Suchergebnis

Manuel Neuer

Neuer erhält NRW-Landesverdienstorden nach Pokalspiel

Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer erhält einem Medienbericht zufolge am Mittwoch (30. Oktober) kommender Woche den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen.

Das berichtet die „Bild“-Zeitung (Donnerstag). Der 33 Jahre alte Profi von Rekordmeister FC Bayern München hatte den Orden eigentlich schon im April nach einem Bundesliga-Spiel in Düsseldorf bekommen sollen. Doch damals verletzte sich der in Gelsenkirchen geborene Weltmeister von 2014 während der Partie, so dass die Ehrung nicht stattfinden konnte.

Hamburgs Martin Harnik feiert seinen Treffer

HSV-Profi Harnik erwartet offensive Stuttgarter im Tospiel

Fußball-Profi Martin Harnik vom Hamburger SV geht voller Vorfreude in das doppelte Duell mit seinem Ex-Club VfB Stuttgart in der 2. Bundesliga und im DFB-Pokal. Einen solchen Gegner habe man „in dieser Saison noch nicht gehabt“, sagte der 32-Jährige Angreifer am Mittwoch vor dem Training der Hanseaten. Der HSV spielt an diesem Samstag (13.00 Uhr/Sky) in der 2. Liga sowie drei Tage später in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen die Schwaben.

Dass der zweitplatzierte VfB seine letzten zwei Heimspiele gegen Wehen Wiesbaden (1:2) und ...

Marcel Schäfer

VfL Wolfsburg kämpft um mehr Anerkennung

Ungeschlagen, aber uninteressant? Vor dem Spiel in der Europa League beim belgischen Vertreter KAA Gent hat der Wolfsburger Sportdirektor Marcel Schäfer mehr Anerkennung für die Leistungen des VfL gefordert.

„Mir fehlt hier in Wolfsburg manchmal eine vernünftige Einschätzung der Dinge“, sagte der Ex-Profi vor der Partie beim Tabellendritten der belgischen Jupiler Pro League am Donnerstag (18.55 Uhr/DAZN) in einer Runde mit Journalisten.

Holger Badstuber vom VfB Stuttgart

Badstuber für zwei Ligaspiele des VfB Stuttgart gesperrt

Holger Badstuber ist nach seinem Platzverweis und anschließender Schiedsrichter-Beschimpfung für zwei Meisterschaftsspiele des VfB Stuttgart gesperrt worden. Neben der obligatorischen Ein-Spiel-Sperre für die Gelb-Rote-Karte muss der Ex-Nationalspieler wegen unsportlichen Verhaltens eine weitere Partie in der 2. Fußball-Bundesliga aussetzen. Er wird den Schwaben damit am Samstag im Topspiel beim Hamburger SV sowie am 3. November gegen Dynamo Dresden fehlen.

Holger Badstuber

VfB-Verteidiger Badstuber für zwei Ligaspiele gesperrt

Holger Badstuber ist nach seinem Platzverweis und anschließender Schiedsrichter-Beschimpfung für zwei Meisterschaftsspiele des VfB Stuttgart gesperrt worden.

Neben der obligatorischen Ein-Spiel-Sperre für die Gelb-Rote-Karte muss der Ex-Nationalspieler wegen unsportlichen Verhaltens eine weitere Partie in der 2. Fußball-Bundesliga aussetzen. Er wird den Schwaben damit am Samstag im Topspiel beim Hamburger SV sowie am 3. November gegen Dynamo Dresden fehlen.

 Grazile Ballkünstler: Gegen Kiel gelang dem VfB nicht so viel.

Die Taktik geht nicht (mehr) auf: Liegt der Fehler beim VfB Stuttgart im System?

Tim Walter war extrem einsilbig. Wenn er mal sprach, versuchte er, die Skepsis von außen abzuwiegeln, die Dinge positiv zu färben, pink. Man habe sehr viele Chancen herausgespielt, sagten der Trainer und auch seine Spieler, nur: Hochkaräter waren es nicht, Holstein Kiel hatte kaum etwas zugelassen.

Walters Rhetorik war natürlich ein Schutzmechanismus. Der VfB Stuttgart hatte erneut gegen ein Kellerkind verloren, diesmal auch noch gegen seinen Ex-Club, natürlich suchte auch er nach Fehlern und machte sich Gedanken, die er zunächst ...

Mario Gomez - VfB Stuttgart

Gomez ist bereit für Stuttgarts Duell mit dem HSV

Für Mario Gomez kommt das Zweitliga-Spitzenspiel gegen den Hamburger SV ungeachtet der beiden jüngsten Niederlagen des VfB Stuttgart genau richtig. „Ich glaube, es gibt keinen besseren Zeitpunkt wie jetzt gegen Hamburg zu spielen. Da können wir unser wahres Gesicht zeigen und haben einen Gegner, der genau so viel will wie wir“, sagte Gomez nach dem 0:1 des VfB im Heimspiel gegen Holstein Kiel am Sonntag. „Das ist jetzt ein guter Moment, um eine Antwort zu geben als Mannschaft.

Holger Badstuber

„Ihr seid Muschis geworden! Muschis!“ - Beim VfB Stuttgart liegen die Nerven blank

Die gute Nachricht zuerst: Die 2. Fußball-Bundesliga begeistert die schwäbischen Fans weiter, gleich 54 176 kamen am Sonntag zum Spiel des VfB Stuttgart gegen Holstein Kiel – der Hamburger SV erwartet in den nächsten Partien gegen den VfB in Meisterschaft (am Samstag) und Pokal (Dienstag, 29. Oktober) sogar mehr als 100 000 Fans insgesamt.

Die schlechte Nachricht: Das Niveau in Liga zwei ist nicht ganz so erstklassig, wie die Zuschauerzahl vermuten lässt.

HSV-Coach

HSV mit Bescheidenheit statt großer Klappe

Der Hamburger SV unterzieht sich einem neuntägigen Stresstest. Am Ende der Prüfung will der Fußball-Zweitligist wissen, wie es um sein Aufstiegspotenzial bestellt ist.

Die Norddeutschen müssen am Montag (20.30 Uhr/Sky) beim Tabellendritten Arminia Bielefeld antreten. Fünf Tage später kommt der Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart ins Volksparkstadion. Drei Tage darauf kommt es an selber Stätte erneut zum Kräftemessen der Schwaben mit den Hamburgern - dann in der zweiten Runde des DFB-Pokals.

Tim Walter

Situation, Statistik, Besonderes vor VfB-Spiel gegen Kiel

/p>

SITUATION: Nach der unnötigen 1:2-Heimniederlage gegen Schlusslicht SV Wehen Wiesbaden will der Tabellenzweite VfB gleich wieder gewinnen. Sonst kann der HSV vor dem direkten Duell in der kommenden Woche (26. Oktober) theoretisch schon auf drei Punkte davon ziehen. Kiel steckt unter Interimstrainer Ole Werner nach nur einem Sieg aus den vergangenen sechs Spielen im Keller der 2. Liga.

STATISTIK: Bisher trafen die beiden Clubs nur im DFB-Pokal aufeinander - beide Male in Kiel.