Suchergebnis

Daimler verkauft Start-up-Schmiede Lab1886 an Dietz

Der Autobauer Daimler trennt sich von seiner Ideenschmiede Lab1886. Der Großteil wird mitsamt der Projekte an eine Investmentgesellschaft verkauft, die dem IT-Unternehmer und Hauptaktionär des Stuttgarter IT-Dienstleisters GFT, Ulrich Dietz, gehört, wie Daimler am Dienstag mitteilte. Der Autobauer bleibt nur noch mit zehn Prozent an der neuen Firma 1886Ventures beteiligt, weitere zehn Prozent hält die GFT Technologies SE. Ein Teil des Berliner Lab1886-Teams wechselt zudem zur Unternehmensberatung Deloitte.

Dax

Dax startet mit Gewinnen in den Dezember

Impfstoff-Hoffnungen und starke Stimmungsdaten aus China haben am Dienstag die Kurse am deutschen Aktienmarkt angeschoben.

„Eine Jahresendrally und damit auch das Rekordhoch sind heute in greifbare Nähe gerückt“, kommentierte Marktanalyst Jochen Stanzl von CMC Markets den Dax-Anstieg.

Der deutsche Leitindex beendete den Tag trotz eines weiter an Stärke gewinnenden Euro mit einem Plus von 0,69 Prozent auf 13.382,30 Punkte. Zum Auftakt in den Monat Dezember knüpfte er damit an den stark gelaufenen November an.

Wilfried Porth - Daimler Personalvorstand

Daimler-Personalvorstand Porth neuer Südwestmetall-Chef

Der Personalvorstand des Autobauers Daimler, Wilfried Porth, ist neuer Chef des baden-württembergischen Metallarbeitgeber-Verbandes Südwestmetall. Der 61-Jährige wurde nach Verbandsangaben am Freitagabend in Stuttgart als Nachfolger von Stefan Wolf zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Porth teilte nach seiner Wahl mit, man stehe angesichts der Covid-19-Pandemie und der tiefgreifenden Transformation, in der sich weite Teile der Industrie befänden, vor einer noch nie da gewesenen Herausforderung und einer unsicheren Zukunft.

 Bei einer Verkehrskontrolle hat die Polizei einen betrunkenen erwischt.

Autofahrer ist in Ravensburg betrunken unterwegs

Deutlicher Alkoholgeruch ist Beamten des Polizeireviers Ravensburg am Mittwoch um kurz nach 20 Uhr bei der Kontrolle eines 34-jährigen Daimler-Fahrers entgegengeschlagen.

Ein Alkoholtest ergab laut Polizeibericht knapp ein Promille.

Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt. Auf den 34-Jährigen kommen nun ein empfindliches Bußgeld, Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot zu.

Nokia

Patentstreit zwischen Nokia und Daimler geht zum EuGH

Im Mobilfunk-Patentstreit zwischen dem Netzwerkausrüster Nokia und dem Autobauer Daimler sollen zentrale Fragen nun vom Europäischen Gerichtshof geklärt werden.

Das Landgericht Düsseldorf wird den Luxemburger Richtern einen Fall vorlegen, wie es am Donnerstag mitteilte (Az. 4c O 17/19). Nokia wirft Daimler vor verschiedenen Gerichten Patentverletzungen im Zusammenhang mit der Mobilfunktechnik im Auto vor und klagt jeweils auf Unterlassung.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand

Patentstreit zwischen Nokia und Daimler geht zum EuGH

Im Mobilfunk-Patentstreit zwischen dem Netzwerkausrüster Nokia und dem Autobauer Daimler sollen zentrale Fragen nun vom Europäischen Gerichtshof geklärt werden.

Das Landgericht Düsseldorf wird den Luxemburger Richtern einen Fall vorlegen, wie es am Donnerstag mitteilte (Az. 4c O 17/19). Nokia wirft Daimler vor verschiedenen Gerichten Patentverletzungen im Zusammenhang mit der Mobilfunktechnik im Auto vor und klagt jeweils auf Unterlassung.

Dax

Dax mangels Impulsen aus den USA kaum bewegt

Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger am Donnerstag weitgehend zurückgehalten. Auf frische Impulse aus den USA mussten die Investoren verzichten, denn die Börsen jenseits des Atlantik bleiben wegen des Thanksgiving-Feiertags geschlossen.

Der Dax pendelte in engen Grenzen um die Marke von 13.300 Punkten und schloss 0,02 Prozent im Minus bei 13.286,57 Zählern. Der MDax der 60 mittelgroßen Werte stieg um 0,40 Prozent auf 29.146,11 Punkte.

DB

Deutsche Bahn erzwingt Vertagung des Lkw-Kartell-Prozesses

Die Deutsche Bahn hat im Münchner Schadenersatz-Prozess gegen die führenden europäischen Lkw-Hersteller einen Befangenheitsantrag gegen die Vorsitzende Richterin gestellt. Der Grund: Sie habe es abgelehnt, die für Donnerstag anberaumte Verhandlung wegen Corona zu vertagen, sagte eine DB-Sprecherin am Mittwoch. Das Landgericht muss nun erst einmal über den Befangenheitsantrag entscheiden und verlegte die mündliche Verhandlung um ein halbes Jahr auf den 21.

Daimler

Streit ums Stammwerk: Daimler droht mit E-Campus-Verlagerung

Bei Daimler schaukelt sich der Streit um den künftigen Kurs und die Sparpläne der Konzernführung um Vorstandschef Ola Källenius weiter hoch. Nach diversen Angriffen der Betriebsräte in den vergangenen Tagen reagierte der Autobauer am Mittwoch. In einem internen Schreiben an die Mitarbeiter drohte er mit einem Aus für das geplante Kompetenzzentrum Elektromobilität im Stammwerk Stuttgart-Untertürkheim, wenn die Arbeitnehmervertreter weiter auf ihren Forderungen beharrten.