Suchergebnis

Konzerngebäude mit Fahnen davor

Verdeckter Machtkampf bei der Metro

Verdeckter Machtkampf bei der Metro: Die Gründeraktionäre des Handelsriesen – Beisheim und Meridian – haben ihre Beteiligungen an der Gesellschaft zu einer faktischen Sperrminorität ausgebaut. Das teilten die Meridian-Stiftung und die Beisheim-Gruppe am Dienstag mit. Der Schritt sei nicht zuletzt ein Versuch, die eigene Position gegenüber dem tschechischen Milliardär Daniel Kretinsky zu stärken, hieß es in informierten Kreisen. „Hier wurde ein Zeichen gesetzt, Kretinsky kommt an uns nicht vorbei.

Daniel Kretinsky

Metro-Gründer bauen Einfluss beim Konzern aus

Verdeckter Machtkampf bei der Metro: Die Gründeraktionäre des Handelsriesen - Beisheim und Meridian - haben ihre Beteiligungen an der Gesellschaft zu einer faktischen Sperrminorität ausgebaut.

Das teilten die Meridian-Stiftung und die Beisheim-Gruppe am Dienstag mit. Der Schritt sei nicht zuletzt ein Versuch, die eigene Position gegenüber dem tschechischen Milliardär Daniel Kretinsky zu stärken, hieß es in informierten Kreisen. „Hier wurde ein Zeichen gesetzt, Kretinsky kommt an uns nicht vorbei.

Protest gegen Siemens

Siemens im Kreuzfeuer der Kritik wegen Bergwerks-Lieferung

Umweltschützer laufen weiter Sturm gegen die Entscheidung von Siemens, an der Lieferung einer Zugsignalanlage für ein umstrittenes Kohlebergwerk in Australien festzuhalten.

Die Klimaaktivisten von Fridays for Future demonstrierten am Montag in zahlreichen Städten. Zudem kündigten sie Proteste für die Siemens-Hauptversammlung am 5. Februar an. Bis Montagabend waren einer Sprecherin zufolge insgesamt 15 Demonstrationen gegen das Dax-Unternehmen geplant.

7,75 Milliarden Menschen auf der Erde

Stiftung: 7,75 Milliarden Menschen auf der Erde

Zu Silvester werden nach Schätzungen der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (DSW) rund 7,75 Milliarden Menschen auf der Erde leben. Das seien circa 83 Millionen Menschen mehr als noch im Jahr zuvor, teilte die DSW mit. Das Plus entspricht etwa der aktuellen Bevölkerung Deutschlands.

Laut DSW gibt es jede Sekunde im Schnitt 2,6 neue Menschen. Darin eingerechnet ist die Geburtenzahl abzüglich der Zahl von Todesfällen. Die Marke von acht Milliarden Menschen auf der Erde werde voraussichtlich 2023 erreicht.

Neuer Höchststand bei Studenten

Unis werden immer voller - Wohnheimplätze bleiben knapp

Die Zahl der Studenten an deutschen Hochschulen wächst weiter. Im aktuellen Wintersemester sind fast 2,9 Millionen Männer und Frauen eingeschrieben, 29.000 mehr als vor einem Jahr und rund 37 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren.

Die Zahlen hat das Statistische Bundesamt in Wiesbaden vorgelegt. Doch mit den steigenden Zahlen steigt auch der Bedarf an Wohnheimplätzen, an Beratung und Versorgung durch Mensen - und da gibt es nach Angaben des Deutschen Studentenwerks einen Investitionsbedarf in Milliardenhöhe.

Führungswechsel bei Henkel

Börse skeptisch: Neuer Henkel-Chef von Anfang an unter Druck

Der designierte neue Chef des Konsumgüterherstellers Henkel (Persil, Schwarzkopf, Fa) Carsten Knobel, steht von Anfang an unter Druck. Zuletzt liefen die Geschäfte bei den Düsseldorfern nicht mehr so rund wie früher.

Die Börse reagierte auch deshalb skeptisch auf die Ernennung des bisherigen Finanzvorstandes zum Nachfolger des zum Jahresende ausscheidenden Henkel-Chefs Hans Van Bylen. Die Henkel-Aktie verlor am Freitagvormittag zeitweise mehr als vier Prozent und war damit der schwächste Wert im deutschen Leitindex Dax.

 Weitsichtiger Stratege oder gigantischer Geldvernichter: Die Zukunft von Bayer-Chef Werner Baumann dürfte vom Ausgang der Monsa

Bayer hofft auf Glyphosat-Vergleich

In den Vereinigten Staaten hofft Bayer offenbar auf eine Einigung mit den Klägern in den Glyphosat-Verfahren. Denn ein Prozess, der in der nächsten Woche beginnen sollte, wird auf Anfang des kommenden Jahres verschoben. Das hatte der Chefverhandler in dem Mediationsverfahren zwischen Bayer und den Klägern, Kenneth Feinberg, dem „Handelsblatt“ bestätigt. Der Staranwalt war von Bayer gewonnen worden, um mit den inzwischen etwa 20 000 einzelnen Klägern die Bedingungen für einen Vergleich auszuloten.

Achleitner Spitzenverdiener unter Dax-Aufsichtsratschefs

Achleitner Spitzenverdiener unter Dax-Aufsichtsratschefs

Deutsche-Bank-Aufsichtsratschef Paul Achleitner ist einer Studie zufolge weiterhin Spitzenverdiener unter den Chefkontrolleuren der Dax-Konzerne.

Seine Vergütung stieg 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 7,3 Prozent auf fast 860.000 Euro, wie aus am Dienstag veröffentlichten Berechnungen der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) hervorgeht. Die Deutsche Bank hatte im vergangenen Jahr erstmals seit 2014 wieder Geld verdient.

Ein Kurs, der nach oben zeigt

Mit Aktien langfristig Vermögen aufbauen

Die Deutschen gehören zwar zu den fleißigsten Sparern der Welt, meistens bleibt das Ersparte allerdings auf dem Konto oder Sparbuch liegen. Wer aber einigermaßen ordentliche Erträge erzielen und langfristig Vermögen aufbauen will, kommt an Aktien oder Aktienfonds schwer vorbei – sagt zumindest Hardy Hamann, Sprecher der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW).

Doch bisher fremdeln die Deutschen mit dieser Anlageform, stecken doch nur gut fünf Prozent des deutschen Geldvermögens von rund 6,2 Billionen Euro in ...

Studentenwohnheim

Zum Semesterstart lange Wartelisten bei Wohnheimplätzen

Zum Beginn des Wintersemesters am 1. Oktober suchen noch viele Studenten nach einer Bleibe.

Auf Basis der ersten Rückmeldungen aus den großen Universitätsstädten müsse man davon ausgehen, dass die Situation ähnlich angespannt sein dürfte wie zu Beginn der Wintersemester in den Vorjahren, sagte der Sprecher des Deutschen Studentenwerks (DSW), Stefan Grob, der Deutschen Presse-Agentur. So ständen beispielsweise in München 12.000 Studenten auf der Warteliste für einen Wohnheimplatz, in Berlin seien es 4000, in Stuttgart 3800 und in ...