Suchergebnis

Transnet BW stimmt Schallschutz zu

Die Bewohner von Wasserstall und Bolzensteig können aufatmen und künftig wohl ungestört schlafen. Das Umspannwerk Goldshöfe wird auf Drängen des Gemeinderates nicht nur durch eine zwei Meter hohe Gabionenwand, sondern auch durch eine entsprechend intensive Bepflanzung abgeschirmt.

Wie bereits mehrfach berichtet, erhält das Umspannwerk eine neue und zudem eingehauste Kompensationsdrosselspule. Das von der Transnet BW in Auftrag gegebene Schallschutzgutachten besagt, dass die künftigen Lärmemissionen unterhalb der geforderten ...

 Wegen den chaotischen Zuständen auf der Bodenseegürtelbahn gibt es ein öffentliches Krisengespräch in Frierichshafen.

Termin für Bahnkrisengespräch steht

Jeder, der die chaotischen Zustände auf der Bodenseegürtelbahn satt hat, sollte sich am Mittwoch, 28. November, nichts vornehmen. Dann kommen um 15 Uhr die Verantwortlichen von Land und Bahn zu einem öffentlichen Krisengespräch nach Friedrichshafen und stehen im Landratsamt auch den Bürgern Rede und Antwort. Das hat Landrat Lothar Wölfle am Dienstag am Rande der jüngsten Kreistagssitzung bekannt gegeben.

Noch immer erreichen die Kreisbehörde laut Wölfle fast täglich Beschwerden von Bahnkunden, vor allem auf der Strecke zwischen ...

Verspätungen Deutsche Bahn Regionalverkehr

Die Bahn ist in Baden-Württemberg nur auf einer Strecke pünktlich

Ein Taktfahrplan nach Schweizer Vorbild soll den Bahnverkehr ab 2020 zuverlässiger machen. Dass das durchaus eine gute Idee sein könnte, zeigt eine Auswertung von schwäbische.de: Außer auf einem kurzen Abschnitt zwischen Singen und der Schweiz konnten Regionalzüge im September auf keiner einzigen Strecke eine wünschenswerte Pünktlichkeitsquote von 95 Prozent erreichen.

Im Vergleich zum Vorjahr ist diese auf fast allen Strecken Baden-Württembergs zurückgegangen.

Technischer Defekt

Technischer Defekt Ursache für ICE-Brand

Ein technischer Fehler hat das Feuer in einem ICE auf der Schnellstrecke Frankfurt-Köln ausgelöst. Weitere Details sind aber noch unklar, teilte die Bundespolizei am Samstag mit.

„Das kann der Trafo gewesen sein, das kann auch etwas anderes gewesen sein“, sagte ein Sprecher. Eine Einwirkung von außen schloss die Bundespolizei aus. Einzelne Teile sollen nun im Labor untersucht werden. Die Ermittlungen könnten mehrere Wochen in Anspruch nehmen.

DB-Mitarbeiter

Lokführer wollen mehr Geld und klarere Regeln für Ruhezeiten

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) will in der Tarifrunde 2018 mit der Deutschen Bahn möglichst ohne Streik zu einem Kompromiss kommen. Sie fordert 7,5 Prozent mehr Geld bei zwei Jahren Vertragslaufzeit und präzisere Arbeitszeitregeln.

„Beide Seiten starten mit dem festen Willen, im Verhandlungswege zu einem Ergebnis zu kommen“, sagte der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky vor dem ersten Treffen beider Seiten in Berlin. Er sage „ganz klar und deutlich: Wir definieren uns in dieser Zeit, wenn wir nicht dazu herausgefordert ...

Der Ringzug soll bald auf weiteren Teilstrecken elektrifiziert werden.

Ringzug wird viel Geld verschlingen

Der Ringzug in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg könnte einen mächtigen Schub bekommen. Laut einer Machbarkeitsstudie, die am Mittwochnachmittag im Ausschuss für Technik und Umwelt des Tuttlinger Kreistags vorgestellt worden ist, könnten sich die Kosten in der maximal präsentierten Ausbaustufe auf 99 Millionen Euro belaufen. Auf den Kreis Tuttlingen könnten 57 Millionen Euro entfallen. Allerdings betonte Landrat Stefan Bär, dass nicht alles, was gelistet sei, auch umgesetzt werden könnte.

Brückenarbeiten in Hannover

Brückenarbeiten in Hannover behindern ab Montag Bahnverkehr

Eine Brückenerneuerung in Hannover beeinträchtigt in den ersten beiden Oktoberwochen den Bahnverkehr in Niedersachsen und darüber hinaus. Von Montag bis zum 15. Oktober halten die meisten IC- und ICE-Züge nicht am Hauptbahnhof in Hannover, sondern an Ausweichstationen, wie die Bahn mitteilte.

Auch im Regionalverkehr können etliche Züge den Hauptbahnhof nicht anfahren, Fahrzeiten verlängern sich und Anschlüsse entfallen. Einzig die ICE-Verbindung vom Ruhrgebiet über Hannover nach Berlin fährt wie gewohnt mit einem Stopp im ...

 Joachim Haas pendelt mit dem Zug von Aulendorf nach Sigmaringen. Oft nimmt er sein Rad mit, auch, um bei Verspätungen flexibel

Verspätete Züge zerren am Geduldsfaden

Ein regelmäßig verspäteter Zug, Umwege wegen aktueller Baustellen an Bahnhöfen, komplizierte Regelungen bei der Fahrradmitnahme: die Nerven von Joachim Haas liegen blank. Der Aulendorfer pendelt regelmäßig mit dem Zug zur Arbeit nach Sigmaringen. Was er dabei erlebt, hat er der „Schwäbischen Zeitung“ geschildert. Dass er derzeit sowohl in Aulendorf als auch in Sigmaringen schon bei der Anreise zum Bahnhof wegen der jeweiligen Baustellen dort mehr Zeit einplanen muss, ist wohl sein kleinstes Problem.


 Mit Hochdruck und quasi unter Dampf werden dieser Tage auf der Strecke der Südbahn die Masten für die Elektrifizierung gesetzt

Gesprächsstoff: Der schwierige Weg zum Strom auf der Südbahn

Dem Projekt sind viele Befürchtungen vorausgeeilt. Wenn die Deutsche Bahn für die Elektrifizierung der Südbahn-Strecke einen Ersatzverkehr mit Bussen einrichtet, ist Chaos vorprogrammiert, fürchteten Kritiker vor dem Hintergrund der bekannten Probleme auf dem Gleis. Doch fast drei Wochen nach dem Start der Baumaßnahmen sieht eine erste Bilanz anders aus. Pendler und Reisende zwischen Biberach, Laupheim und Ulm berichten durchweg von positiven Erfahrungen – wenn man sich auf die generell verlängerte Fahrzeit einstellt.

Noch bis zum 21. Dezember verkehren von Laupheim nach Ulm Busse.

Interview: Deshalb ist kein eingleisiger Betrieb möglich

Noch bis zum 21. Dezember verkehren zwischen Laupheim und Ulm ausschließlich Busse. Züge können auf diesem Abschnitt der Südbahn derzeit nicht verkehren, weil die Strecke elektrifiziert wird. Daniel Häfele hat bei Julia Weber von der DB Netz AG nachgefragt, warum überhaupt ein Schienenersatzverkehr notwendig ist.

Aus welchen Gründen ist kein eingleisiger Betrieb wie später beim Abschnitt Laupheim-Biberach möglich?

Ein eingleisiger Betrieb – in beide Richtungen – benötigt eine bestimmte signaltechnische Ausrüstung.