Suchergebnis

Ulrich Mendelin

Ulrich Mendelin (Jahrgang 1979) ist seit 2013 Redakteur im Politikressort der „Schwäbischen Zeitung“. Innerhalb des Ressorts ist er in erster Linie für die baden-württembergische und bayerische...

Optik Bendel in Biberach bietet Ihnen die beste Beratung in Sachen Gleitsicht-Brillen
 Für die Schwenninger Wild Wings (rechts Cedric Schiemenz) gab es gegen die Düsseldorfer EG mit 2:3 nach Penaltyschießen die näc

Wild Wings verlieren 2:3 nach Penaltyschießen

Die Wild Wings haben am Sonntag in der Deutschen Eishockey-Liga gegen die Düssseldorfer EG 2:3 (1:1, 0:1, 1:0, 0:1) nach Penaltyschießen verloren. Immerhin, am Schluss gaben die Schwenninger richtig Gas. Ob das reicht, Trainer Paul Thompson zu halten?

Die Partie begann recht zerfahren. Dann musste aber DEG-Stürmer Patrick Buzas auf die Strafbank. Andreas Thuresson besaß eine gute Möglichkeit, der Düsseldorfer Keeper Hendrik Hane war jedoch auf dem Posten.

Eishockey

4:2 in Ingolstadt: Eisbären Berlin setzen Siegesserie fort

Die Eisbären Berlin bleiben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf Erfolgskurs. Am Sonntag gewann der Hauptstadt-Club beim ERC Ingolstadt mit 4:2 (0:1, 2:0, 2:1) und feierte damit den vierten Sieg in Folge. Maxim Lapierre steuerte zwei Tore zum Erfolg bei, außerdem trafen Ryan McKiernan und Austin Ortega.

Die Eisbären, bei denen der am Freitag verpflichtete Angreifer Landon Ferraro noch nicht im Aufgebot stand, begannen vor 3386 Zuschauern konzentriert, vergaben aber einige gute Chancen.

EHC Red Bull München

München distanziert Meister Mannheim - Köln erkämpft Sieg

Titelanwärter EHC Red Bull München ist momentan nicht aufzuhalten und ist dem deutschen Eishockey-Meister Adler Mannheim weit enteilt.

Mit dem 5:2 (1:1, 2:1, 2:0) gegen die Iserlohn Roosters glückte den Münchnern der elfte Sieg im elften Saisonspiel, mit dem sie den Startrekord in der Deutschen Eishockey Liga weiter ausgebaut haben. Titelverteidiger Mannheim patzte, verlor beim Überraschungsteam Straubing Tigers 1:3 (0:0, 1:1, 0:2) und rutschte auf Tabellenplatz fünf ab.

Udo Kier

Udo Kier ist auch mit 75 nicht zu bremsen

Vor seinem 75. Geburtstag zieht Udo Kier Bilanz: „Ich bin ein Lucky Man.“ Begeistert erzählt er von seinen vielen Filmen in diesem Jahr. Beim Filmfest in Cannes feierte er im Mai die Premiere der Gesellschaftssatire „Bacurau“, die er mit Sonia Braga in Brasilien gedreht hat.

Im August lief er bei den Festspielen in Venedig für „The Painted Bird“ über den roten Teppich. Gerade hat er mit „Denver-Clan“-Star Linda Evans „Swan Song“ abgedreht, und nun laufen Gespräche mit Oscar-Preisträger Guillermo del Toro („Shape of Water“), der ihn ...

EHC Red Bull München

DEL-Rekord für EHC München

Mit zehn Siegen in zehn Spielen hat der EHC Red Bull München einen Startrekord in der Deutschen Eishockey Liga aufgestellt.

Der Titelanwärter von Trainer Don Jackson gewann knapp mit 3:2 (1:0, 1:1, 1:1) gegen die Grizzlys Wolfsburg. Damit verbesserte der Vizemeister die Bestmarke der Nürnberg Ice Tigers aus der Saison 2013/14, die die Münchner am vergangenen Sonntag egalisiert hatten. Mit 30 Zählern führt der EHC die Tabelle überraschend deutlich an.

 Andreas Thuresson – hier auf einemn Archivbild – schoss das einzige Tor der Wild Wings gegen die Fishtown Penguins aus Bremerha

Hinten verbessert, dafür vorne harmlos

Die Schwenninger Wild Wings unterlagen am Freitag bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven mit 1:3 (0:1, 1:1, 0:1). Die Thompson-Truppe zeigte sich hinten verbessert, dafür ging diesmal nach vorne zu wenig.

Bei den Wild Wings fehlte Topscorer Jamie MacQueen, seine Frau erwartet Zwillinge. Für ihn rückte Matt Carey in den ersten Sturm. „Wir müssen geduldig bleiben, auf unsere Chancen warten“, sagte SERC-Kapitän Mark Fraser kurz vor Spielbeginn.

David Wolf

Adler Mannheim rund vier Wochen ohne Nationalstürmer Wolf

Olympia-Silbergewinner David Wolf wird dem deutschen Eishockey-Meister Adler Mannheim rund vier Wochen fehlen. Der 30 Jahre alte Stürmer habe sich am vergangenen Freitag beim 5:2 gegen die Grizzlys Wolfsburg am Bein verletzt, teilte der Club am Donnerstag mit. „Mit David Wolf fehlt uns ein absoluter Führungsspieler. Jeder Mannschaft würde ein solcher Ausfall wehtun“, sagte Adler-Manager Jan-Axel Alavaara.

Die Adler haben als Tabellenzweiter nach neun Spieltagen in der Deutschen Eishockey Liga bereits acht Punkte Rückstand auf den ...

 Seit zwölf Jahren Leistungsträger in der Deutschen Eishockey-Liga 2: Robin Just, der mit Bietigheim und Ravensburg dreimal Meis

Towerstars-Stürmer Robin Just: Der ewige Zweitligist

Seit 2007 spielt Robin Just in der zweithöchsten deutschen Eishockeyliga. Mittlerweile sind 702 Pflichtspiele zusammengekommen. Und mehr als 220 Tore. „Ich habe die Zahlen eigentlich gar nicht im Kopf“, sagt Just, der in seiner dritten Saison das Trikot der Ravensburg Towerstars trägt. „Aber ich will noch eine Weile spielen. Wenn daher noch einige Spiele dazukommen würden, hätte ich nichts dagegen.“ Die nächsten beiden Spiele haben es für Just und seine Teamkollegen in der DEL2 in sich: Es geht gegen Spitzenreiter Kassel Huskies (Freitag, 20 ...

Michail Ponomarew

Investor Ponomarew will Pinguine-Anteile verkaufen

Investor Michail Ponomarew will seine Anteile am deutschen Eishockey-Club Krefeld Pinguine abstoßen.

„Ich versuche meine Anteile an den Krefeld Pinguinen zu verkaufen und bin guter Dinge, dass es noch in dieser Woche Fortschritte geben wird“, sagte der russische Geschäftsmann am Rande der Vorstellung von Manager Stefan Effenberg bei Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen. Ponomarew ist beim KFC Clubchef und Investor. Er hält bei dem Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) 46 Prozent der Anteile.

Stefan Effenberg

Effenberg und Ponomarew: Neue Männerfreundschaft beim KFC

Eine neue Männerfreundschaft soll den Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen in eine bessere Zukunft führen. Mit der Vorstellung von Stefan Effenberg als neuen Manager hat der umstrittene Clubchef Michail Ponomarew einen prominenten Partner gewinnen können.

Der zuletzt wegen vieler Personalwechsel auf der Trainerbank als Chaosclub bezeichnete Verein mit seinem umstrittenen Präsidenten, schreckt den ehemaligen Nationalspieler nicht ab. „Ich schätze die Offenheit und Ehrlichkeit von Herrn Ponomarew.