Suchergebnis

Computervirus in Klinik: Rettungswagen wieder anfahren

Das von einem Computervirus lahmgelegte Klinikum Fürstenfeldbruck soll spätestens am Montagmittag wieder von allen Rettungswagen angefahren werden. Es sei gut möglich, dass dies auch schon früher der Fall sein wird, sagte der Vorstand des Klinikums, Alfons Groitl, am Sonntag. Noch laufe nicht alles reibungslos, viele der betroffenen Geräte seien aber gereinigt und neu aufgesetzt worden.

Wegen des Vorfalls hatte sich das Klinikum von der Integrierten Leitstelle des Landkreises abgemeldet, damit Rettungswagen nur noch lebensgefährlich ...

IT-Fachkraft

Computervirus in Klinikum: Rettungswagen sollen anfahren

Das Klinikum Fürstenfeldbruck ist von einem Computervirus lahmgelegt worden - erst am Sonntag sollen wieder alle Rettungswagen das Krankenhaus anfahren können. Alle Computer und Server würden derzeit überprüft und gesäubert, sagte der Vorstand des Klinikums, Alfons Groitl, am Samstag. Er sprach von einem „sehr, sehr bösartigen Virus“, der trotz hoher Schutzvorkehrungen auf Hunderten Rechnern aufgetaucht sei. Infizierte Geräte seien wiederholt herunter- und wieder hochgefahren.

Spezialisten ermitteln wegen Computervirus in Klinik

Die Zentralstelle Cybercrime Bayern ermittelt wegen eines Computervirus, der das Klinikum Fürstenfeldbruck lahmgelegt hat. Es könne sich um eine schädliche Software handeln, die Bankdaten ausspäht, vermutete ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg am Freitag, zu der die Zentralstelle gehört.

Der Virus hatte in den vergangenen Tagen Hunderte Computer des Krankenhauses lahmgelegt, sagte der Vorstand des Klinikums, Alfons Groitl.

Exot im Grundschulklassenzimmer: Männer sind im Lehrkörper deutlich unterrepräsentiert.

Kaum männliche Vorbilder: An der Grundschule sind Männer Mangelware

Wenn Dominik Alexander das Gebäude betritt, schart sich sofort eine Gruppe Kinder um ihn. Mädchen, Jungs – alle ringen gleichermaßen um seine Aufmerksamkeit. Dabei ist der 28-Jährige kein Star. Nur Lehrer. Allerdings der einzige an der Grundschule im Landkreis Landshut. Schon das macht ihn zur Attraktion. Eine Erfahrung, die viele Lehrer teilen. Denn Männer genießen in vielen Klassenzimmern Exotenstatus.

Im vergangenen Jahr waren mehr als 70 Prozent der rund 121 000 Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen in Bayern weiblich.

 Joseph Eberle war ein antisemitischer Publizist. Nach ihm waren bis 2017 die Ailinger Schulen benannt.

Geschichte der Häfler Juden muss noch erforscht werden

„Auf diesen Vortrag habe ich seit Jahren gewartet“, sagt eine Besucherin nach den zweistündigen Ausführungen von Jürgen Oellers. Damit ist sie nicht allein, denn im Medienraum des Zeppelin-Museums musste nachgestuhlt werden. Das Thema ist überfällig. Unter dem Titel „Jüdisches Leben in Friedrichshafen: Kein Unrecht – oder nur keine Überlieferung?“ fasst der Stadtarchivar seine Recherchen zusammen, zu denen ihn das Zeppelin-Museum angeregt hat. Denn im Rahmen der Ausstellung „Eigentum verpflichtet“ untersuchte das Museum, ob sich in der ...

In Dorfen trifft Felix Stein (links) Johann Grasser, der ebenfalls schon nach Jerusalem gepilgert ist.

Die erste Landesgrenze naht

Felix Stein wandert 5824 Kilometer von Oberschmeien nach Jerusalem. Er begeht den längsten Friedensweg der Welt, der durch neun verschiedene Länder verläuft. Im Mai will er in der „heiligen Stadt“ ankommen. Im ersten Teil seiner Kolumne für die „Schwäbische Zeitung“ berichtet er von seiner zweiten Etappe, der Ankunft in München.

„Glücklich und vergnügt war meine Ankunft“, waren bereits Wolfgang Amadeus Mozarts Worte in Bezug auf das schöne München.

 Das Ehepaar Grete und Alfred Kandler (ehemals Kahn).

Anfang vom Ende: Wie die Pogromnacht das Leben einer schwäbischen Familie zerstörte

Am 9./10. November jährt sich zum 80. Mal die Pogromnacht von 1938, in der von organisierten SA-Trupps fast alle jüdischen Gotteshäuser Deutschlands verwüstet und verbrannt wurden und ebenso jüdische Privatwohnungen und Geschäfte dem nationalsozialistischen Hass und Zerstörungswahn zu Opfer fielen. Als am 10. November allerorts die jüdischen Männer in Konzentrationslager verbracht und misshandelt wurden, war dies auch das Schicksal des Besitzers der Laichinger Traditionsfirma Kahn, Alfred Rudolf Kahn.

Einsatzwagen der Feuerwehr

250 000 Euro Schaden nach Brand in Tankstellen-Shop

Beim Brand eines Tankstellen-Shops im Landkreis Dachau ist ein Schaden von einer Viertelmillion Euro entstanden. Am Freitagmorgen entzündete sich ein defekter Stromverteiler in der Tankstelle in einem Gewerbegebiet in Karlsfeld. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen, bevor die Flammen die Zapfsäulen erreichten, teilte die Polizei mit. Bei dem Brand wurde niemand verletzt.

Ermittler der Kriminalpolizei hatten den Stromverteiler als Brandherd feststellen können.

Gedenken an Pogromnacht

Gedenkakt zur Pogromnacht vor 80 Jahren

Mit einem Gedenkakt im Alten Münchner Rathaus wird heute an die Pogromnacht vor 80 Jahren erinnert. Bei der Gedenkveranstaltung wollen Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) sprechen. Bereits am Vormittag (ab 9.30 Uhr) werden am Gedenkstein der ehemaligen Hauptsynagoge die Namen der Münchner Opfer der Pogromnacht verlesen, die im November 1938 in das Konzentrationslager in Dachau bei München ...

 Die deutsch-französische Beziehung liegt ihm am Herzen: Major a.D. Pierre Caudrelier in seinem Privatbüro vor verschiedenen Eri

„Ich bin nur ein Teil in einem großen Mosaik“

Im Alter von 75 Jahren hat sich Pierre Caudrelier, als französischer Präsident der deutsch-französischen Gesellschaft (DFG) Zollern-Alb, zu der auch der Kreis Sigmaringen gehört, entschlossen, sein Amt niederzulegen. Mehr als 30 Jahre war er aktiv an der Spitze. Jetzt möchte er das Schicksal des Vereins in andere Hände legen. Im deutsch-französischen Dialog befindet er sich seit frühester Kindheit und wird es auch weiterhin bleiben.

Geboren 1943 während des Zweiten Weltkriegs und mit zwei Großvätern, die im Ersten Weltkrieg ...