Suchergebnis

Joachim Löw

VW-Chef glaubt an Bundestrainer Löw

Volkswagen-Chef Herbert Diess vertraut weiter in die Fähigkeiten von Joachim Löw als Bundestrainer und bekennt sich zum Sponsoring der Fußball-Nationalmannschaft.

Auch nach dem 0:6 in Spanien habe er das Engagement des weltgrößten Autoherstellers als DFB-Partner „nicht bereut“, sagte der 62-Jährige im Interview der „Wirtschaftswoche“. „Ich finde, die Nationalmannschaft passt nach wie vor super zu uns“, äußerte der Vorstandsvorsitzende.

Diess glaubt ein halbes Jahr vor der Europameisterschaft weiter an die Stärke der ...

Das Ende einer Schiedsrichter-Karriere

In jenem Jahr, in dem Karl-Heinz Mundinger seine Karriere als Fußballschiedsrichter startete und seine Karriere als Torwart noch nicht beendet hatte, wurde seine jüngste Tochter geboren. Jetzt, da sie gerade 18 (und die ältere 23) geworden ist, hat der Vater sein Ehrenamt aufgegeben – unplanmäßig und einigermaßen unvermittelt.

Dazwischen liegen annähernd tausend Einsätze mit der Trillerpfeife und ein ziemlich verpfuschtes Familienleben.

Nicht nur den Freiburger Fans sind Klatschpappen und das, wofür sie stehen, längst ein Dorn im Auge.

Fanforscher: „Bundesliga ist ab sofort wie eine normale RTL-2-Sendung“

Schon vor der Corona-Pandemie war das Verhältnis zwischen organisierten Fans und ihren Vereinen vielerorts zerrüttet – die Krise hat da sogar noch als Brandbeschleuniger gewirkt, ist sich Harald Lange sicher. Felix Alex hat mit dem Fanforscher, der den Lehrstuhl für Sportwissenschaft an der Julius Maximilians Universität Würzburg innehat, über den sich vollziehenden Wandel sowie die Gründe, warum die Diskussionen um Bundestrainer Joachim Löw nur noch halb interessiert, gesprochen.

Der frühere Weltklasse-Stürmer Diego Forlán

Weltfußballer-Wahl: Forlán glaubt an Lewandowski

Der frühere Weltklasse-Stürmer Diego Forlán glaubt an die große Chance von Robert Lewandowski bei der Weltfußballer-Wahl 2020. Der Triple-Gewinner des FC Bayern München habe „eine großartige Saison gespielt“ und verdiene den Sprung mindestens unter die Top-3. „Es gibt wenige wie ihn“, sagte Forlán (41) am Donnerstag während einer Videokonferenz. „Er ist einer der letzten echten Stürmer.“ Ebenso gute Chance räumt der Uruguayer Thiago ein, der im Sommer nach dem Sieg in der Champions League von den Bayern zum FC Liverpool gewechselt war.

Robert Lewandowski

Weltfußballer-Wahl: Forlán glaubt an Lewandowski

Der frühere Weltklasse-Stürmer Diego Forlán glaubt an die große Chance von Robert Lewandowski bei der Weltfußballer-Wahl 2020.

Der Triple-Gewinner des FC Bayern München habe „eine großartige Saison gespielt“ und verdiene den Sprung mindestens unter die Top-3. „Es gibt wenige wie ihn“, sagte Forlán (41) während einer Videokonferenz. „Er ist einer der letzten echten Stürmer.“ Ebenso gute Chance räumt der Uruguayer Thiago ein, der im Sommer nach dem Sieg in der Champions League von den Bayern zum FC Liverpool gewechselt war.

Eine Reihe von Fußbällen auf dem Rasen

VfB gegen Freiburg: Späterer Anstoß wegen Live-Übertragung

Das DFB-Pokalspiel des VfB Stuttgart gegen den SC Freiburg findet am 23. Dezember später am Abend statt als zunächst geplant. Anstoßzeit für die Zweitrundenpartie ist nun 20.45 Uhr statt 18.30 Uhr, wie der Fußball-Bundesligist VfB am Donnerstag mitteilte. Hintergrund der Verschiebung sei, dass neben dem Bezahlsender Sky nun auch die ARD das Spiel der zweiten Runde live übertrage. Der Sender hatte zunächst Bayer Leverkusen gegen Eintracht Frankfurt zeigen wollen, die Partie wurde jedoch auf den 12.

Erwin Bugár

DFB-Vizepräsident Erwin Bugár gestorben

DFB-Vizepräsident Erwin Bugár ist tot. Der Chef des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes (NOFV) und Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) starb im Alter von 68 Jahren am Mittwoch in seiner Wohnung, Wie der Fußballverband Sachsen-Anhalts (FSA) bestätigte.

„Der plötzliche Tod von Erwin Bugár hat uns alle beim DFB erschüttert und bestürzt. Er war im DFB-Präsidium und im gesamten deutschen Fußball sehr geschätzt - als Vertreter der Basis, der den Fußball stets in seiner Gesamtheit sah und sich große Verdienste erworben hat“, ...

Vertraute

Bierhoff als Löw-Anwalt in der Krise und DFB-Weichensteller

Die größte Spannung ist nach dem DFB-Votum pro Joachim Löw raus. Dennoch werden die Perspektiven und Risiken mit dem Langzeit-Bundestrainer noch einmal ein Top-Thema sein.

Oliver Bierhoff soll als DFB-Direktor für die Fußball-Nationalmannschaften und Mitglied der Sportlichen Leitung des A-Teams vor den Funktionären im Präsidium über Löws Arbeit und Kurs referieren. Zugleich wird er zweieinhalb Wochen nach dem 0:6-Desaster in Spanien die Perspektiven für die EM 2021 aufzeigen.

Christoph Daum

Daum und Bobic finden DFB-Entscheidung für Löw richtig

Christoph Daum hat den Deutschen Fußball-Bund darin unterstützt, an Joachim Löw festzuhalten und auch Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic begrüßt das Votum für den Bundestrainer.

„Es macht keinen Sinn, den Bundestrainer vor der EM 2021 zu wechseln“, sagte der frühere Meistercoach des VfB Stuttgart dem SWR. Löw sei „schon auch ein herausragend guter Trainer“. Der 60-jährige Löw war nach dem 0:6 der Nationalmannschaft gegen Spanien in der Nations League noch stärker in die Kritik geraten.

 Bayerns Supertalent Jamal Musiala (li.) zeigte gegen Atlético Madrid (João Félix) ein starkes Champions-League-Spiel.

Die neue Rasselbande des FC Bayern

Jamal Musiala – der nächste Schwabe, der nächste gebürtige Stuttgarter im Kader des FC Bayern. Siehe Joshua Kimmich, der in Rottweil geboren wurde. Siehe den gebürtigen Stuttgarter Serge Gnabry. Nun also Musiala, das Megatalent des Rekordmeisters. Noch nicht volljährig, aber ein vollwertiger Bestandteil des Profikaders der Münchener.

Beim 1:1 im für den Titelverteidiger tabellarisch unbedeutenden Gruppenspiel der Champions Le-ague bei Atlético Madrid durfte der 17-jährige Deutsch-Brite sein Können auf der Achterposition im ...