Suchergebnis

 Karoly Kis vom 1. PBC Bad Saulgau holt am ersten Wochenende drei Punkte. Nur der U17-Weltmeister aus Bosnien zwingt ihn in die

Hybler und Kis sind die Punktgaranten

Der 1. PBC Bad Saulgau hat mit zwei 4:4-Unentschieden am vergangenen Wochenende gegen den BSV Dachau II den Zwei-Punkte-Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang der 2. Poolbillard-Bundesliga gewahrt. Sowohl bei der Erstligareserve, wie auch am Sonntag in der Bad Saulgauer Billardakademie, hatten am Ende beide Mannschaften vier Partien gewonnen. Es hätte nicht ausgeglichener sein können, denn alle vier Serien oder „Halbzeiten“, die gespielt wurden endeten mit 2:2

Der Blick von Steffen Gross, Kapitän des 1.

 Steffen Gross, Kapitän des 1. PBC Bad Saulgau, Medaillengewinner bei DM und EM, gewinnt am Sonntag eine wichtige Partie im 14.1

PBC Bad Saulgau mit zwei Unentschieden

Der 1. PBC Bad Saulgau hat mit zwei 4:4-Unentschieden am vergangenenn Wochenende gegen den BSV Dachau II den Zwei-Punkte-Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang der 2. Poolbillard-Bundesliga gewahrt. Sowohl bei der Erstligareserve, wie auch am Sonntag in der Bad Saulgauer-Billardakademie, hatten am Ende beide Mannschaften vier Partien gewonnen. In Dachau am Samstag punkteten für Bad Saulgau je zweimal Roman Hybler (10-Ball, 9-Ball) und Karoly Kis (14.

Mehrere Stunden blieb die Reuttier Straße in Neu-Ulm wegen der Razzia am Freitag gesperrt.

Nach Drogen-Razzia: Gericht erlässt Haftbefehl gegen mutmaßliche Dealer

Nach dem spektakulären Großeinsatz der Polizei rund um eine Gemeinschaftsunterkunft in Neu-Ulm hat das Amtsgericht Memmingen am Wochenende Haftbefehle gegen mehrere Tatverdächtige erlassen. Die Männer sollen das Flüchtlingsheim neben der Spielothek am Augsburger-Tor-Platz seit geraumer Zeit als Drogenumschlagplatz missbraucht haben. Bei der Razzia am Freitagabend beschlagnahmten Polizisten Rauschgift sowie Bargeld im fünfstelligen Bereich, das mutmaßlich aus kriminellen Geschäften stammt.

Großeinsatz der Polizei in Neu-Ulm.

Drogenrazzia in Flüchtlingsheim: Verdächtige in Haft

Drogenrazzia in Neu-Ulm: Bei einem Großeinsatz haben Polizisten am späten Freitagabend ein Asylbewerberheim in der Neu-Ulmer Innenstadt durchsucht. Dabei fanden sie Betäubungsmittel „in nicht geringer Menge“ sowie eine fünfstellige Summe Bargeld. Sechs Verdächtige seien festgenommen worden, teilte die Polizei am Samstagnachmittag mit. Drei Beschuldigte, die bereits per Haftbefehl gesucht worden waren, befinden sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

 Steffen Gross, Kapitän des 1. PBC Bad Saulgau, hat den Klassenerhalt als Ziel ins Auge gefasst.

Bad Saulgau trifft zweimal auf den BSV Dachau II

Die Zeit der Einzelmeisterschaften ist vorbei, bei den Pool-Billardspielern in Bad Saulgau kehrt wieder der Ligaalltag ein. Der 1. PBC Bad Saulgau bestreitet an diesem Wochenende zwei Partien. Zweimal geht es gegen den Tabellenletzten BSV Dachau II. Am Samstag geht es nach Dachau. Dann führt die Reise den WM-Teilnehmer Roman Hybler, Steffen Gross, Medaillengewinner bei den deutschen Meisterschaften, und ihre Bad Saulgauer Mitstreiter zum Schlusslicht.

Lawinengefahr in Tirol

Deutsche Schüler werden von Lawine erfasst - und überleben

Sechs Schüler aus Halle (Saale) sind in Österreich von einer Lawine erfasst und zum Teil verschüttet worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, überlebten alle den Vorfall nahezu unverletzt. Die Schneebrettlawine löste sich im Bereich des Skigebiets Wildkogel unterhalb der Bergstation. Die Ausläufer der Lawine erfassten die Schüler an einer Skiwegquerung.

Zwei der Jugendlichen (16 und 17) wurden dabei ganz, zwei (beide 17) zum Teil verschüttet.

Wintereinbruch in Österreich

Zwei Deutsche von Lawinen in Österreich getötet

Zwei deutsche Skifahrer sind in den österreichischen Bergen bei Lawinenabgängen ums Leben gekommen. Beide starben am Sonntag in Vorarlberg, teilte die Polizei mit.

In dem westlichen Bundesland herrschte wie in weiten Teilen der österreichischen Alpen nach heftigen Schneefällen große Lawinengefahr.

Trotzdem wagte sich in Schoppernau ein 26-Jähriger aus dem bayerischen Landkreis Dachau in den Tiefschnee abseits der gesicherten Pisten und wurde von einem Schneebrett verschüttet.

Deutscher von Lawine in Österreich getötet

Ein deutscher Skifahrer ist im österreichischen Vorarlberg bei einem Lawinenabgang ums Leben gekommen. Das Unglück passierte heute in Schoppernau, sagte ein Polizeisprecher. Der 26-Jährige stammte aus dem bayerischen Landkreis Dachau. Er war trotz hoher Lawinengefahr abseits der gesicherten Pisten unterwegs. Seine Begleiterin und die Bergrettung gruben ihn schnell aus den Schneemassen aus. Der junge Mann konnte jedoch nicht mehr reanimiert werden.

Geldtransporter

Geldtransport-Mitarbeiter auch donnerstags im Warnstreik

Ein bundesweiter Warnstreik in der Geld- und Wertbranche hat am Mittwoch die Bargeldbelieferung des Einzelhandels und der Banken in Bayern weitgehend zum Erliegen gebracht. Rund 80 Prozent der geplanten Geldtransporte seien ausgefallen, sagte der Landesfachbereichsleiter der Gewerkschaft Verdi, Kai Winkler. Die Beteiligung sei hoch. Der Warnstreik soll am Donnerstag fortgesetzt werden. Ob die Beschäftigten der Geldtransport-Branche am Freitag ihre Arbeit wieder aufnehmen, werde erst dann geklärt, hieß es.

 Für die Tuttlingerin Gudrun Egle kam beim Tennisturnier um den Aesculap-Cup in der ersten Qualifikationsrunde das Aus.

Gudrun Egle vom Gastgeber TC RW Tuttlingen scheitert in Runde eins

Das Tennisturnier des TC RW Tuttlingen um den Aesculap-Cup hat am Mittwoch mit der Qualifikation der Damen begonnen. Die einheimische Gudrun Egle überstand die erste Runde nicht. Am Donnerstag steht die Qualifikation der Herren auf dem Programm.

Neun Spiele wurden am Mittwoch ausgetragen. Louisa Junghans (GW Luitpoldpark München) erreichte ohne Spiel das Hauptfeld. Die Tuttlingerin Gudrun Egle, einzige Spielerin aus dem heimischen Kreis, musste sich erwartungsgemäß gegen Evita Ramirez (LK 6) geschlagen geben.