Suchergebnis

 Thomas Zeller an der eindrucksvollen Haustür seines historischen Bauernhauses in Hausen ob Verena.

Ehepaar rettet denkmalgeschütztes Haus - und renoviert es liebevoll

Corona kann auch für etwas gut sein. Diese Erfahrung teilt das Ehepaar Zeller (Sie aus Böblingen, er aus Schönaich stammend), das sich in den ersten, öden Corona-Monaten mit der Frage nach der häuslichen Zukunft beschäftigt hat. In Hausen ob Verena haben die beiden ihr Traumhaus gefunden.

Beide sind um die 60 und saßen in einem „leeren Nest“ in Gäufelden, nachdem die zwei Töchter flügge geworden waren. Eine der beiden hatte angesichts der horrenden Immobilienpreise im Großraum Stuttgart unverblümt gefragt: „Könntet ihr euch ...

Auto brennt am frühen Morgen

An der Festhalle Haidgau hat am frühen Freitagmorgen ein Pkw gebrannt. Wie die Polizei mitteilt, dürfte ein technischer Defekt an dem Mercedes die Ursache für den Brandausbruch gewesen sein. Der Fahrer des Wagens hatte ihn gegen 0.30 Uhr an der Halle abgestellt, schon etwa eine halbe Stunde später stand der Wagen in Vollbrand. Die Feuerwehren aus Haidgau und Bad Wurzach löschten die Flammen. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Ein Pkw-Anhänger der neben dem Daimler abgestellt war, wurde durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen.

 Ein Mitarbeiter von Hydrasun in Glasgow erklärt Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (5. v.l.) die Wasserstoff-Lösung

Wie eine Delegation aus Baden-Württemberg die schottischen Wasserstoff-Pläne erkundet

Die Gruppe aus Baden-Württemberg ist vor allem wegen des schlechten Wetters nach Schottland gereist – ganz besonders wegen des Windes, der hier so heftig bläst wie in keinem anderen Land in Europa. Umso ärgerlicher ist für die Gastgeber das derzeitige Wetter in Glasgow: beinahe wohlige acht Grad warm, nahezu windstill und herrlicher Sonnenschein. „Das heute ist kein normaler November-Tag. Eigentlich haben wir hier viel mehr Wind, ganz sicher“, sagte Juliet Cramb-Low Anfang der Woche zur Begrüßung der 40-köpfigen Delegation aus dem Südwesten ...

Dr. Ulrich Dohle

Rolls-Royce Power Systems trauert um ehemaligen Vorstandsvorsitzenden

Ulrich Dohle ist tot. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende von Rolls-Royce Power Systems starb am 21. November im Alter von 69 Jahren in Stuttgart.

In seinen knapp acht Jahren beim Häfler Motorenbauer, davon dreieinhalb an der Spitze des Unternehmens, hatte Dohle die Weiterentwicklung und Modernisierung des mtu-Portfolios maßgeblich vorangetrieben. Seine wohl größte Herausforderung war die Integration des Unternehmens in den Mutterkonzern nach der Übernahme durch Rolls-Royce.

Daimler Truck

Daimler Truck mit eigenem Finanzierer auch in Deutschland

Die Finanzierungsgesellschaft des Lastwagen- und Busherstellers Daimler Truck startet auch in Deutschland ihr Geschäft. Die Daimler Truck Financial Services war nach der Abspaltung vom ehemaligen Daimler-Konzern - heute Mercedes-Benz - vergangenes Jahr zunächst in sieben Ländern an den Start gegangen. Mit dem Heimatmarkt Deutschland erhöhe sich die Zahl der Länder auf 15, teilte das Unternehmen am Dienstag in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart mit.

Daimler Truck mit eigenem Finanzierer auch in Deutschland

Die Finanzierungsgesellschaft des Lastwagen- und Busherstellers Daimler Truck startet auch in Deutschland ihr Geschäft. Die Daimler Truck Financial Services war nach der Abspaltung vom ehemaligen Daimler-Konzern - heute Mercedes-Benz - vergangenes Jahr zunächst in sieben Ländern an den Start gegangen. Mit dem Heimatmarkt Deutschland erhöhe sich die Zahl der Länder auf 15, teilte das Unternehmen am Dienstag in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart mit.

Hoher Blechschaden bei Zusamenstoßvon zwei Autos in Meckenbeuren

Rund 15.000 Euro Gesamtsachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntag gegen 13.45 Uhr in Meckenbeuren an der Einmündung der Bahnhofstraße zur Ravensburger Straße ereignet hat. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Eine 52-jährige Daimler-Fahrerin bog von Brochenzell kommend nach rechts in Richtung Friedrichshafen ein und übersah aus Unachtsamkeit den von links kommenden Sprinter, heißt es im Bericht der Polizei weiter.

Weltbetriebsrat bei Daimler Truck: Europäische Standards

Mit der Gründung eines Weltbetriebsrats sollen bei den Werken und Zulieferern von Daimler Truck künftig weltweit europäische Standards gelten. «Das Besondere bei Daimler Truck ist, dass uns gelungen ist, die klaren gesetzlich flankierten Unterrichtungs- und Anhörungsrechte der Europäer und Europäerinnen auch auf die Länder außerhalb Europas auszuweiten», sagte Ralf Götz von der IG Metall laut einer Mitteilung vom Montag. Das sei «beispielhaft und mit Blick auf die Durchsetzung von Menschen- und Gewerkschaftsrechten international von größter ...

 Der Unfall passierte, weil ein Autofahrer ohne die Vorfahrtsregel zu beachten, die Bundesstraße kreuzte.

Zwei verletzte Kinder nach Unfall bei Grünkraut

Bei einem Zusammenstoß von zwei Autos bei Grünkraut sind zwei Kinder leicht verletzt worden. Zu dem Unfall kam es am späten Freitagnachmittag an der Kreuzung einer Landstraße mit der Bundesstraße 32, wie die Polizei mitteilt. Ein 58-jähriger Autofahrer fuhr auf der Landstraße von Grünkraut in Richtung Emmelweiler und wollte kurz vor Staig die B 32 kreuzen.

Autofahrer beachtet Vorfahrtsregel nichtDabei missachtete er die Vorfahrt einer 43-Jährigen, die mit ihrem VW Golf von Wangen kommend in Richtung Ravensburg unterwegs war, und ...

E-Mobilität

E-Mobilität: Verträgt das Stromnetz Millionen Wallboxen?

Mein Haus, mein E-Auto, meine Wallbox: Mit dem Umstieg auf die Elektromobilität schießt auch die Zahl der privaten Ladepunkte in die Höhe. Allein über einen Fördertopf des Bundes haben zuletzt mehr als 800.000 Haushalte einen Zuschuss dafür beantragt, die Bundesregierung will bis 2030 bis zu fünfzehn Millionen E-Autos auf der Straße haben.

Doch auf das Stromnetz kommen damit gewaltige Herausforderungen zu, Netzbetreiber sorgen sich vor lokalen Stromausfällen.