Suchergebnis

Kinderferienprogramm Feuerwehr Spaichingen

Kinderferienprogramm trotz Corona?

Viele Eltern haben angesichts der Corona-Pandemie schon viele Urlaubstage aufgebraucht, um ihre Kinder zu betreuen. Und die langen Sommerferien stehen noch bevor. Deshalb haben sich einige Gemeinden in der Region dazu entschieden, ein Kinderferienprogramm trotz Corona aufzustellen. Ein Überblick.

Spaichingen plant Kinderferienbetreuung In Spaichingen findet das Kinderferienprogramm nicht statt. Die Kinderferienbetreuung ist für die Pfingstferien zwar abgesagt.

 Helfer des THW befüllten Feuchtbiotope mit Niedrigwasser im Dürbheimer und Balgheimer Wald mit Flüssigkeit, um Amphibien zu ret

Amphibien sitzen auf dem Trockenen

Der Klimawandel und die damit einhergehende Trockenheit bedroht zusehends auch die Fauna im Landkreis Tuttlingen. Jüngst musste das Technische Hilfswerk im Primtal Amphibien retten, weil der Wasserstand in Feuchtbiotopen nach mehreren trockenen Wochen im April gefährlich niedrig war. Naturschützer fordern, mehr dauerhafte Gewässer anzulegen, um den Fortbestand von Fröschen, Kröten und Molchen in der Region dauerhaft zu sichern.

In der letzten Aprilwoche war der Wasserstand in Feuchtbiotopen in Gemeindewäldern im Raum ...

 Der Gemeinderat im neuen Sitzungssaal.

Dürbheim fehlen wegen der Krise mehr als 300 000 Euro

„Die Gemeinde Dürbheim ist bisher glimpflich durch die Corona-Krise gekommen.“ Das hat Bürgermeister Andreas Häse in der Gemeinderatssitzung in der Festhalle festgestellt. Mitte März wurden Schule und Kindergarten geschlossen, Sportstätten und Kinderspielplätze gesperrt und Gottesdienste waren nicht mehr erlaubt.

Auch wenn seit Ende April versucht werde, das Wirtschaftsleben vorsichtig wieder hochzufahren, sei in weiten Teilen der Wirtschaftszweige wie Gastronomie, Hotelwesen, Fremdenverkehr und Tourismus noch kein Ende der Krise ...

 Gottesdienste werden weiterhin mit Vorsichts-Regeln gefeiert.

Gottesdienste werden weiterhin mit Regeln gefeiert

Die Seelsorgeeinheit am Dreifaltigkeitsberg, die Patres vom Dreifaltigkeitsberg und die evangelische Kirchengemeinde bieten auch weiter Gottesdienste an. So sind die Regelungen:

Katholische SeelsorgeeinheitSamstag, 16. Mai, um 18.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche Spaichingen, Sonntag, 17. Mai, um 9 Uhr in der Pfarrkirche in Dürbheim, Sonntag, 17. Mai, um 10.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche Spaichingen. Bitte anmelden bis Freitag, 11 Uhr, im Pfarrbüro in Spaichingen telefonisch: 07424 /958400 oder per E-Mail: KathPfarramt.

 Wolfgang Marksteiner, Leiter der Segmente Strom und Gas der Badenova.

Kindergarten bekommt Photovoltaikanlage

Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat der Dürbheimer Gemeinderat in der Festhalle getagt. Die Tische waren eineinhalb Meter voneinander getrennt. Wichtigste Entscheidung: Der Kindergarten bekommt eine Photovoltaikanlage.

Aktuell gibt es in Dürbheim noch keine Photovoltaikanlage auf den Dächern von öffentlichen Gebäuden. Bereits bei der Vorstellung des ersten Energieberichts und einer Studie der Badenova von 2016 war angeregt worden, eine Anlage auf dem ersten Kindergartenanbau zu installieren.

 Gabriele und Roger Renouf sind immer wieder gern in Spaichingen.

Dieses Paar lebt die deutsch-französische Freundschaft

Gabriele und Roger Renouf leben die Freundschaft zwischen Sallanches und Spaichingen. Die beiden haben sich als deutsch-französisches Paar kennengelernt und sind immer noch begeistert vom Austausch mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen. Sie ist in Dürbheim groß geworden, Renouf kommt aus der Normandie.

Wenn Gabriele und Roger Renouf von Sallanches erzählen, tragen sie ein verschmitztes Lächeln auf den Lippen. Das deutsch-französische Paar besucht die Gemeinde seit 1979 regelmäßig.

 Motocrossfahrer waren im Wald unterwegs.

Motocross-Maschinen fahren unerlaubt im Wald

Zeugen sucht die Polizei zum erneuten Auftreten von Motocross-Fahrern im Wald. Solche wurden laut Polizei am Samstagnachmittag in den Waldgebieten nördlich und westlich der Ortschaften Balgheim, Dürbheim und Rietheim beobachtet und videografiert. Die Fahrer der Motocross-Maschinen hatten ihre Kennzeichenschilder abmontiert oder verdeckt. Bei einem der aufgezeichneten Motorräder handelt es sich um eine KTM Typ EXC. Personen, die der Polizei sachdienliche Hinweise zu den Fahrern der Motocross-Motorräder geben können, werden gebeten, sich beim ...

Strenge Regeln in der katholischen Kirche St. Gallus in Tuttlingen: Nur jede zweite Sitzbank durfte während des Gottesdienstes b

Gläubige feiern ungewöhnlichen Gottesdienst

Fast zwei Monate sind die Kirchentüren aufgrund der Corona-Krise für Gottesdienstbesucher verschlossen geblieben. Dank den Lockerungsmaßnahmen hat am Sonntag eine begrenzte Personenanzahl mit vorheriger Anmeldung und unter mehreren Vorschriften die Gottesdienste im Landkreis Tuttlingen wieder besuchen dürfen.

Die Lockerungen in Zeiten der Corona-Krise sind für viele Gläubige ein Segen – ein Gottesdienstbesuch ist wieder möglich. Allerdings ist es bis zur Normalität noch ein langer Weg.

Kirchen dürfen wieder Gottesdienste feiern.

Gläubige müssen sich für Gottesdienste anmelden

Am kommenden Wochenende feiern die meisten Kirchengemeinden wieder Gottesdienste. Auf unsere Rundfrage bei allen Gemeinden haben sich die katholischen und evangelischen Gemeinden auf dem Heuberg sowie die evangelische Gemeinde Spaichingen, die Seelsorgeeinheit Spaichingen/Balgheim/Dürbheim sowie die neuapostolische Gemeinde Spaichingen mit Informationen gemeldet.

Wichtige Regeln: Gläubige dürfen nicht singen  Die geplanten Gottesdienste werden nicht die gleichen sein wie die, die vor den Corona-Beschränkungen gefeiert wurden.

Celine schickt Herzensgrüße

Celine Frech aus Dürbheim ist ein geistig und körperlich behindertes Mädchen mit fast 23 Jahren. Sie ist unter der Woche in St. Jakobus in Wilhelmsdorf / Zussdorf untergebracht und kommt normalerweise jedes zweite Wochenende nach Hause.

Wie in allen Behinderteneinrichtungen dürfen Verwandte keine Besuche machen, noch dürfen die Bewohner zu Besuchen gehen, in Celine Frechs Fall ist sie seit fast sechs Wochen nicht mehr zuhause gewesen und durfte nicht besucht werden.