Suchergebnis

Julian Nagelsmann

Lust oder Last: Nagelsmann und Leipzig im Favoriten-Neuland

Eines weiß Julian Nagelsmann nur zu gut: Die Konkurrenz wird sich den ersten Auftritt des Herbstmeisters zum Rückrundenauftakt ganz genau anschauen.

Und deswegen will der Trainer von RB Leipzig mehr als nur ein „schnödes Ergebnis“, sprich einen 1:0-Sieg. „Es geht auch darum, etwas auszustrahlen, damit die anderen Mannschaften wissen, wir sind bereit“, sagte er zwei Tage vor dem Pflichtspielstart 2020. Bereit für den Titelkampf? Das sagte der 32-Jährige nicht.

Christian Seifert

Ligabetrieb während der Katar-WM?

Am Nachmittag Freiburg gegen Augsburg im nasskalten Breisgau, am Abend Brasilien gegen Frankreich in der Wüste. Auf dem Adventskranz brennen schon zwei Kerzen.

In der Fußball-Bundesliga wird der „Sport Bild“ zufolge ein abenteuerlicher Plan für 2022 diskutiert, nach dem ab dem Zeitraum des WM-Viertelfinales in Katar in Deutschland schon wieder gespielt werden könnte - aber nur zum Teil. Die Tabelle wäre über Wochen verzerrt, eine Bestätigung für die Idee gibt es nicht.

Niklas Süle vom FC Bayern München

Joachim Löw: Süle startet Lauftraining, Sané am Ball

Bundestrainer Joachim Löw will trotz positiver Rückmeldungen der Langzeitverletzten Niklas Süle und Leroy Sané noch keine Prognose Richtung Fußball-EM im Sommer treffen. „Ich bin mit beiden Spielern in Kontakt. Niklas Süle fängt an zu laufen, jetzt in der Woche. Leroy Sané ist schon länger auf dem Platz, ist aktiv mit dem Ball. Beim Leroy sieht es zeitlich anders aus, beim Niklas muss man abwarten“, sagte der DFB-Cheftrainer am Dienstag beim Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga in Offenbach.

Verletzte

Löw: Süle startet Lauftraining, Sané am Ball

Bundestrainer Joachim Löw will trotz positiver Rückmeldungen der Langzeitverletzten Niklas Süle und Leroy Sané noch keine Prognose Richtung Fußball-EM im Sommer treffen.

„Ich bin mit beiden Spielern in Kontakt. Niklas Süle fängt an zu laufen, jetzt in der Woche. Leroy Sané ist schon länger auf dem Platz, ist aktiv mit dem Ball. Beim Leroy sieht es zeitlich anders aus, beim Niklas muss man abwarten“, sagte der DFB-Cheftrainer beim Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga in Offenbach.

Lars Stindl

Gladbachs Stindl beendet Thema Nationalmannschaft

Borussia Mönchengladbachs Stürmer Lars Stindl hat das Kapitel Nationalmannschaft endgültig abgehakt.

„Ja. Ich kann das schon sehr realistisch einschätzen“, sagte der 31-Jährige der Deutschen Presse-Agentur im Trainingslager im spanischen Jerez. Seit seinem Syndesmoseriss Ende April 2018 spielte Stindl nicht mehr für das Nationalteam.

Der Gladbacher Kapitän bestritt bis kurz vor der WM 2018 elf Länderspiele und schoss dabei vier Tore, unter anderem das Siegtor zum Gewinn des Confed Cups 2017 gegen Chile.

DFB-Präsident

Neujahrsgruß von DFB-Präsident Keller: Kann so „weitergehen“

DFB-Präsident Fritz Keller hat in seinem Neujahrsgruß den im März in der Nationalmannschaft ausgebooteten Ex-Weltmeistern Mats Hummels, Thomas Müller und Jérôme Boateng nochmals „herzlich“ gedankt.

Die drei hätten „riesige Verdienste für den DFB“, schrieb der 62-Jährige, der Bundestrainer Joachim Löw aber für dessen Umbruch lobte. „Trotz der Veränderungen gelangen unserer Nationalmannschaft in den zehn Spielen des Jahres sieben Siege. Unsere Spieler traten nicht nur erfolgreich auf, sondern auch sympathisch und nahbar.

Alexander Nübel

Schalke-Torwart Nübel provoziert Debatten

Die Beförderung zum Kapitän, ein Stammplatz im Tor und ein üppiges Vertragsangebot - selbst intensivstes Werben des FC Schalke 04 konnte Alexander Nübel nicht umstimmen.

Die Entscheidung des 23 Jahre alten Torwarts, im Sommer voraussichtlich zum FC Bayern München zu wechseln, sorgt für Unverständnis - nicht nur beim Revierclub. Clemens Tönnies machte aus seinem Frust kein Hehl. „Wir haben alles dafür getan, ihn auf Schalke zu halten. Nun müssen wir seine Entscheidung akzeptieren - kapieren tue ich sie nicht“, klagte der ...

Aus

Ein Bundesliga-Ausfall: Ausgerechnet Gladbach patzt

Riesen Enttäuschung bei Borussia Mönchengladbach, große Erleichterung bei Eintracht Frankfurt: Durch den Last-Minute-K.o. des Bundesliga-Spitzenreiters hat das deutsche Trio in der Europa League den ersten Komplettdurchmarsch durch die Gruppenphase seit zehn Jahren verpasst.

Dennoch sind am kommenden Montag noch drei Bundesligisten im Lostopf für das Sechzehntelfinale, da neben Frankfurt und dem schon zuvor qualifizierten VfL Wolfsburg auch Champions-League-Absteiger Bayer Leverkusen in dem Wettbewerb überwintert.

Frust

Stimmungskiller Europa? Borussia plötzlich unter Druck

Lange schien die Herbstmeisterschaft nur das mögliche I-Tüpfelchen einer bislang begeisternden Hinserie für Borussia Mönchengladbach zu sein.

Nach dem unerwarteten wie unnötigen Vorrunden-Aus in der Europa League aber hat das Team von Trainer Marco Rose in der Fußball-Bundesliga plötzlich etwas zu verlieren. Durch die Last-Minute-Niederlage beim 1:2 (1:1) im entscheidenden Gruppenspiel gegen Basaksehir Istanbul kann die Borussia nur in der heimischen Liga in dieser Saison noch etwas erreichen.

DFB-Team

Nationalelf testet in EM-Vorbereitung auch gegen die Schweiz

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet in Vorbereitung auf die Europameisterschaft im kommenden Jahr auch ein Länderspiel gegen die Schweiz.

Die Partie findet am 31. Mai 2020 im St. Jakob-Park von Basel statt, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte. Bereits zuvor standen die Testspiele gegen Spanien (26. März in Madrid) und Italien (31. März in Nürnberg) fest.

Das Duell gegen die Eidgenossen ist Teil des Trainingslagers der Elf von Bundestrainer Joachim Löw ab dem 26.