Suchergebnis

 Die „Mutter der Aktion“, DRK-Bereitschaftsleiterin Kornelia Deutsch, erhielt zum Abschluss Präsente und Dankesworte.

Geisinger Teststation kann kurzfristig wieder hochfahren

Mit der Zunahme der Corona-Infektionen im Frühjahr wurden lokale Testmöglichkeiten gesucht und auch gefunden. In Geisingen war das Deutsche Rote Kreuz Ansprechpartner der Stadt Geisingen. Deren Bereitschaftsgruppe erklärte sich spontan bereit, sich zu beteiligen. Inzwischen ist die Teststation geschlossen – die Bilanz kann sich sehen lassen.

Vom 13. März bis zum 31. Juli wurde in der Stadthalle in Geisingen getestet. 30 Helfer waren insgesamt im Einsatz, und knapp 2400 Tests wurden durchgeführt.

 Die Impfaktion im Biberacher Rathaus fand Anklang.

110 lassen bei Impfaktion piksen

Bei der Impfaktion am Samstag im Biberacher Rathaus ließen sich 110 Menschen impfen. Laut der Mitteilung des Bürgermeisteramts bemüht sich die Stadt mit dem DRK und und Ärzten, die im Kreisimpfzentrum im Einsatz waren, um weitere Termine.

Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen wurden von Impfarzt Andreas Holland und dem Team des DRK durchgeführt. Die Impfwilligen kamen aus Biberach, aber auch aus der weiteren Region, um das unkomplizierte Angebot ohne Termin wahrzunehmen.

Bei der Hauptversammlung der Feuerwehr-Einsatzabteilung Laupheim wurden Hans-Peter Rieger, Franz Krug und Wilfried Förster (von

Corona und Unwetter haben der Laupheimer Feuerwehr 2020 und 2021 viel abverlangt

Das hatten sie lange nicht mehr: Bei der Hauptversammlung der Einsatzabteilung Laupheim und des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr sind die Kameradinnen und Kameraden erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie wieder in so großer Zahl zusammengekommen. Der Kommandant Andreas Bochtler ließ in seinem Bericht fast drei Jahre Revue passieren.

„2019 waren die Einsatzzahlen auf einem durchschnittlichen Niveau, wir können von einem normalen Feuerwehrjahr sprechen“, sagte Bochtler.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich gegen die Grippe impfen alssen.

Corona-Newsblog: Virologe sieht steigende Corona-Zahlen aber keine große Grippewelle

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹:  Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 20.800 (597.281 Gesamt – ca. 565.600 Genesene - 10.826 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.826 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 96,2 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 132.200 (4.

Rotkreuzhelfer

Rotes Kreuz bleibt über den Winter im Ahrtal aktiv

Nach der Flutkatastrophe im Ahrtal vor rund drei Monaten werden Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) noch lange im Einsatz sein.

«Das wird über den bevorstehenden Winter hinaus noch andauern», sagte DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt der Deutschen Presse-Agentur. «Wir haben uns kein Zeitfenster gesetzt, weil wir sagen: Solange die Menschen die Hilfe brauchen, sind wir da. Wir gehen davon aus, dass der Wiederaufbau der zerstörten Häuser und Infrastruktur Jahre in Anspruch nehmen wird.

 Die Corona-Teststelle an der Einfahrt des Feuerwehrgerätehauses in Neufra beim Probelauf im März. Inzwischen hat die Teststelle

Corona-Teststellen im Laucherttal werden rar

Knapp 58 Prozent der Menschen im Landkreis Sigmaringen haben sich inzwischen gegen das Coronavirus impfen lassen. Das Essen gehen im Restaurant, das Feiern in der Disco oder der Kinobesuch sind für sie damit wieder relativ problemlos möglich. Deutlich höher sind die Hürden für diejenigen, die nicht geimpft sind: Wer im Laucherttal einen aktuellen Corona-Test benötigt, für den wird’s kompliziert.

Im März, als ein Impftermin für die meisten Menschen nur schwer zu bekommen war, wurden Schnelltest-Stellen in Gammertingen, Neufra und ...

 Links im Bild: die Vertreter des DRK Ortsverbands Ravensburg Rainer Dannemann und Cornelia Barth. Im gelben Shirt: Sophie Bader

Stadt Ravensburg ehrt Blutspender

Im schönen Ambiente des Ravensburger Kunstmuseums wurden am Dienstag, 5. Oktober 2021 rund 50 Blutspender der letzten zwei Jahre geehrt.

Nach Begrüßungsworten der Museumsleiterin Ute Stuffer übernahm Sophie Bader, Leiterin der Abteilung Gesellschaft im Amt für Kommunikation, Politik und Gesellschaft bei der Stadt Ravensburg die Dankesrede an die Männer und Frauen, die in den letzten Jahren zwischen zehn und 125 mal dem Aufruf zur Blutspende des DRKs gefolgt waren.

Bei der Annahme der Reparaturen: Esat Ezgil (links) hat seine Aufgaben, Lothar Thiel unterstützt ihn bei Fragen. Sie treffen sic

Passende Kombination: sozial, ökologisch, integrativ

Repair-Cafés verfolgen ökologische und soziale Ziele: Sie helfen, Müll zu vermeiden und sie bringen Menschen zusammen – zumal in Zeiten ohne Pandemie: Personen, die sich gerne engagieren, und solche, die die Reparatur eines defekten älteren Gerätes schätzen. Aus diesem Grund passt es auch, dass Lothar Thiel und Esat Ezgil beim Repair-Café im Kapuziner Kreativzentrum in Ravensburg mitwirken. Die beiden haben sich über das Patenschaftsprojekt der Beratungsstelle für Geflüchtete vom DRK-Kreisverband Ravensburg als Tandem gefunden.

 V.li.: Heinz Pumpmeier, Vorsitzender des Vorstands der Kreissparkasse Ravensburg überreicht Jörg Kuon (DRK, Kreisverband Wangen

40 000 Euro Spende für das Deutsche Rote Kreuz

Seit über 60 Jahren bieten die Sparkassen nach eigenen Angaben das PS-Sparen: Ein Los kostet fünf Euro. Vier Euro davon gehen auf ein Sparkonto oder in einen Investmentfonds. Vom verbleibenden Euro sind 75 Cent für ein Lotterielos. Mit den restlichen 25 Cent pro Los unterstützen die Sparer gemeinnützige Projekte der Sparkasse in ihrer Region. Den Betrag von 40 000 Euro haben viele Kunden der Kreissparkasse Ravensburg mit dem Kauf von Losen ermöglicht.

 Josef Haag / DRK-Bergwacht Ravensburg.

Hohe Auszeichnung bei der DRK-Bergwacht Ravensburg

Hohe Auszeichnung bei der DRK-Bergwacht Ravensburg: Herr Josef Haag wird im Rahmen der Kreisversammlung des DRK-Kreisverband Ravensburg e.V. mit dem Ehrenzeichen des Bundesverbandes des Deutsches Rotes Kreuz ausgezeichnet.

Mit dem Ehrenzeichen des DRK-Bundesverbandes wurde Josef Haag für seinen über 65-jährigen aktiven Dienst in der DRK-Bergwacht Ravensburg ausgezeichnet. Das Ehrenzeichen des DRK-Bundesverbandes ist eine „offizielle staatliche Auszeichnung, die bei herausragenden Verdiensten und außergewöhnlichem Einsatz verliehen ...