Suchergebnis

Eine Fahne mit dem Logo von Mercedes-Benz hängt vor blauem Himmel

Vernetzte Produktion soll Effizienz bei Mercedes steigern

Mit vollständiger Vernetzung und Digitalisierung will Daimler die Autoproduktion bei Mercedes-Benz in den kommenden drei Jahren auf mehr Effizienz trimmen. Mindestens 15 Prozent soll „MO360“ bis 2022 bringen, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Teile des neuen Systems werden im weltweiten Fabrik-Netzwerk schon genutzt, vollständig soll es erstmals in der neuen „Factory 56“ in Sindelfingen zum Einsatz kommen. Das neue Werk für die Produktion der Mercedes-S-Klasse geht im September in Betrieb.

Daimler

Mercedes entwickelt Batterietechnologie zusammen mit CATL

Daimlers Kernmarke Mercedes-Benz will künftig auch mit dem chinesischen Batteriehersteller CATL enger zusammenarbeiten. Die strategische Partnerschaft werde ausgebaut, kündigten die Unternehmen am Mittwoch an. „CATL wird in den kommenden Jahren ein wichtiger Lieferant sein, der Kapazitäten für die nächsten Generationen unserer EQ-Produkte sichert“, sagte Daimler-Vorstand Markus Schäfer. Unter dem Namen EQ bringt Mercedes-Benz seine Elektromodelle auf den Markt.

Polizistin

Polizei bei Schülern im Südwesten beliebtester Arbeitgeber

Die Polizei hat die Autobauer Daimler und Porsche überholt und gilt nun nach einer Umfrage bei Schülern in Baden-Württemberg als beliebtester Arbeitgeber. Das geht aus dem „Schülerbarometer 2020“ des Marktforschungsunternehmens Trendence hervor. An der repräsentativen Umfrage nahmen nach Angaben des Innenministeriums von Mittwoch bundesweit 20 000 Schüler teil, davon 3000 aus Baden-Württemberg.

Für 18,5 Prozent der Schüler käme demnach eine Bewerbung bei der Polizei in Betracht.

BMW

BMW nach Verlust „vorsichtig zuversichtlich“

Zum ersten Mal seit elf Jahren schreibt BMW wieder rote Zahlen. „Wie erwartet haben die weltweiten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie im zweiten Quartal voll auf unser Geschäft durchgeschlagen“, sagte Vorstandschef Oliver Zipse am Mittwoch in München.

Unter dem Strich stand ein Quartalsverlust von 212 Millionen Euro. Trotz des schwachen zweiten Quartals sei im ersten Halbjahr noch ein Gewinn erwirtschaftet worden, betonte Zipse - und zeigte sich für das zweite Halbjahr „durchaus zuversichtlich“.

Ein Mitarbeiter von BMW poliert das Logo eines BMW i8

BMW fährt Verlust ein: „zuversichtlich“ fürs zweite Halbjahr

Zum ersten Mal seit elf Jahren schreibt BMW wieder rote Zahlen. „Wie erwartet haben die weltweiten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie im zweiten Quartal voll auf unser Geschäft durchgeschlagen“, sagte Vorstandschef Oliver Zipse am Mittwoch in München. Unter dem Strich stand ein Quartalsverlust von 212 Millionen Euro. Trotz des schwachen zweiten Quartals sei im ersten Halbjahr noch ein Gewinn erwirtschaftet worden, betonte Zipse - und zeigte sich für das zweite Halbjahr „durchaus zuversichtlich“.

Weitere Neubauten für Daimler-Prüfzentrum geplant

Das Immendinger Daimler-Prüf- und Technologiezentrum entwickelt sich weiter. So hat der Immendinger Gemeinderat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause sein Einverständnis zum Bau einer neuen, dreigeschossigen Halle für Freiluft-Rollenprüfstände gegeben.

Seit fast zwei Jahren ist das Prüf- und Technologiezentrum nun offiziell in Betrieb. Auf mehr als 30 Teststrecken finden täglich Untersuchungen statt, in Dutzenden von Gebäuden im Bereich der früheren Kaserne arbeiten mehrere hundert Menschen.

 Die Polizei sucht Zeugen.

Unbekannte zertrümmern Fensterscheiben mit Steinen

Unbekannte Täter haben in der Adlerstraße und in der Gottlieb-Daimler-Straße in Ravensburg in der Nacht zum Montag mehrere Scheiben eingeworfen. Wie die Polizei mitteilt, flogen bei einem Bekleidungsgeschäft in der Adlerstraße die Steine durch drei Schaufensrterscheiben und hinterließen handballgroße Löcher. In der Südstadt zertrümmerte der faustgroße Stein eine Scheibe der Kantine einer Firma. Der Gesamtschaden geht in die Tausende. Ein Tatverdacht besteht bislang nicht.

Reinraum für die Produktion von Knopfzellen in der Lithium-Ionen-Fabrik von Varta: „Wir konnten es nicht zulassen, dass unser ge

Varta wehrt Angriff auf Zukunftstechnologie erfolgreich ab - Einigung mit Samsung

Der Schock auf der Ostalb muss Ende vergangenen Jahres riesig gewesen sein: In Kopfhörern des Elektronikkonzerns Samsung fanden Varta-Ingenieure Energiespeicher, die den eigenen Produkten nahe, aus Sicht des Ellwanger Batterieherstellers viel zu nahe, kamen.

Sprich: Obwohl Samsung zu den Kunden von Varta gehört, hatte das südkoreanische Unternehmen die spezielle Technologie aus Schwaben offenbar kopiert. Varta reagierte promt und klagte wegen Patentverletzungen im Bereich der Lithium-Ionen-Zellen.

Sechs Könner auf der Bühne unter dem Lindenbaum (von links): Bobbi Fischer mit Ukulele, Gregor Hübner (mal mit Mandoline), Jérôm

Ein Konzert für die Freunde des Einhaldenfestivals

Zuerst hatte es gar nicht nach einem heiteren Abend ausgesehen, denn kurz vor dem Einlass zum Open-Air-Solidaritätskonzert des Einhaldenfestivals herrschte explosive Gewitterstimmung im Landkreis. Aber nach etwas Gerumpel verhalf wohl der von Veit Hübner im Kloster Beuron bei Pater Albert abgeholte Wettersegen zu einem friedlichen oberschwäbischen Wolkenhimmel mit Abendsonne: beste Bedingungen für ein relativ kurzfristig anberaumtes Konzert auf dem still gelegten Kaseshof in Geratsreute, der 2017 den Bioland-Einhaldenhof von Bernhard Rauch als ...

Person geht hinter Zaun entlang, im Hintergrund Mercedes-Stern

Daimler-Betriebsratschef: Sparpaket ist erst der Anfang

Daimler-Betriebsratschef Michael Brecht erwartet nach dem Corona-Sparpaket im Umfang von 450 Millionen Euro weitere Einschnitte bei dem Autokonzern. „Denn klar ist auch, dass wir damit nicht die ganzen Themen lösen, die noch auf uns zukommen“, bekräftigte er in der „Automobilwoche“. Weitere Stellenkürzungen könnten die Folge sein. Allerdings könne in einem Konzern mit 300 000 Mitarbeitern Vieles auch über Fluktuation geregelt werden: „Das Durchschnittsalter beträgt 46 Jahre, da bietet die Demografie einen sozialverträglichen Ansatz.