Suchergebnis

 Zu viel Gülle auf den Äckern rund um Riedlingen treibt die Nitratwerte des Grundwassers in die Höhe.

Zu viel Nitrat im Riedlinger Grundwasser: Landkreis saniert die Wasserschutzzonen

Riedlingen hat ein Problem mit seinem Wasser, denn es weist hohe Nitratwerte auf. Bei der jüngsten Messung des Trinkwassers Ende Mai 2019 betrug der Wert 47 Milligramm pro Liter. Der gesetzliche Grenzwert liegt bei 50 Milligramm pro Liter. Einer der beiden Quellfassungen für das Riedlinger Trinkwasser, der Flachwasserbrunnen Roden, habe einen besonders hohen Nitrat-Anteil, teilte die Stadt Riedlingen mit. Dieser beträgt 52,8 Milligramm pro Liter. Dieser sei bei einer Messung im September festgestellt worden, wie das Landratsamt Biberach ...

Der Liederkranz Heudorf erfreute die rund 120 Gäste.

Kurzweil in der neuen Halle

Die Gemeinde Dürmentingen hatte, auch im Namen des Wohlfahrts- und Krankenpflegevereins, die Senioren zur ersten Weihnachtsfeier in der neuen Turn- und Festhalle eingeladen.

Gespannt nahmen die rund 120 Gäste an den von Monika Holstein dekorierten Tischen Platz. Auf der von einem prächtigen Weihnachtsbaum umrahmten Bühne, spielte sich ein abwechslungsreiches Programm ab. Die Akteure haben sich wieder einmal sehr viel Mühe gegeben, um den Senioren einen kurzweiligen Nachmittag zu bereiten.

Der FV Schelklingen-Hausen (l., schwarzes Trikot) sicherte sich trotz Unterzahl einen Sieg gegen die SF Donaurieden.

Schelklingen-Hausen gewinnt in Donaurieden und ist Herbstmeister

Donaurieden - Nach der Absage des vorgesehenen Top-Spiels SF Kirchen - SV Betzenweiler hat die Schwäbische Zeitung die Partie SF Donaurieden - FV Schelklingen-Hausen ausgewählt. Diese beiden Mannschaften haben ein wirklich gutes Kreisliga A-Spiel abgeliefert; ein wirkliches TopSpiel.

SF Donaurieden - FV Schelklingen-Hausen 1:2 (1:1) - Tore: 0:1 Mario Sopic (32.), 1:1 Bernd Stetter (41.), 1:2 Steffen Hentschel (87.). Besonderes Vorkommnis: Rote Karte für Mario Sopic (FV/70.

 Glückwünsche für ein außergewöhnliches Arbeitsjubiläum (von links): Geschäftsführer Christoph Schlegel, Dürmentingens Bürgermei

Renate Schlegel für langjährige Mitarbeit geehrt

Renate Schlegel hat in diesem Jahr ihre 40-jährige Betriebszugehörigkeit zum Dürmentinger Unternehmen Georg Schlegel gefeiert. In diesen vier Jahrzehnten hat sie nicht nur die Veränderungen der Firma miterlebt, sondern durch ihre Arbeit auch ihren Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung von Schlegel geleistet. Ende November gratulierten die Geschäftsleitung und Dürmentingens Bürgermeister Dietmar Holstein zu diesem außergewöhnlichen Arbeitsjubiläum.

 Die SF Kirchen (rot) empfangen am Sonntag am letzten Kreisliga-Spieltag vor der Winterpause den SV Betzenweiler, der FC Schelkl

SF Kirchen erwarten SV Betzenweiler

Tabellenfünfter gegen Tabellendritten heißt es am Sonntag, 8. Dezember, auf dem Semmelbühl. SF Kirchen gegen SV Betzenweiler heißt das SZ-Topspiel zum Ende des Fußballjahres 2019 in der Kreisliga A1.

SZ-Topspiel: SF Kirchen – SV Betzenweiler (Sonntag, 14.30 Uhr, Vorrunde 0:4). - Die SF Kirchen haben sich in der Vorrunde der laufenden Saison sehr gut geschlagen. Die 25 Punkte nach bisher 15 Spielen sind sicher eine bessere Bilanz als in den vorhergehenden Jahren.

Für strahlende Kinderaugen sorgt die Alb-Donau-Rumänienhilfe, wenn die Päckchen der SZ-Leser übergeben werden.

Helfen bringt Freude: Weihnachtsglück für rumänische Kinder

Im 20. Jahr seit Bestehen der Alb-Donau-Rumänienhilfe fährt Günther Wiedemann nach Rumänien, um Kindern mit Weihnachtspäckchen eine Freude zu machen. In diesem Jahr geht es in den Ort Camár im westrumänischen Kreis Salaj. Dazu hofft die Alb-Donau-Rumänienhilfe auch auf die Unterstützung der SZ-Leser.

In der Schule von Camár soll dann am 28. Dezember eine Weihnachtsfeier stattfinden, zu der die Schul- und Kindergartenkinder des Orts zur Bescherung eingeladen werden.

 Der SV Ringingen (blau) trifft am Wochenende im SZ-Topspiel auf den Lokalrivalen Ersingen, die SG Griesingen (grün) bekommt es

Lokalderby auf dem Hochsträß

Rückrundenauftakt in der Fußball-Kreisliga A1. Alle Vereine haben bisher ihre 14 Vorrundenspiele ausgetragen. Vor der Winterpause sind noch zwei Spieltage der Rückrunde. Im SZ-Topspiel des ersten Rückrundenspieltags treffen am Sonntag, 1. Dezember, der SV Ringingen und die SG Ersingen aufeinander. Vorgezogen auf Freitag, 29. November, wurde das Spiel in Daugendorf.

SZ-Topspiel: SV Ringingen – SG Ersingen (Sonntag, 14.30 Uhr, Vorrunde 3:1).

Nach mäßiger erster Halbzeit, wurde die Partie zwischen Griesingen (grün) und Daugendorf/Zweifalten nach der Halbzeitpause noch

SG Griesingen dreht das SZ-Topspiel

Das SZ-Topspiel der Kreisliga A hat am Ende die SG Griesingen als Sieger gesehen. Die Gastgeber haben dadurch ihren Gast SGM Daugendorf/Zwiefalten in der Tabelle überholt und somit Kontakt zur Tabellenspitze.

SZ-Topspiel: SG Griesingen - SGM Daugendorf/Zwiefalten 2:1 (0:1). - Tore: 0:1 Johannes Rueß (42.), 1:1 Peter Gobs (53.), 2:1 Jannik Werner (61.). - Dieses Spiel hat in Griesingen auf dem Trainingsplatz stattgefunden, der jedoch gut bespielbar war.

Mietspiegel beseitigt Manko

Ein „jahrzenlanges Mankko“ sei beseitigt worden, hieß es bei der Vorstellung des Mietspiegels in der Sitzung des Dürmentinger Gemeinderats. Die Nachfrage von Wohnungsanbietern und Mietinteressenten nach einer solchen Orizentierung sei groß.

Der Mietspiegel ist eine Übersicht über die Mieten für nicht preisgebundenen Wohnraum vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage, einschließlich energetischer Belange. Berücksichtigt wurden bei der Fragebogen-Aktion lediglich die Mieten, die in den vergangenen vier Jahren neu ...

 Der kommunale Kindergarten in Hailtingen hat seine Kapazitätsgrenze erreicht. Eine kurzfristige Lösung ist gefragt.

Kindergarten ist in Raumnot

Die Kapazitätsgrenze ist beim kommunalen Kindergarten in Hailtingen erreicht. Nach den Zahlen aus dem Einwohnermeldeamt und einer Befragung durch die Verwaltung ist mit neun Plätzen zu rechnen, die bis zum Ende des nächsten Kindergartenjahrs dort fehlen werden. Dabei berücksichtigt seien auch Kinder, die noch gar nicht geboren, aber bereits angemeldet seien.

Bürgermeister Dietmar Holstein informierte in der Sitzung des Gemeinderats darüber, dass die Leiterin des Hailtinger Kindergartens gekündigt habe und derzeit die langjährige ...