Suchergebnis

Andreas Bauer

Bauer zu Frauen-Tournee: „Letzte Bastion einnehmen“

Der deutsche Bundestrainer der Frauen, Andreas Bauer, hofft auf eine baldige Einführung der Vierschanzentournee für Skispringerinnen. Dies sagte Bauer der Deutschen Presse-Agentur mit Blick auf den Olympia-Winter 2021/22, bei dem es weitere Wettkämpfe für die Frauen im November geben soll. „Die Tournee müssen wir als letzte Bastion ein Jahr später in Angriff nehmen“, fügte der Coach an. Die Frauen-Vierschanzentournee ist in der Szene schon seit Jahren ein Thema, soll aber weder in diesem noch im kommenden Winter ins Programm aufgenommen werden.

Svenja Würth

Wie die Skispringerinnen ausgebremst werden

Svenja Würth geht es gerade wie Millionen anderen Deutschen im Teil-Lockdown. Sie kann am Wochenende ARD oder ZDF einschalten und dort sehen, wie Skispringer Markus Eisenbichler in Polen gewinnt oder Kombinierer Eric Frenzel in Finnland zurück aufs Podest läuft.

Würth kennt beide Top-Sportler persönlich, sie ist selbst Skispringerin und Kombiniererin. Von ihrem Trainer Andreas Bauer wird sie deshalb als „Pionierin“ bezeichnet. Doch im bisherigen Winter sowie an diesem und am nächsten Wochenende bleibt der 27-Jährigen nichts anderes ...

Victoria Carl

Verletzte Victoria Carl verpasst Tour de Ski

Die deutsche Langläuferin Victoria Carl hat sich einen zweifachen Außenbandriss im rechten Fuß zugezogen und wird damit die Tour de Ski verpassen, teilte der Deutsche Skiverband (DSV) mit.

Demzufolge werde Carl konservativ behandelt. Ins Training kann die 25-Jährige erst in vier bis sechs Wochen wieder einsteigen. Die Tour de Ski beginnt am 1. Januar und dürfte damit deutlich zu früh für Carl kommen.

Die Langläuferin war am Wochenende zuvor in Ruka gestürzt, nachdem ihr eine Athletin über den Ski gefahren war.

Markus Eisenbichler

Skisprung-Überflieger Eisenbichler weiter stark

Voller Freude brüllte Markus Eisenbichler in die Kamera. „Zweiter ist auch geil“, schrie der 29-Jährige in seinem gewohnten bayerischen Dialekt, nachdem der Norweger Halvor Egner Granerud seine kurze Skisprung-Siegesserie doch noch beendet hatte.

Einen Tag nach seiner Machtdemonstration holte Eisenbichler am Sonntag mit Flügen auf 141 und 131 Meter diesmal den zweiten Platz. Mit 280 Punkten aus drei Einzeln verteidigte „Eisei“ trotzdem souverän das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.

Manuel Faißt

Kombinierer mit drei Podestplätzen gleich in der Weltelite

Auch ohne den ersehnten ersten Saisonsieg war Bundestrainer Hermann Weinbuch glücklich. Mit gleich drei Podiumsplatzierungen verlassen die deutschen Nordischen Kombinierer die erste Weltcup-Station im finnischen Ruka.

Olympiasieger Eric Frenzel erklomm im Einzel gar erstmals seit knapp zwei Jahren wieder das Treppchen. „Natürlich sind wir sehr zufrieden, wir haben vier unter den ersten Sieben und zwei auf dem Stockerl. Ich bin sehr, sehr zufrieden“, konstatierte Weinbuch das Ergebnis am Sonntag im ZDF.

Die ersten Drei

Johaug und Kläbo prägen Langlauf-Auftakt in Ruka

Die norwegischen Ausnahme-Skilangläufer Therese Johaug und Johannes Kläbo haben den Saisonauftakt im finnischen Ruka beherrscht.

Nach ihrem überlegenen Sieg vom Vortag legte die 32-Jährige am Sonntag über zehn Kilometer Verfolgung in der freien Technik einen weiteren Einzelerfolg nach. Johaug setzte sich diesmal vor der Russin Tatjana Sorina und Ebba Andersson aus Schweden durch. Sie hat damit auch das Gelbe Trikot der Gesamtführenden übernommen.

Francesco Friedrich

Das bringt der Wintersport am Sonntag

Im Biathlon kann Denise Herrmann erstmals das Gelbe Trikot holen. Bob-Pilot Francesco Friedrich will weiter ungeschlagen bleiben. Im Skisprung-Weltcup hofft Markus Eisenbichler darauf, seine bisher dominante Stellung zu festigen.

BIATHLON

Weltcup Kontiolahti, Finnland

10.30 Uhr: Sprint, Herren über 10 Kilometer (ZDF und Eurosport) 13.40 Uhr: Sprint, Damen 7,5 Kilometer (ZDF und Eurosport)

Platz zwei für Denise Herrmann und Rang drei für Erik Lesser in den Auftakt-Einzelrennen dürften dem deutschen ...

Alexander Schmid

Erstes deutsches Alpin-Podium: Schmid Dritter in Lech/Zürs

Alexander Schmid ruderte im Ziel euphorisch mit den Stöcken und war richtig happy. Der Skirennfahrer aus dem Allgäu ist beim alpinen Parallel-Event in Lech/Zürs auf Platz drei gerast und hat den zweiten Podestplatz seiner Weltcup-Karriere gefeiert.

Der 26-jährige musste sich in dem K.o.-Wettkampf nur im Halbfinale dem späteren Sieger Alexis Pinturault aus Frankreich geschlagen geben. Im Duell um den dritten Rang bezwang er Adrian Pertl aus Österreich und bescherte dem personell gebeutelten deutschen Alpin-Team den ersten ...

Erik Valnes

Langlauf-Siege für Svahn und Valnes - Deutsche abgeschlagen

Die neue Langlauf-Saison hat standesgemäß mit Siegen der Skandinavier begonnen. Über die Sprint-Distanz setzten sich im finnischen Ruka der Norweger Erik Valnes und die Schwedin Linn Svahn durch.

Bei den Männern komplettierten hinter Valnes seine Landsmänner Johannes Kläbo und Emil Iversen das Podium. In der Frauen-Konkurrenz gab es ebenfalls einen Dreifacherfolg, dort aber für Schweden: Svahn setzte sich im Finale vor Maja Dahlqvist und Jonna Sundling durch.

Werner Schuster

Ex-Skisprung-Bundestrainer Schuster sorgt sich um die Saison

Der ehemalige Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster sorgt sich angesichts der jüngsten Corona-Fälle um die reguläre Durchführung der Weltcup-Saison und die Gesundheit der Sportler.

„Ich habe das Konzept der Fis als sehr mutig bezeichnet. Ich hoffe, dass wir später nicht sagen müssen, das war Übermut“, sagte Schuster im Eurosport-Podcast. „Es ist natürlich weiterhin in Zeiten wie diesen nicht einfach von Wochenende zu Wochenende in verschiedene Länder zu reisen.