Suchergebnis

Verlockend sieht es aus, das neue Becken. Doch dass die Schwimmsport treibenden Vereine jetzt ein Nutzungsentgelt im Hallenbad b

Vereine zahlen ab sofort Nutzungsentgelt im Laupheimer Hallenbad – „Das trifft uns sehr hart“

Groß ist die Freude bei Laupheims Schwimmsportlern, dass das Hallenbad nach zweijähriger Bauphase wieder geöffnet ist, saniert und um ein Mehrzweckbecken erweitert, das vorrangig den Schulen und Vereinen offen steht. Gänzlich ungetrübt ist die Freude aber nicht, denn ab sofort verlangt die Stadt von den Vereinen ein Nutzungsentgelt. Die Stundensätze seien zu hoch, wird beklagt.

Acht Euro pro Bahn und Stunde sind künftig fällig, wenn Vereinsmitglieder trainieren oder ausgebildet werden.

Drei Kinder mit Schwimmkappen und Schwimmnudeln sitzen im Becken

Aalen will Negativ-Trend auffangen - Kinder schwimmen immer schlechter

38 Opfer von Badeunfällen zählte die DRLG allein in Baden-Württemberg im Jahr 2017. Laut Statistik waren bundesweit sogar mehr als 500 Opfer zu verzeichnen. Einen Grund dafür sieht der Städtetag Baden-Württemberg nach Erkenntnissen aus aktuellen Umfragen auch darin, dass nur etwa 30 Prozent der Viertklässler die Grundschule als „sichere Schwimmer“ verlassen. Hierzu zählt laut DLRG jedoch nur, wer die Anforderungen des Jugendschwimmabzeichens in Bronze beherrscht.

Kinder im Schwimmbecken

Fröhlicher Sprung ins Wasser: So feierte Laupheim die Wiedereröffnung des Hallenbads

Wie nimmt man ein frisch saniertes und erweitertes Hallenbad in Betrieb? Am besten mit einem Sprung ins Wasser. Das haben die Buben und Mädchen vom Kinderchor der städtischen Musikschule Gregorianum am Donnerstag getan. Ausgelassen planschten sie im wohltemperierten Nass, während die Erwachsenen auf die Vollendung des 10-Millionen-Euro-Projekts nach fast zweijähriger Bauphase anstießen.

„Während andere Städte und Gemeinden ihre Schwimmbäder schließen müssen, hat sich Laupheim ganz bewusst für diese Investition entschieden“, sagte ...

Lindauer Ruderer beim Prienathon am Chiemsee.

Zum Abschluss ein Dreifachsieg

Für die Rennmannschaften des Ruderclub Lindau (RCL) ging es auch in diesem Jahr wieder zur Kurzstrecken-Regatta nach Bad Waldsee. Dem Wind stellten sich im ersten Rennen der Masters-Doppelvierer der Frauen. Die Lindauer Damen schlugen sich wacker, mussten sich im Ziel mit einem zweiten Platz hinter einer Renngemeinschaft aus Lauingen, Nürtingen und Konstanz begnügen.

Felix Biermann ging bei den ‚leichten‘ Jungen im Alter von 14 Jahren an den Start.

 Freuen sich über ihre Erfolge (von links): Marc Kieman, Anneke Haaser, Markus Rank, Norbert Haaser, Pius Lenzlinger und Klaus S

Marc Kiemann stellt neuen Rekord auf

Die DLRG Ortsgruppe Bermatingen/ Markdorf hat vor Kurzem erfolgreich an den Europameisterschaften im Rettungsschwimmen teilgenommen. Davon berichten die Verantwortlichen in einem Schreiben.

Die Europameisterschaften im Rettungsschwimmen in Riccione (Italien) sind zu Ende gegangen und die Sportler des DLRG aus Markdorf/Bermatingen haben wieder viele vordere Plätze in der Kategorie „Masters“ (Senioren) errungen.

Die Wettkämpfe unterteilten sich wie immer in Pool-Disziplinen (im Hallenbad) und Ocean-Disziplinen (am Meer).

 Kein Stuhl blieb im Dorfstadel frei, und die Gäste hatten großen Spaß.

Premiere des Ziegelbacher Apfelfestes ein voller Erfolg

Schon seit Jahren habe sie die Idee umgetrieben, ein Fest von Ziegelbachern für Ziegelbacher durchzuführen, erzählt Sybille Schleweck vom Ortschaftsrat vor Beginn der Veranstaltung. Es solle dazu dienen, sich kennenzulernen, denn inzwischen gebe es in Ziegelbach viele neue Einwohner. Und so planten sie und Sabine Debatin-Schwarz das „Apfelfest“ im Dorfstadel mit seiner Apfelwiese, das vergangenen Samstag unter dem Motto „von mir zu dir“ ein großer Erfolg wurde.

 Die Stadt Aalen und der Ostalbkreis laden alle Mitarbeiter der Rettungsdienste, der Feuerwehren, von Technischem Hilfswerk (THW

Erster Blaulichtgottesdienst in Aalen

Zum ersten Mal wird in Aalen im Oktober ein Blaulichtgottesdienst gefeiert. Er findet am Sonntag, 13. Oktober, um 19 Uhr als ökumenischer Gottesdienst in der Stadtkirche Aalen statt und steht unter dem Leitwort: „Was für ein Vertrauen“.

An jedem Tag des Jahres und rund um die Uhr sind die hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Blaulichtorganisationen im Einsatz. Sie sind zur Stelle, wenn jemand Hilfe benötigt, oder Gefahr für Leib und Leben droht.

 Die DLRG-Wachmannschaft aus Trossingen freute sich über eine ruhige Saison 2019 und bekam Besuch von der DLRG-Jugend aus Öhning

Außer Bienenstichen nur kleinere Blessuren

Viele Wachleiter und Wachgänger der DLRG-Ortsgruppe Trossingen haben sich in ihrem Vereinsheim in der Troase getroffen, um die Saison 2019 gemeinsam zu beenden. Auch die Schwimmmeister Stefan Kollaczek, Julie Painet und Werner Strom waren eingeladen. Besonderen Besuch hatte die DLRG-Jugend, denn die in diesem Sommer geknüpfte Freundschaft zur DLRG Öhningen, bei der Jungretter die Bootsrettung lernten und ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse vertiefen und mit der Strömung aus dem Bodensee in den Rhein bis in die Schweiz schwimmen durften, wird stetig ...

 Die Gemeinde Uttenweiler möchte den Freibad-Kiosk sanieren.

Kiosk im Uttenweiler Freibad: Gesundheitsamt empfiehlt dringend eine Sanierung

Der Sommer ist noch in weiter Ferne, doch schon jetzt blickt die Gemeinde Uttenweiler auf die nächste Freibadsaison: Bis dahin soll der Kioskbereich des Naturfreibads für rund 130 000 Euro komplett saniert werden. Das scheint auch dringend nötig, hat doch auch das Gesundheitsamt bei Überprüfungen Mängel festgestellt.

Die Rekordzahl vom Hitzesommer 2018 mit 50 000 Besuchern ist unerreicht. Aber mit immerhin 39 255 Badegästen liegt hinter dem Uttenweiler Naturfreibad auch heuer „ein richtig gutes Jahr“, stellte Bürgermeister Werner ...

 Eine positive Bilanz ziehen die Verantwortlichen zur Saison 2019 im Strandbad Obersee.

Wasserqualität ist ohne Beanstandung

Mit Ende der Schulferien hat auch das Strandbad Obersee die Badesaison 2019 beendet. Rettungsschwimmer und Strandbadpersonal ziehen laut Pressemitteilung eine positive Bilanz.

An 111 Öffnungstagen und insgesamt 1087 Öffnungsstunden konnten im Bad 52 721 Gäste begrüßt werden. Dass das Strandbad den ganzen Sommer über geöffnet haben kann, ist in erster Linie den Rettungsschwimmern um Schwimmmeister Darius Krzisch, dem Aufsichtsdienst der DLRG-Ortsgruppe sowie dem Strandbadpersonal zu verdanken.