Suchergebnis

Fans bei der ESL One Cologne in der Kölner Lanxessarena.

Ist eSport Sport? Vereine und Verbände sind sich uneins

Stundenlanges Training, Taktikbesprechungen und nervenauftreibende Wettkämpfe: Der Alltag eines professionellen Computerspielers unterscheidet sich kaum von dem eines Profisportlers. In der Gesellschaft fristet der sogenannte eSport kein Nischendasein mehr. Dennoch ist er noch nicht dort angekommen, wo Fußball oder Handball längst sind.

„eSport ist für mich kein Sport“, sagte unlängst DFB-Präsident Reinhard Grindel dem Bremer „Weser-Kurier“.


Ein nachdenklicher Holger Bachthaler am Spielfeldrand. Seine Mannschaft verlor das Regionalliga-Spiel in Worms

Spatzen kassieren erste Saisonniederlage

Drei Tage nach dem Triumph im DFB-Pokal gegen den Bundesligisten Eintracht Frankfurt hat der SSV Ulm 1846 in der Fußball-Regionalliga seine erste Saisonniederlage einstecken müssen. 0:1 verloren die Spatzen bei Wormatia Worms. Trainer Holger Bachthaler hatte seine Mannschaft gegenüber dem Pokalspiel auf einigen Positionen verändert. Nach der ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte Worms mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen, doch die Spatzen ließen wenig zu.

DFB und DFL bedauern Ende des Dialogs mit Fanszenen

DFB und DFL haben mit Bedauern auf die Ankündigung der Fanszenen in Deutschland reagiert, den bisherigen Dialog zu beenden. Der Deutsche Fußball-Bund und die Deutsche Fußball Liga verwiesen in ihren Erklärungen jeweils darauf, dass bei zwei Treffen wegweisende Veränderungen angestoßen worden seien. Dazu zählten unter anderem die Aussetzung der Kollektivstrafen für Vereine bei Verstößen von Fans und das Bekenntnis zum Erhalt der Stehplätze. Ungeachtet der Ankündigung würden DFB und DFL die Kommunikation mit den Fans auf verschiedenen Ebenen ...

Bundesliga gibt Löw und Bierhoff Rückendeckung

Bundestrainer Joachim Löw und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff können beim Neubeginn nach dem WM-Debakel auf die Rückendeckung der Bundesliga setzen. „Wir haben Joachim Löw und Oliver Bierhoff das Vertrauen ausgesprochen“, so Liga-Präsident Reinhard Rauball nach dem Gipfeltreffen von DFB und DFL. DFB-Präsident Reinhard Grindel sprach von dem „intensivsten Austausch“ der jüngeren Vergangenheit. Ein konkreter Schritt: künftig sollen die Trainerausbildung, die Nachwuchsleistungszentren und alle Nachwuchsmannschaften unterhalb der U21 ...

Schulterschluss

Bundesliga gibt Löw und Bierhoff Rückendeckung für Neubeginn

Der gemeinsame Auftritt von Reinhard Grindel und Reinhard Rauball nach dem dreistündigen Krisengipfel mit Bundestrainer Joachim Löw und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff hatte Symbolcharakter.

Seite an Seite standen der in die Kritik geratene DFB-Boss und der Liga-Präsident am Dienstag vor der DFL-Zentrale in Frankfurt und dokumentierten damit den nach Wochen der gegenseitigen Vorwürfe vollzogenen Schulterschluss. „Wir haben Joachim Löw und Oliver Bierhoff das Vertrauen ausgesprochen“, verkündete Rauball als wichtigstes ...

Ulm - Fußball DFB Pokal - SSV Ulm vs. Eintracht Frankfurt im Ulmer Donaustadion - ausverkauftes Stadion

Tribünen-Frust beim Pokalspiel: SSV Ulm spendiert verärgerten Fans Freikarten

Beim DFB-Pokalerfolg des SSV Ulm 1846 Fußball gegen Eintracht Frankfurt hat es am Samstag nicht nur zufriedene Zuschauer gegeben. Wie berichtet konnten einige Gäste nicht auf die vollen Stehtribünen im Donaustadion gelangen und mussten stattdessen auf den Treppen stehen – ohne etwas vom Spiel zu sehen. Andere traten frustriert den Heimweg an. Der SSV Ulm hat sich nun in einer Stellungnahme zu den Vorwürfen der Fans geäußert, die dem Verein eine schlechte Organisation der Partie unterstellen.

Karlsruher SC holt Defensivspieler Groiß vom VfB II

Defensivspieler Alexander Groiß wechselt von der Regionalliga-Mannschaft des VfB Stuttgart zum Karlsruher SC. Der 20-Jährige erhielt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021, wie der Fußball-Drittligist am Dienstag mitteilte. Groiß kam bislang zweimal in der 3. Liga und 34 Mal in der Regionalliga Südwest zum Einsatz. Am Mittwoch soll er erstmals am Training der Badener teilnehmen, die am Samstag beim 1. FC Kaiserslautern antreten. In der Liga hat die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz bislang drei Remis und einen Sieg verbucht.

Filip Kostic

Eintracht-Trainer Hütter lobt Neuzugang Kostic

Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter hat nach dem ersten Training von Filip Kostic lobende Worte für den Neuzugang gefunden. Der 25 Jahre alte Serbe schlage super Flanken, habe einen guten Abschluss und sei ein williger Spieler.

„Wir sind froh, dass wir ein zusätzliches Element in der Offensive bekommen haben. Er wird unserem Spiel nach vorne guttun“, sagte Hütter über den vom Zweitligisten Hamburger SV ausgeliehenen Offensivspieler.


Nicht jeder ist beim Pokalspiel der Ulmer in die Stehblöcke gekommen.

SSV Ulm äußert sich zum Tribünen-Frust

Beim DFB-Pokalerfolg des SSV Ulm 1846 Fußball gegen Eintracht Frankfurt hat es am Samstag nicht nur zufriedene Zuschauer gegeben. Wie berichtet konnten einige Gäste nicht auf die vollen Stehtribünen im Donaustadion gelangen und mussten stattdessen auf den Treppen stehen – ohne etwas vom Spiel zu sehen. Andere traten frustriert den Heimweg an. Der SSV Ulm hat sich nun in einer Stellungnahme zu den Vorwürfen der Fans geäußert, die dem Verein eine schlechte Organisation der Partie unterstellen.

Fanszene

Fanszene beendet Dialog mit DFB und DFL

Nach dem Ende des Burgfriedens zwischen den Fans und den Dachorganisationen des deutschen Fußballs droht eine neue Eskalation in den Stadien.

Mit der einseitigen Aufkündigung des Dialogs mit dem DFB und der DFL sind die Anhänger im Kampf um die Werte des Fußballs erneut auf Konfrontationskurs gegangen. „Ihr werdet auch in dieser Saison von uns hören!“, kündigte der Zusammenschluss der Fanszenen in Deutschland am Dienstag in einem Statement an.