Suchergebnis

Der Neue

Heikle Mission - Coach Grammozis: „Von der Braut überzeugt“

Schwierige Mission, mutiger Trainer - an seinem ersten Arbeitstag beim derzeit wohl größten Problemfall im deutschen Profifußball wirkte Dimitrios Grammozis erstaunlich entspannt.

Unbeeindruckt vom dürftigen Punktestand des Teams, dem jüngsten Personalbeben und dem großen Medienecho gab sich der neue Chefcoach des FC Schalke 04 demonstrativ zuversichtlich. Dass er schon früher beim Revierclub mehrfach Trainerkandidat war, aber stets einen Korb bekam und von Mitbewerbern ausgestochen wurde, kann seine Vorfreude nicht schmälern: ...

Sandro Wagner

TV-Experte Wagner: Mehr Angebote als zu Profi-Zeiten

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Sandro Wagner freut sich über die guten Kritiken zu seiner Arbeit als TV-Experte. Er bekomme «viel positives Feedback, auch von anderen Sendern.

So viele Angebote hatte ich nicht mal zu Spielerzeiten - nur vom Kika habe ich noch nichts gehört», sagte der 33-Jährige der «Sport Bild» und ergänzte: «Es freut mich unheimlich, dass es den Leuten gefällt, was ich von mir gebe - und dass sie sich unterhalten fühlen.

Niclas Ekberg

THW Kiel nach Sieg 33:29 über Celje jetzt auf Platz drei

Die Handballer des THW Kiel haben ihr Champions-League-Heimspiel gegen den slowenischen Vertreter RK Celje gewonnen.

Durch das 33:29 (19:15) verbesserte sich der deutsche Rekordmeister mit 14:12 Punkten auf den dritten Platz in der Vorrundengruppe B. Beste Werfer der Zebras waren Niclas Ekberg und Magnus Landin mit je fünf Treffern. Für die Slowenen war Tadej Mazej sechsmal erfolgreich.

Nach einem guten Start in die Partie leisteten sich die Gastgeber einige Fehler.

Alexander Rosen

TSG Hoffenheim dementiert Bericht über Trainersuche

Die TSG 1899 Hoffenheim hat einen Bericht, wonach der Fußball-Bundesligist auf Trainersuche sein soll, vehement zurückgewiesen.

Die «Bild» hatte geschrieben, dass Gerardo Seoane (42), Chefcoach beim Schweizer Europa League-Achtelfinalisten Young Boys Bern, ein Kandidat bei den Kraichgauern sei.

«Da ist überhaupt gar nichts dran. Das ist ein dreckige Lüge», empörte sich Sportdirektor Alexander Rosen bei DAZN. «Es ist scheinbar ganz normal, dass man irgendetwas behauptet.

Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß

Hoffenheim spielt in Berlin 1:1

Die TSG 1899 Hoffenheim hat drei Tage nach ihrem unrühmlichen Aus in der Europa League nicht für einen echten Stimmungsaufheller sorgen können - und wehrt sich wütend gegen eine Trainerdebatte. Die Mannschaft von Sebastian Hoeneß kam am Sonntag in der Fußball-Bundesliga trotz deutlicher Überlegenheit nur zur einem 1:1 (1:1) bei Union Berlin.

Das Sportliche geriet aber fast zur Nebensache. «Da ist überhaupt gar nichts dran. Das ist ein dreckige Lüge», dementierte Sportchef Alexander Rosen bei DAZN einen Bericht der «Bild»-Zeitung, ...

Max Kruse

Kruse feiert Union-Comeback - Kramaric in 1899-Startelf

Max Kruse feiert nach zwölf Wochen Verletzungspause sein Comeback für den 1. FC Union.

Der Offensivspieler steht am Sonntag in der Startformation des Berliner Fußball-Bundesligisten in der Partie gegen die TSG 1899 Hoffenheim. «Er hat sehr gut trainiert. Er hat lange gearbeitet, um zurückzukommen», sagte Trainer Urs Fischer bei DAZN vor dem Anpfiff.

Der 32-jährige Kruse hatte sich Anfang Dezember im Derby bei Hertha BSC (1:3) einen Muskelbündelriss zugezogen.

Urs Fischer

Union setzt gegen Hoffenheim auf Heimstärke

Der 1. FC Union Berlin setzt erneut auf seine Heimstärke und erwartet wütende Hoffenheimer. Auch im elften Spiel nacheinander will der Fußball-Bundesligist An der Alten Försterei ungeschlagen bleiben.

Mit einem Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim hätte Union bereits 36 Punkte. «Es wäre ein weiterer Schritt zum Ziel, das müssen wir im Kopf haben», sagte Trainer Urs Fischer vor dem Spiel am Sonntag (13.30/DAZN). Der Coach hält noch immer an der einzigen Vorgabe Klassenerhalt fest: «Was du auf dem Konto hast, kann dir keiner mehr nehmen.

Florian Kohfeldt

Werder vermeidet „existenziellen Druck“

Trainer Florian Kohfeldt von Werder Bremen hat mit großer Erleichterung auf den 2:1-Sieg seiner Mannschaft gegen den Champions-League-Kandidaten Eintracht Frankfurt reagiert.

Dieser überraschende Erfolg verschaffte dem Tabellenzwölften zumindest vorerst einen komfortablen Vorsprung auf die Abstiegsplätze und verringerte damit den Druck vor den beiden nächsten Ligaspielen bei den direkten Konkurrenten 1. FC Köln (7. März) und Arminia Bielefeld (10.

Zoff

Auseinandersetzungen beim Spiel Bremen gegen Frankfurt

Während und nach dem Freitagabend-Spiel zwischen Werder Bremen und Eintracht Frankfurt ist es zu zeitweise hitzigen Diskussionen und auch Auseinandersetzungen zwischen beiden Teams gekommen.

Die beiden Trainer Florian Kohfeldt und Adi Hütter gerieten bereits an der Seitenlinie verbal aneinander und stritten nach dem Schlusspfiff zum 2:1-Sieg von Werder auch beim Verlassen des Spielfelds noch weiter.

Frankfurts Martin Hinteregger und der Bremer Niklas Füllkrug lieferten sich auf dem Weg in die Kabinen sogar ein kleines ...

Torjubel

Werder beendet Liga-Serie von Eintracht Frankfurt

Die Positivserie von Eintracht Frankfurt in der Fußball-Bundesliga ist vorbei. Der Champions-League-Kandidat verlor am Freitagabend mit 1:2 (1:0) bei Werder Bremen und unterlag damit erstmals wieder nach zuvor elf Ligaspielen ohne Niederlage nacheinander.

Frankfurt verpasste den vorübergehenden Sprung auf den dritten Tabellenplatz, Werder vergrößerte als Zwölfter den Abstand auf die Abstiegszone. André Silva (9. Minute) erzielte die Führung der Eintracht, Theodor Gebre Selassie (47.