Suchergebnis

SPD-Spitze

Weiter Kritik an SPD wegen Autoprämie

Nach dem Nein zu einer allgemeinen Autokaufprämie geht Daimler-Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht mit der SPD-Spitze hart ins Gericht.

Er selbst und auch seine Kollegen aus der Auto- und Zulieferindustrie seien „stinksauer“, sagte Brecht der Deutschen Presse-Agentur: „Die SPD-Spitze hat es nicht verstanden.“

„Es rollt eine Rationalisierungswelle auf die deutsche Autoindustrie zu, die massiv an die Arbeitsplätze herangeht“, sagte Brecht.

Daimler-Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht

Weiter Kritik an SPD wegen Autoprämie: Parteichef wehrt sich

Nach dem Nein zu einer allgemeinen Autokaufprämie geht Daimler-Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht mit der SPD-Spitze hart ins Gericht. Er selbst und auch seine Kollegen aus der Auto- und Zulieferindustrie seien „stinksauer“, sagte Brecht der Deutschen Presse-Agentur: „Die SPD-Spitze hat es nicht verstanden.“

„Es rollt eine Rationalisierungswelle auf die deutsche Autoindustrie zu, die massiv an die Arbeitsplätze herangeht“, sagte Brecht.

Eine Knautien-Sandbiene (Adrena hattorfiana) auf einer Acker- Witwenblume

Wildbienen: Wie man Majas wilden Cousinen helfen kann

Wer hat schon einmal von der Goldenen Schneckenhausbiene gehört? Sie ist eine von über 460 verschiedenen Wildbienen-Arten, die es in Baden-Württemberg gibt. Aber Majas wilde Cousinen und deren spezielle Bedürfnisse sind im Gegensatz zu ihren domestizierten Verwandten, den Honigbienen, wenig bekannt. Dabei hat der Kreis Tuttlingen eine durchaus reiche Wildbienen-Fauna.

Der Obst- und Gartenbauverein Deilingen hat in einer Vereinsmitteilung jüngst auf die Goldene Schneckenhausbiene aufmerksam gemacht.

 Bei dem Zusammenstoß erlitt der Fahrer eines VW leichte Verletzungen.

Rote Ampel missachtet – Autos kollidieren

Einen Leichtverletzten und Sachschaden von rund 10 000 Euro hat ein Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 14.40 Uhr in der Ravensburger Karlstraße gefordert. Ein 62-jähriger Fahrer eines Daimler-Benz Viano hatte laut Polizei an der Kreuzung Karl- und Charlottenstraße offenbar das Rotlicht übersehen und stieß deshalb mit dem VW Multivan eines 50-jährigen zusammen, der bei Grün in den Kreuzungsbereich eingefahren war. Bei dem Zusammenstoß erlitt der Fahrer des VW leichte Verletzungen.

Mitarbeiter des baden-württembergischen Autobauers Porsche in der Produktion des elektrischen Porsche Taycan: Die Bundesregierun

Keine Kaufprämie für Verbrenner: Auto-Industrie kritisiert Konjunkturpaket

Nach mehr als zehn Wochen Lockdown stehen die Höfe und Parkplätze der Autohändler voll mit Neuwagen – zumeist Fahrzeuge mit modernen Verbrennungsmotoren. Den Wert der Autos schätzt der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes, Jürgen Karpinski, auf mehr als 15 Milliarden Euro.

Ein Rückstau, im Zuge dessen die Autobauer nach und nach ihre Förderbander anhielten, was in der Folge auch die Produktion der Zulieferer lahmlegte.

Logo der Daimler-AG und Mercedes-Stern

Erste Diesel-Klage gegen Daimler Ende Oktober vor dem BGH

Der Bundesgerichtshof (BGH) verhandelt im Herbst zum ersten Mal über die Schadenersatz-Klage eines Diesel-Käufers gegen Daimler. Als Termin wurde der 27. Oktober angesetzt, wie das Gericht in Karlsruhe am Freitag mitteilte. Ob an dem Tag auch schon das Urteil verkündet wird, ist offen. (Az. VI ZR 162/20)

Der Kläger hatte seinen Mercedes Anfang 2017 gebraucht gekauft. Das Auto hat einen Diesel-Motor der Baureihe OM 651. Bei diesem Fahrzeugtyp werden die Abgase zum Teil wieder im Motor verbrannt.

Dax

US-Daten bescheren Dax starkes Wochen-Finish

Ein überraschend solider US-Arbeitsmarkt hat am Freitag den Aktienmärkten weiteren Schwung verliehen.

Der Dax stieg den vierten Tag in Folge kräftig um diesmal 3,36 Prozent auf 12.847,68 Punkte. Damit summiert sich der Wochengewinn auf fast 11 Prozent - das war die beste Börsenwoche seit Anfang April. Der deutsche Leitindex hat somit den historisch beispiellosen Corona-Crash fast schon wieder aufgeholt. Um fast 4600 Punkte oder rund 55 Prozent hat sich das Börsenbarometer vom Tief Mitte März erholt.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann

Kretschmann lobt das Konjunkturpaket des Bundes

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hält das von der Bundesregierung angekündigte milliardenschwere Konjunkturpaket für „ambitioniert und mutig“. „Es hat wichtige Komponenten, die die Wirtschaft fördern können und die Zukunft gestalten. Auch in sozialer Hinsicht scheint es ausgewogen“, teilte Kretschmann am Donnerstag in Stuttgart mit. Die Innovationsprämien für Elektroautos und Hybride seien ein zusätzlicher Kaufanreiz.

„Für die Branche, insbesondere auch für die Zuliefererindustrie, hätte ich mir einen noch größeren ...

Das Logo der Daimler-AG ist an der Konzernzentrale zu sehen

Daimler: Konjunkturpaket ist ein guter Kompromiss

Der Autobauer Daimler sieht in dem Konjunkturpaket der Bundesregierung einen „guten, überparteilichen Kompromiss“. Es sei wichtig, dass es nun schnell ein wirksames Programm zur Stützung der Konjunktur gebe, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Das begrüße man sehr. „Die Absenkung der Mehrwertsteuer ist aus unserer Sicht ein wichtiges Signal zur Stärkung der Binnennachfrage“, hieß es zudem. „Die im Zukunftspaket enthaltenen Maßnahmen für klimafreundliche Mobilität von Nutzfahrzeugen und Pkw sind sinnvoll und unterstützen unsere zentralen ...

Oliver Zipse, Vorstandsvorsitzender der BMW AG

BMW-Chef: Konjunkturpaket „Beschleuniger“ für Nachhaltigkeit

Der Autobauer BMW hat das geplante Konjunkturpaket der großen Koalition in der Corona-Krise begrüßt. „Die beschlossenen Maßnahmen sind ein wertvoller Transformationsbeschleuniger, um noch mehr Kunden für nachhaltige Mobilität zu begeistern“, sagte BMW-Vorstandschef Oliver Zipse am Donnerstag laut einem Statement. „Wir begrüßen das Konjunkturpaket und die gesamtwirtschaftliche Wirkung für das Land.“ Die Maßnahmen könnten für einen breiten wirtschaftlichen Impuls sorgen, hieß es von BMW weiter.