Suchergebnis

Vertraute

Bierhoff als Löw-Anwalt in der Krise und DFB-Weichensteller

Die größte Spannung ist nach dem DFB-Votum pro Joachim Löw raus. Dennoch werden die Perspektiven und Risiken mit dem Langzeit-Bundestrainer noch einmal ein Top-Thema sein.

Oliver Bierhoff soll als DFB-Direktor für die Fußball-Nationalmannschaften und Mitglied der Sportlichen Leitung des A-Teams vor den Funktionären im Präsidium über Löws Arbeit und Kurs referieren. Zugleich wird er zweieinhalb Wochen nach dem 0:6-Desaster in Spanien die Perspektiven für die EM 2021 aufzeigen.

Christoph Daum

Daum und Bobic finden DFB-Entscheidung für Löw richtig

Christoph Daum hat den Deutschen Fußball-Bund darin unterstützt, an Joachim Löw festzuhalten und auch Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic begrüßt das Votum für den Bundestrainer.

„Es macht keinen Sinn, den Bundestrainer vor der EM 2021 zu wechseln“, sagte der frühere Meistercoach des VfB Stuttgart dem SWR. Löw sei „schon auch ein herausragend guter Trainer“. Der 60-jährige Löw war nach dem 0:6 der Nationalmannschaft gegen Spanien in der Nations League noch stärker in die Kritik geraten.

Max Kruse

Nächste Max-Kruse-Show mit Union: Trainer wird zum Fan

Der Mann ist einfach ein Phänomen: Feiner Tor-Vorbereiter, eiskalter Elfmeterverwerter und jetzt auch noch bewunderter Kunstschütze.

Max Kruse hat die Hauptrolle in der erstaunlichen Erfolgsgeschichte des Underdogs 1. FC Union mit einem Lächeln im Gesicht übernommen - ohne sie für sich offiziell zu beanspruchen. „Ich bin natürlich froh, dass ich der Mannschaft helfen konnte und wir den Punkt mitnehmen. Das war das Minimalziel“, formulierte der 32 Jahre alte Neu-Berliner in seinem Understatement.

Pascal Köpke in Aktion

Nürnberger Stürmer Köpke fällt mit Kreuzbandriss lange aus

Stürmer Pascal Köpke vom Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg fällt wegen eines Kreuzbandrisses lange aus. Der 25-Jährige hatte sich beim 4:1-Sieg des „Clubs“ am Montagabend auswärts gegen den VfL Osnabrück in der Anfangsphase verletzt. Nach weiteren Untersuchungen am Dienstag folgte die Diagnose eines Risses des vorderen Kreuzbands im rechten Knie. Köpke werde „dem FCN mehrere Monate nicht zur Verfügung stehen“, hieß es in der Mitteilung. An diesem Mittwoch soll er in Augsburg operiert werden.

Joachim Löw

Löws Advents-Klausur - Klopp und Flick winken noch ab

Der Countdown läuft und im Breisgau grübelt der Bundestrainer. Inmitten der Entrüstung über das historisch schlechte Auftreten der deutschen Fußball-Nationalmannschaft beim 0:6-Debakel in Spanien hat sich Joachim Löw wieder einmal zurückgezogen.

So viel Zeit wie bei seiner WM-Klausur im missratenen Sommer 2018 hat der DFB-Chefcoach diesmal aber nicht. Während Jürgen Klopp und Hansi Flick als mögliche Nachfolgekandidaten schon freundlich abwinkten, soll der 60-Jährige dem DFB-Präsidium bis zum 4.

Hansi Flick

Flick: Bundestrainer-Frage stellt sich für mich nicht

Bayern-Trainer Hansi Flick verschwendet „keine Gedanken“ an den Job des Bundestrainers. „Ich stehe hier unter Vertrag, habe eine tolle Mannschaft und arbeite für einen tollen Verein. Derzeit stimmt vieles“, sagte der 55-Jährige der „Welt am Sonntag“. Im Zuge der Krise der deutschen Fußball-Nationalmannschaft war immer auch Flick als möglicher Nachfolger von Joachim Löw ins Gespräch gebracht worden. Beim WM-Triumph 2014 war Flick Löws Assistent.

„Jogi hat für die Nationalmannschaft hervorragende Arbeit geleistet und dabei auch immer ...

Bayern-Coach

Flick: Bundestrainer-Frage stellt sich für mich nicht

Bayern-Trainer Hansi Flick verschwendet „keine Gedanken“ an den Job des Bundestrainers.

„Ich stehe hier unter Vertrag, habe eine tolle Mannschaft und arbeite für einen tollen Verein. Derzeit stimmt vieles“, sagte der 55-Jährige der „Welt am Sonntag“. Im Zuge der Krise der deutschen Fußball-Nationalmannschaft war immer auch Flick als möglicher Nachfolger von Joachim Löw ins Gespräch gebracht worden. Beim WM-Triumph 2014 war Flick Löws Assistent.

Nord-Süd-Schlager

Der 8. Spieltag der Fußball-Bundesliga im Telegramm

Der 8. Spieltag der Fußball-Bundesliga beginnt mit fünf Partien um 15.30 Uhr, gefolgt von Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig um 18.30 Uhr und Hertha BSC gegen Borussia Dortmund um 20.30 Uhr.

FC Bayern München - Werder Bremen (Samstag, 15.30 Uhr)

SITUATION: Der FC Bayern will zum Start in vier Wochen mit neun Spielen die Tabellenspitze verteidigen. Bremen hätte sicher nichts dagegen, zum fünften Mal nacheinander 1:1 zu spielen.

Horst Heldt

Horst Heldt: Diskussion um Löw „nicht redlich“

Nach Julian Nagelsmann hat sich auch Horst Heldt vor Bundestrainer Joachim Löw gestellt.

„Was soll jetzt bitte eine Trainerdiskussion? Damit kann ich wenig anfangen. Wenn man aus einer Nations League rausfliegt, die keinen interessiert?“, sagte der Sport-Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln im Interview der „Westdeutschen Zeitung“ nach dem 0:6 der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien.

Den von Löw angekündigten Umbruch in der Nationalelf habe jeder für gut befunden, meinte Heldt.

Wenig Gegenwehr, keine Führung: Deutschlands Nationalmannschaft– (v. l.) Toni Kroos, Ilkay Gündogan, Philipp Max, Robin Koch und

0:6 gegen Spanien: Das sagen Fußballer der Region zu dem Desaster

Seit vielen Jahrzehnten hat eine deutsche Fußball-Nationalmannschaft nicht so deutlich verloren wie zum Abschluss der Nations League in Spanien. Die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw war dem Gegner beim 0:6 in allen Belangen unterlegen, doch schon in den Partien zuvor gegen die Ukraine, Tschechien und die Schweiz hatte das Team, in teils veränderter Besetzung, nicht überzeugt. SZ-Redakteur Andreas Wagner sprach mit Fußballern, Trainern und Funktionären aus der Region über die Situation der Nationalmannschaft, über mögliche Lehren aus dem ...