Suchergebnis

Countdown

92 - 91 - 90 Jahre Countdown

„Noch 20 Sekunden“ steht auf der eingeblendeten Tafel. „Ruhig liegen, tief Atem holen!“ Augen starren nervös in die Luft, Körper sind vor Anspannung steif. „Noch 10 Sekunden!“ Eine Hand ergreift den Zündhebel. „Noch 6 Sekunden!“ Die Ziffern werden größer. „Noch 4 Sekunden... 3... 2... 1...“ - dann in Großbuchstaben „JETZT“.

Die eindrückliche Sequenz in „Frau im Mond“ von Stummfilm-Pionier Fritz Lang (1890-1976) gilt vielen als Geburtsstunde des Countdowns.

Raumsonde «Hayabusa 2»

Japanische Raumsonde schickt Erkundungsroboter zu Asteroiden

Die japanische Raumsonde „Hayabusa 2“ hat einen weiteren Erkundungsroboter über dem Asteroiden Ryugu ausgesetzt. Der kleine Kundschafter „Minerva-II-2“ soll Daten zur Dichte des Asteroiden sammeln.

Die Sonde gab ihn am Donnerstag in einer Entfernung von einem Kilometer über dem Asteroiden frei, wie die japanische Raumfahrtbehörde Jaxa bekanntgab. Das trommelförmige Gerät sollte anschließend in fünf Tagen insgesamt acht Mal um den Äquator des 250 Millionen Kilometer entfernten Asteroiden kreisen und dann auf der Oberfläche aufsetzen.

ARCHIV - ARCHIV - HANDOUT - Weltraum: Die undatierte Aufnahme zeigt die Internationale Raumstation (ISS) mit dem angedockten eur

Neue Firma aus Meckenbeuren will ins Weltall starten

Ins Dachgeschoss eines Firmengebäudes im Industriegebiet ist die neue Firma Yuri eingezogen. Bürotüren und Trennwände gibt es nicht, dafür aber neben vielen Computern und Schaltplänen, Kletterwände, Böcke und Kästen aus dem Geräteraum einer alten Turnhalle.

„Wir wollten einen Open-Space, in unserer Nähe und bezahlbar“, erklärt Geschäftsführer Mark Kugel die Standortwahl. Die Firma Yuri will hoch hinaus. Ihr Ziel ist die Schwerelosigkeit.

Feuerkugel erneut am Himmel über Nordosten gesichtet

Über dem Nordosten Deutschlands ist am Freitagabend erneut eine Feuerkugel gesichtet worden. Mehrere Menschen meldeten die Leuchterscheinung auf Twitter, wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt am Samstag bestätigte. Ob es sich dabei um einen Meteoriten handelt, also einen Gesteinsbrocken, der auf die Erde gefallen ist, sei unklar, sagte DLR-Sprecher Andreas Schütz. Ein Nutzer aus Ludwigsburg bei Greifswald fotografierte die große Sternschnuppe über dem Greifswalder Bodden.

Sigmund Jähn

Erster deutscher Raumfahrer Sigmund Jähn tot

Nach dem Tod von Sigmund Jähn, dem ersten Deutschen im All, haben Politiker und Wissenschaftler ihren Respekt vor der Lebensleistung des 82-Jährigen ausgedrückt.

Der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch, sprach Jähns Witwe und den Angehörigen sein Mitgefühl aus. Bei Twitter schrieb er: „Ein wirklicher Held und doch ein so bescheidener Mensch.“

Jähn starb am Samstag im Alter von 82 Jahren, wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Sonntag mitteilte.

NASA-Flugzeug in Stuttgart

Fliegende Sternwarte: NASA-Flugzeug Sofia ist mit Verspätung in Stuttgart gelandet

Mit einem Tag Verspätung ist das Forschungsflugzeug SOFIA am frühen Montagmorgen auf dem Stuttgarter Flughafen gelandet. Es war ursprünglich schon am Sonntagmorgen erwartet worden, hob aber später als geplant ab.

In den kommenden Tagen ist das deutsch-amerikanische Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie (Sofia) - eine umgebaute Lufthansa 747 SP - auf dem Stuttgarter Flughafen zu sehen. Regelmäßig heben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit SOFIA ab, um zum Beispiel die Entstehung junger Sterne und ...

Flugzeug am Himmel

Forscher erproben leisere Anflüge am Flughafen Zürich

Forscher testen am Flughafen Zürich leisere Anflüge. Der Lärm soll mit einem neuen Assistenzsystem um bis zu ein Viertel reduziert werden, wie die Wissenschaftler am Dienstag in Dübendorf bei Zürich berichteten. Die Software macht etwa Vorgaben, wann das Flugzeug sinken oder wann das Fahrwerk ausgefahren werden soll.

Streit über den Fluglärm belastet seit Jahrzehnten die Beziehungen zwischen Deutschland und der Schweiz. Der Flughafen in Zürich-Kloten liegt nur rund 15 Kilometer südlich der deutschen Grenze.

Flugzeug am Abendhimmel

Dobrindt entfacht Streit um Steuer-Aufschlag für Billigflüge

In der Debatte um mehr Klimaschutz im Verkehr kommen umstrittene Schnäppchenpreise fürs Fliegen in den Blick. CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt forderte am Freitag eine „Kampfpreis-Steuer“ für Billigflüge von unter 50 Euro.

Bahnfahren solle gerade gegenüber dem Luftverkehr attraktiver werden. Dafür sei es sinnvoll, zum einen die Mehrwertsteuer auf Fernzugtickets zu reduzieren und auf der anderen Seite für faire Flugpreise zu sorgen.

Der Nachfolger im Test: Till Eisenberg, Cimon-Projektleiter von Airbus, bereitet Cimon-2 für seinen Einsatz vor.

Cimon ist nach 14 Monaten zurück auf der Erde

Cimon ist zurück auf der Erde: Der mit künstlicher Intelligenz ausgestattete mobile Astronauten-Assistent (Crew Interactive Mobile CompanioN) ist am Dienstag an Bord eines Dragon-Raumschiffs der US-amerikanischen Firma SpaceX zurück auf seinen Heimatplaneten gelangt, teilt Airbus mit. Das Abdocken von SpaceX18 von der Internationalen Raumstation (ISS) erfolgte um 16:59 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit, die Landung der Kapsel im Pazifik rund 480 Kilometer südwestlich von Los Angeles und die Bergung der Fracht um 22.