Suchergebnis

Kirchen dürfen wieder Gottesdienste feiern.

Gläubige müssen sich für Gottesdienste anmelden

Am kommenden Wochenende feiern die meisten Kirchengemeinden wieder Gottesdienste. Auf unsere Rundfrage bei allen Gemeinden haben sich die katholischen und evangelischen Gemeinden auf dem Heuberg sowie die evangelische Gemeinde Spaichingen, die Seelsorgeeinheit Spaichingen/Balgheim/Dürbheim sowie die neuapostolische Gemeinde Spaichingen mit Informationen gemeldet.

Wichtige Regeln: Gläubige dürfen nicht singen  Die geplanten Gottesdienste werden nicht die gleichen sein wie die, die vor den Corona-Beschränkungen gefeiert wurden.

Celine schickt Herzensgrüße

Celine Frech aus Dürbheim ist ein geistig und körperlich behindertes Mädchen mit fast 23 Jahren. Sie ist unter der Woche in St. Jakobus in Wilhelmsdorf / Zussdorf untergebracht und kommt normalerweise jedes zweite Wochenende nach Hause.

Wie in allen Behinderteneinrichtungen dürfen Verwandte keine Besuche machen, noch dürfen die Bewohner zu Besuchen gehen, in Celine Frechs Fall ist sie seit fast sechs Wochen nicht mehr zuhause gewesen und durfte nicht besucht werden.

 Der Kirchenchor legt sein Projekt auf Eis.

Kirchenchor legt Projekt auf Eis

Wegen der Corona-Situation ist das für 5. Juli geplante Projekt des katholischen Kirchenchors Dürbheim „erst einmal auf Eis gelegt“, so eine Pressemitteilung. Am 7. Mai hätten die vorbereiteten Singstunden dafür beginnen sollen, was nun aber wegen des staatlich verordneten Versammlungsverbots ausgeschlossen ist. Eine Ersatzplanung gebe es wegen der unklaren Lage noch nicht. Die Wiederaufnahme der Probentätigkeit nach Aufhebung der Kontaktsperre werde zeitnah veröffentlicht, „damit interessierte neue Sänger unabhängig vom Projekttag zu uns ...

 Durch das Team-Programm auf ihren Computern können die Jugendringer des SV Dürbheim zwei Mal in der Woche – zumindest virtuell

Zweikampfsport Ringen ohne Körperkontakt - Wie geht das?

Wann und ob in diesem Ausnahmejahr die sportlichen Wettkämpfe der Ringer wieder beginnen können, weiß derzeit keiner. Doch die Athleten und Tänzerinnen des SV Dürbheim halten sich auch in Zeiten der Kontaktsperre auf jeden Fall gemeinsam fit – nur eben in einem „virtuellen“ Trainingsraum.

Ringen als Zweikampfsport, bei dem direkter Körperkontakt unvermeidlich ist, ist natürlich dieser Tage unmöglich. Aber Kraft und Kondition, die unabdingbaren Voraussetzungen für diesen Sport, kann auch jeder für sich alleine trainieren.

Neben der Landstraße zwischen Böttingen und Gosheim ist ein Fahrradweg geplant. Auf diesem Bild verläuft er im oberen Teil des B

Für den Fahrradweg gibt es noch keine Einigung

Ein neuer Fahrradweg, bessere Beschilderungen oder ein breiterer Gehweg: Das Land fördert Gemeinden schon seit einigen Jahren, damit sie den Rad- und Fußverkehr ausbauen können. Für 2020 gibt es in der Region aber keine neuen Förderungen durch das Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz, wie einer Mitteilung zu entnehmen ist.

Zwischen Gosheim und Böttingen soll schon seit Längerem ein Fahrradweg gebaut werden. Das gemeinsame Projekt der beiden Gemeinden wurde schon 2018 ins Programm des Landes aufgenommen.

Gemeinderäte entscheiden mittlerweile viel per Mail

Ausgangsbeschränkungen, Versammlungsverbot - wie funktioniert eigentlich der Gemeinderat in Zeiten von Corona? Der Heuberger Bote hat sich in der Region umgefragt und eine kleine Bestandsaufnahme erfasst. Die meisten Gemeinden setzen auf den Kontakt per E-Mail. Wie das funktioniert, lesen Sie hier:

In Böttingen gab es bis jetzt noch keine Sitzungen nach den Einschränkungen durch die Corona-Krise. Dringend anstehende Beschlüsse seien erst vor Kurzem im elektronischen Verfahren geklärt worden.

Das Bürgerhaus in Stetten ist ein schönes und markantes Gebäude für den Mühlheimer Stadtteil Stetten.

Bürgerhaus Stetten erstrahlt in neuem Glanz

Das Bürgerhaus in Stetten erstrahlt jetzt innen wie außen in neuem Glanz. In den Jahren 2003 und 2004 war das Bürgerhaus bereits unter der Regie des Tuttlinger Architekten Heinrich Binder umfassend saniert und umgebaut worden. Seitdem bildet es zusammen mit dem Gemeindezentrum das kulturelle und gesellschaftliche Zentrum im Mühlheimer Stadtteil Stetten.

Die für das Gebäude markanten Fensterläden waren allerdings in die Jahre gekommen und konnten nicht mehr saniert werden.

Schülerin lernt an ihrem Laptop

So planen die Schulen die Rückkehr in die Normalität

Ab dem 4. Mai sollen laut Beschluss der Länder die Schulen wieder schrittweise geöffnet werden. Die stehen dabei vor organisatorischen Aufgaben und teilweise offenen Fragen. Wir haben bei den Schulen nachgefragt, wie das Lernen zu Hause vonstatten geht und wie die Rückkehr in die Schulzimmer gelingen soll.

GrundschuleIn der Grundschule Irndorf wird das Homeschooling laut Rektorin Isabel Martin auch in den kommenden Wochen fortgesetzt. Drei Wochen vor den Osterferien habe die Schule per Fragebogen um eine Rückmeldung der Eltern im ...

 Bei Dürbheim wurde illegal Müll entsorgt.

Müll im Dürbheimer Moos entsorgt

Vermutlich in den letzten Tagen oder im Laufe des Mittwochs hat ein unbekannter Täter laut Polizei insgesamt fünf mit Hausmüll und Windeln gefüllte Müllsäcke zwischen Dürbheim und Rietheim in der unmittelbaren Nähe einer Fischerhütte am Dürbheimer Moos entsorgt. Die schwarzen und blauen Müllsäcke wurden am Mittwochabend von einer Passantin entdeckt und der Polizei gemeldet. Letztlich musste der Bauhof die Müllsäcke entsorgen. Hinweise zu der illegalen Müllablagerung nimmt die Polizei Spaichingen (Telefon 07424 / 9318-0) entgegen.

 Den Test auf eine Corona-Infektion gibt es nur bei Verdacht.

Corona-Infektionen: Moderate Zunahme am Osterwochenende

Am Osterwochenende haben sich die Zahlen der bestätigten Coronainfektionen stetig aber moderat nach oben bewegt. Am Freitag kamen acht, am Samstag elf, am Sonntag keiner, am Montag vier und am Dienstag sieben neue bestätigte Fälle hinzu. Zwei dieser sieben sind aus Tuttlingen, zwei aus Dürbheim, zwei aus Böttingen und eine Person ist aus Geisingen. Die Zahl der Todesfälle hat sich übers Osterwochenende bis Dienstag nicht erhöht. Während sich von Sonntag auf Montag die Zahl der Patienten, die im Krankenhaus behandelt werden mussten, um zwei auf ...