg zur B-Klasse vorbei. Und, blickt man auf die aktuelle Transferübersicht, verheißt den Häflern auch die anstehende Saison 2018/19 in der Fußball-Kreisliga A2 alles andere als rosige Zeiten. Dennoch verlässt Damir Alihodzic, der als FC-Spielertrainer am kommenden Wochenende in seine vierte Spielzeit gehen wird, der Mut nicht.

Die Spieler des TSV Schlachters freuen sich mit dem dreifachen Torschützen Jonas Herrmann (Mitte) über den 3:1-Sieg gegen Lindau

Hermann! Hermann! Hermann!

Körperlich robust, am Ball sehr stark, immer den Mitspieler im Blick, vor dem Tor kaltschnäuzig: Das sind die Eigenschaften von Jonas Hermann, Offensivmann des A-Ligisten TSV Schlachters, der in der ersten Runde des Bezirkspokals glänzte. Gegen Lindau schoss er beim 3:1-Sieg alle Tore. Der 25-Jährige überzeugte am Mittwochabend sowie die gesamte Mannschaft.

Es läuft bereits die Nachspielzeit in Schlachters. Der TSV führt mit 2:1 gegen die SpVgg Lindau.