Suchergebnis

Bußgeld für Fakenamen: Noch viele offene Fragen zur Kontrolle

Bußgeld für Fakenamen: Noch viele offene Fragen zur Kontrolle

Micky Maus, Donald Trump oder Volker Racho. Nur einige Beispiele für Fakenamen, die in den vergangenen Wochen auf den Namenslisten in Gaststätten für Aufsehen gesorgt haben. Sie machen die Nachverfolgung der Gäste im Corona-Fall unmöglich. Deshalb haben sich Bund und Länder angesichts der steigenden Infektionszahlen darauf geeinigt, für Falschangaben bei der Datenerfassung in Restaurants, Bars und Kneipen ein Bußgeld einzuführen. Über dessen Höhe entscheidet jedes Bundesland selbst.