Suchergebnis

 Bei den Schwimmkursen erlernen die Kinder ab fünf Jahren, sich sicher und mit viel Spaß im Wasser zu bewegen.

Sechs Kurse starten diesen Monat im Neckarbad

Die Bäder Villingen-Schwenningen GmbH (BVS) bietet neue Schwimmkurse für Kinder ab fünf Jahren im Neckarbad an. Diese starten Ende des Monats. In 15 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten lernen die Jungen und Mädchen dabei unter fachkundiger Anleitung, sich eigenständig im Wasser zu bewegen und die Furcht vor tiefem Wasser zu verlieren. Während der Kurse werden die Grob- und Feinmotorik beim Brustschwimmen geschult.

Laut einer 2017 veröffentlichten, repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft ...

 Ganze sechs Titel errungen und insgesamt 245,75 Kilometer geschwommen: Die DLRG Ortsgruppe Ellwangen war beim 24-Stunden-Schwim

Sechs Titel für Ellwanger DLRG

Traditionell hat der Schwimmverein Bietigheim sein mittlerweile 34. 24-Stunden-Schwimmen veranstaltet. Mit dieser immer beliebter werdenden Breitensportveranstaltung für Jedermann geht es nicht darum, 24 Stunden zu schwimmen, sondern innerhalb dieser Zeit beliebig lange zu schwimmen. Unterbrechungen sind erlaubt, so lange und so oft man will. Auch die DLRG Ortsgruppe Ellwangen ging an den Start und übernachtete dabei gemeinsam in einem Wohnwagen.

Dieses Mal waren sogar sieben Teilnehmer mehr mit von der Partie.

 Beim Roten Kreuz in Westhausen sind Mitglieder für ihren langjährigen Einsatz geehrt worden.

Rotes Kreuz leistet 2100 Stunden Dienst

Als engagierte Gruppe lobte Bürgermeister Markus Knoblauch das DRK Westhausen bei dessen Hauptversammlung.

Die 16 aktiven Mitglieder haben im vergangenen Jahr über 2100 ehrenamtliche Dienst- und Bereitschaftsstunden geleistet, sagte Vorsitzender Norbert Wist. Das sei schon eine Hausnummer. Die Aufgaben seien nicht ohne. So sichere das DRK die erste medizinische Versorgung beim Silvesterritt mit Hunderten von Pferden und Reitern sowie Tausenden von Besuchern.

Bürgermeisterin Alexandra Scherer freut sich sichtlich über den Blumenstrauß, den sie von ihrem Stellvertreter Klaus Schütt erhä

Scherer: Seibranz wird neuer Entwicklungsschwerpunkt

Die Stadt Bad Wurzach führt „interessante Verhandlungen“ mit einem möglichen Pächter für das Kurhaus. Das sagte Bürgermeisterin Alexandra Scherer in ihrer Rede beim Neujahrsempfang am Freitagabend im Kursaal. Sie kündigte zudem an, dass Seibranz „neuer Schwerpunkt für die Innenentwicklung“ werden wird.

Bei ihrer Premiere ließ es sich auch die im vergangenen April gewählte Bürgermeisterin nicht nehmen, jeden Gast einzeln zu begrüßen. Darunter befanden sich auch ihre Amtsvorgänger Roland Bürkle und Helmuth Morczinietz.

 In verschiedenen Arbeitsgruppen befasste sich ein vom CDU-Ortsverband veranstalteter Workshop mit dem Thema Sicherheit in Raven

Es geht um mehr als nur Videoüberwachung an Brennpunkten

Das Thema Sicherheit in der Stadt beschäftigt in Ravensburg nicht nur die CDU-Fraktion im Gemeinderat, sondern auch viele Bürger. Deshalb veranstaltete der CDU-Ortsverband am Donnerstagabend in der Eishallen-Gaststätte einen öffentlichen Workshop, zu dem auch Vertreter von Feuerwehr, Rotem Kreuz, DLRG und Johannitern eingeladen waren.

Es sei ein vielschichtiges Thema, betonte CDU-Ortsverbandsvorsitzender Christoph Sitta, und erschöpfe sich nicht darin, an bestimmten Brennpunkten nach mehr Polizeipräsenz und lückenloser ...

 Markus Haller mit Kennet, der eine gewisse Zeit in der Zimmerei mitgearbeitet hat.

Wandergesellen bringen die Welt mit

Sie sind meist an ihrer Kluft zu erkennen, stützen sich auf einen gewellten Stab und haben ein rundes Bündel dabei, in dem Ersatzkleider und Toilettensachen stecken: Handwerksgesellen auf der Walz. Eine Firma im Raum Spaichingen, die gern und mit Überzeugung wandernde Gesellen einsetzt, ist die von Markus Haller aus Aldingen, der derzeit unter anderem das neue DLRG-Heim in Spaichingen baut.

In den modernen, auch im Handwerk eng getakteten und digitalisierten Arbeitsabläufen kommt es einem wie ein Anachronismus vor: Da kommt jemand ...

Schnee in Traunstein

DLRG-Helfer befreien Traunsteiner Dächer von Schnee

Zumeist sind sie mit Booten auf dem Wasser unterwegs - nun helfen Einsatzkräfte der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) dabei mit, die Dächer im Landkreis Traunstein von der Schneelast zu befreien. „Alle unsere Fahrzeuge sind mit Allrad ausgestattet, um auch in extreme Lagen zu kommen“, erklärte der Leiter Einsatz des Landesverbands Bayern, Sven Slovacek, am Freitag. Zudem verfügten die Retter über spezielle Ausrüstung, mit der sie auch auf Dächern sicher arbeiten könnten.

Schnee in Südbayern

Südbayern im Ausnahmezustand: Neues Schneechaos droht

Die Schneemassen im südlichen Bayern werden immer mehr zur tödlichen Gefahr. Am Freitag kam der Fahrer eines Schneepflugs in Lenggries ums Leben, als sein Fahrzeug umkippte und in einen Fluss stürzte. Auch in Garmisch-Partenkirchen gilt jetzt der Katastrophenfall - wie in vier weiteren Landkreisen. Von Samstagabend bis Montagabend soll im Alpenraum und im Bayerischen Wald wieder viel Neuschnee fallen, in niedrigeren Lagen soll es regnen. Dies könnte die Lage dramatisch verschärfen und den Schnee auf einsturzgefährdeten Dächern noch schwerer ...

Schwimmkurs für Erwachsene

Die DLRG-Ortsgruppe Ochsenhausen bietet einen Schwimmkurs für Erwachsene an. Beginn ist am Montag, 14. Januar, um 20.15 Uhr im Lehrschwimmbecken beim Schulzentrum in Ochsenhausen. Anmeldung und Info unter Telefon 07352/8561 oder bei Kursbeginn im Hallenbad.

Neujahrsschwimmen in Friedrichshafen

Neujahrsschwimmen in Friedrichshafen

Mit dem traditionellen Neujahrsschwimmen haben die Einsatztaucher in Friedrichshafen das Jahr 2019 begonnen. Zwölf Männer und Frauen der DLRG im Bodenseekreis und des Tauchsportclubs Friedrichshafen stiegen bereits zum 50. Mal ins Wasser. Im derzeit sechs Grad kalten Bodensee schwammen sie rund 1,5 Kilometer von der Schlosskirche bis hinüber zum Bundesbahnhafen. Die Kälte war durchaus auszuhalten, die Wellen jedoch machten den Tauchern ein wenig zu schaffen, meinten die Schwimmer danach.