Suchergebnis

Für sieben Jungs und ihre Betreuer war Mitmachen eine vergnügliche Ehrensache.

Sieben Jungs sind bei der Ehrensache aktiv

Mitmachen ist auch für junge Leute auf der Ehinger Alb Ehrensache, wenn es gilt, am Internationalen Tag des Ehrenamts Geld für gute Zwecke zu beschaffen. Als Arbeitgeber ihrer Wahl hatten sich sieben Schüler für den 5. Dezember Köhlers Krone ausgesucht.

Daniel Bausch, Andreas Huber, Michael Huber, Nico Rechtsteiner und Florian Stiehle aus Dächingen sowie Elias Huber aus Altsteußlingen und Hannes Graf aus Frankenhofen besuchen Ehinger Schulen und fragten bei Küchenmeister Alfons Köhler in Dächingen an, ob sie das am Tag des Ehrenamts ...

Am Viehmarkt werden Christbäume verkauft.

Christbäume wachsen in der Region

Die Auswahl an Christbäumen auf dem Ehinger Viehmarkt ist riesig, Nordmanntannen, Blaufichten, Rotfichten und Nobilistannen in jeder Größe und für jeden Geldbeutel haben die Händler Paul Hauler aus Emerkingen und Hans Benz aus Schaiblishauen Bäume dabei, die alle hier in der Region gewachsen und ganz frisch geschlagen sind.

Die Preise variieren zwischen 17 bis 20 Euro pro laufenden Meter für Nordmanntannen und liegen bei Blaufichten um 14 Euro, Rotfichten sind mit neun Euro pro Meter am günstigsten.

Der Ehinger Weihnachtsmarkt eröffnet am Freitag.

Ehinger Weihnachtsmarkt startet: Das ist geboten

Oberbürgermeister Alexander Baumann wird am kommenden Freitag, 7. Dezember, um 17.30 Uhr den 32. Ehinger Weihnachtsmarkt eröffnen. Umrahmt wird die Feier nach den Posaunenklängen der Stadtkapelle in diesem Jahr vom Tanzstudio Sabine Raasch mit dem Singspiel „Das Engelchen und die Esel“ – und tatsächlich sollen auch zwei „echte“ Esel von Elvira Schick aus Volkersheim auf der Showbühne zu sehen sein.

Mehr als zwei Dutzend liebevoll dekorierte Verkaufshäuschen schmücken wieder den Ehinger Marktplatz.

Adventliche Lieder gab es in der Pfarrkirche zu hören.

Stimmungsvolles Adventskonzert

Der Kirchenchor Rißtissen hat seine Zuhörer beim Adventskonzert in der Pfarrkirche Rißtissen auf die Adventszeit eingestimmt. Auch die „Gruppe Gemeinsam“, ein Frauenchor aus Dächingen, hat gesungen.

Ein junge Bläserquintett hat sein Können gezeigt und der Rißtisser Kirchenchor hat weitere muntere adventliche Chorlieder vorgetragen. Die Zuhörer konnten in dieser Stunde in die geheimnisvolle Adventsstimmung eintauchen und sich bereits innerlich auf Weihnachten vorbereiten.

Einen kompletten Blockflötenchor hat Annette Springer (2.v.l.) aufgestellt.

Annette Springers Flötenchor bezaubert

In Dächingen wird Musik groß geschrieben. Das gilt nicht nur für das leistungsfähige Blasorchester des Musikvereins, sondern auch für das von Annette Springer vor etlichen Jahren ins Leben gerufene Blockflötenensemble. Am Donnerstag hat es mit einem „Flötenzauber im Herbst“ in der Kirche rund 120 Zuhörer erfreut.

Jahrelang hat Annette Springer Grundschüler aus Dächingen mit dem Spiel auf Sopranblockflöten auf das Erlernen von Blasinstrumenten vorbereitet.

 Die Bürger in Frankenhofen profitieren schon bald von schnellem Internet.

Schnelles Internet rückt näher

Der Endausbau des Baugebiets Augustenhöhe in Frankenhofen ist nahezu abgeschlossen – das wurde im Ortschaftsrat Frankenhofen bekannt. Lediglich kleinere Asphaltarbeiten müssen noch gemacht werden, erklärt Frankenhofens Ortsvorsteherin Jutta Uhl. „Die Zusammenarbeit mit der Baufirma hat gut geklappt“, betont sie. Die Straße sei jetzt richtig ausgebaut und Parkplätze seien geschaffen worden, auch an der Schule. Die Spielgeräte dort, die für die Kanalbauarbeiten abgebaut werden mussten, sollen voraussichtlich im kommenden Jahr wieder aufgestellt ...

Über die vereiste Fläche in der Mitte des Bildes wird das Haus geheizt. Die Firma Naturspeicher hat den interessierten Wanderern

Erste Bewohner ziehen im Dezember ein

Die ersten Bewohner werden im Dezember ihre Wohnungen im Dächinger Mehrgenerationenhaus beziehen. Im Rahmen der Biosphärenwanderung haben jetzt schon rund 40 Wanderer einen Blick in das noch nicht ganz fertige Haus werfen dürfen und dabei viele Informationen rund um das Projekt und auch um die neuartige Heizungsart erhalten. Denn geheizt wird das Haus über einen aktuell vereisten Teich im Hof.

Seit rund einem Jahr bauen Guido Renz und sein Partner Walter Maier an dem Haus in Dächingen.

Jugendliche und Ortschaftsräte verstehen sich bestens.  SZ-Foto: Kurt Efinger

Altsteußlinger Ortschaftsrat besucht das Jugendhaus

Die katholische Landjugendgruppe Altsteußlingen fühlt sich in ihrem Jugendhaus an der Spitzgasse sichtlich wohl. Dies zeigte sich am Freitagabend beim Besuch des Ortschaftsrats. Zwölf Jugendliche und acht Räte waren im ansprechend möblierten Raum versammelt.

„Es läuft alles gut“, reagierten die Jugendvorsitzenden Peter Wohlleb und Leonie Majer auf die Frage von Ortsvorsteher Josef Huber Ortsvorstehers nach den Anliegen der jungen Mitbürger aus Altsteußlingen und Briel.

Jürgen Prestel von der NetComBW erklärt den Hausanschluss.

Experte: Breitbandausbau ist wie ein großes Puzzle

Der CDU-Ortsverband Alb/Kirchen hat am Dienstagabend zu einer Breitbandinfoveranstaltung in die Krone nach Dächingen eingeladen. Rund 80 Bürger sind gekommen, um sich über den Stand des Breitbandausbaus auf der Ehinger Gemarkung zu informieren. Auch der Netzbetreiber NetCom BW hat über die Glasfaser-Möglichkeiten gesprochen.

„Wenn sich einer mit dem Breitbandausbau auskennt, dann ist das Jürgen Schneider von der Stadt Ehingen. Er ist für das Backbone auf der Ehinger Gemarkung zuständig“, sagte Dächingens Ortsvorsteher und Stadtrat ...

Ortsvorsteher Schrode (r.) ehrte sechs Blutspender.

Kirchener Ortsvorsteher Schrode ehrt Blutspender

Sechs von acht auf der Ehrungsliste verzeichneten Blutspendern hat Ortsvorsteher Alfred Schrode am Montag die verdienten Auszeichnungen überreicht. 75-mal hat Josef Haberbosch gespendet, 50-mal Birgit und Walter Bierer, Barbara Saum und Klaus Schrode, 25-mal Sara Franz. In Abwesenheit wurden Birgit Becher für 25 und Kevin Draxler für zehn Spenden geehrt.

Der Internetanschlussschrank in der Brunnenstraße wird in den kommenden Wochen geschaltet, gab Schrode bekannt.