Suchergebnis

Nikolaustag

Nikolaus bringt Geschenke für Hunderte Millionen Euro

Der Nikolaus wird auch in diesem Jahr in Deutschland wieder Geschenke für Hunderte Millionen Euro bringen.

Nach einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Instituts für Handelsforschung im Auftrag des Handelsverbandes Deutschland (HDE) werden die Verbraucher in der Bundesrepublik anlässlich des Festtages am 6. Dezember rund 860 Millionen für Blumen, Geschenke und Süßwaren ausgegeben.

Beschenkt werden der Umfrage zufolge zu Nikolaus vor allem die eigenen Kinder und der Partner oder die Partnerin - hin und wieder auch ...

Amazon-Logistik-Zentrum

Verdi: Erneut Streiks bei Amazon

Mit mehrtägigen Streiks beim Online-Händler Amazon will die Gewerkschaft Verdi im jahrelangen Kampf für einen Tarifvertrag Druck machen.

Während der umsatzstarken Einkaufstage „Black Friday“ und „Cyber Monday“ legen Beschäftigte an sieben der dreizehn deutschen Versandzentren die Arbeit nieder, wie Verdi am Freitag in Berlin mitteilte. Ein Amazon-Sprecher erklärte, die Beteiligung sei gering, die Aktion habe keinerlei Auswirkungen auf den Paketversand.

Verdi-Streik bei Amazon

Verdi: Erneut Streiks bei Amazon

Mit mehrtägigen Streiks beim Online-Händler Amazon will die Gewerkschaft Verdi im jahrelangen Kampf für einen Tarifvertrag Druck machen. Während der umsatzstarken Einkaufstage „Black Friday“ und „Cyber Monday“ legen Beschäftigte an sieben der dreizehn deutschen Versandzentren die Arbeit nieder, wie Verdi am Freitag in Berlin mitteilte. Ein Amazon-Sprecher erklärte, die Beteiligung sei gering, die Aktion habe keinerlei Auswirkungen auf den Paketversand.

Verdi: Erneut mehrtägige Streiks bei Amazon

Mit bundesweit mehrtägigen Streiks beim Online-Händler Amazon will die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi erneut Druck machen im jahrelangen Kampf für einen Tarifvertrag. Während der umsatzstarken Einkaufstage „Black Friday“ und „Cyber Monday“ legen Beschäftigte an allen Standorten an diesem Freitag, Samstag und Montag die Arbeit nieder, wie Verdi in Berlin mitteilte. Die Gewerkschaft verlangt die Aufnahme von Tarifverhandlungen. Amazon lehnt das strikt ab.

Zwei Passantinnen laufen an einer Black Friday-Anzeige vorbei

Was man beim Online-Einkauf am „Black Friday“ beachten sollte

Der „Black Friday“ und der „Cyber Monday“ stehen wieder vor der Tür. Dann locken Onlinehändler wieder mit Schnäppchen. Verbraucher sollten dennoch einen kühlen Kopf bewahren und einige Ratschläge beachten. Der „Black Friday“ ist am 29. November, der „Cyber Monday“ dann am Montag darauf.

Wunschliste erstellen

Bevor sich Onlineshopper supergünstige, aber letztlich doch völlig unnütze Produkte andrehen lassen, sollten sie sich überlegen: Was brauche ich?

Black-Friday-Rabattschlacht

Black-Friday-Rabatte bringen Paketbranche ins Schwitzen

Schnäppchenjäger rund um den Black Friday setzen Deutschlands Paketbranche unter Druck. Denn die Rabattaktionen des Handels treiben die Paketberge weiter in die Höhe.

So rechnet der Logistiker Hermes in diesem Jahr mit 10 Prozent mehr Sendungen beim Black Friday und der anschließenden Cyber Week im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie die Firma mitteilte. Der Wochen-Höchstwert an Hermes-Paketen im ganzen Jahr könnte in diesem Zeitraum liegen - und nicht mehr kurz vor Weihnachten.

Black Friday lässt die Paketberge in die Höhe schnellen

Die Preisrabatte rund um den Aktionstag Black Friday am 29.11. bescheren der Paketbranche volle Auftragsbücher. So rechnet der Logistiker Hermes mit 10 Prozent mehr Sendungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie die Firma mitteilte. Auch bei den Wettbewerbern ziehen die Paketmengen an. Mit dem Black Friday und dem nachfolgenden Cyber Monday nimmt das Weihnachtsgeschäft für die Paketbranche Fahrt auf. Lukrativ ist diese Zeit für die Dienstleister aber nicht: Sie bekommen zwar mehr Geld in die Kassen, müssen aber Tausende zusätzliche ...

Dax

Dax legt leicht zu - 13.300-Marke hält nicht

Der Dax hat am Mittwoch etwas zugelegt. Über der im Tagesverlauf überschrittenen Marke von 13.300 Punkten konnte er sich aber nicht halten.

Zum Börsenschluss legte der Leitindex um 0,38 Prozent auf 13.287,07 Punkte zu. In der Spitze war er bis auf knapp 13.315 Punkte geklettert. Der MDax verlor 0,04 Prozent auf 27.531,46 Punkte, nachdem er am Vormittag noch bei fast 27.637 Zählern auf ein Rekordhoch gestiegen war.

Erneute Hinweise auf ein baldiges Ende im Handelsstreit zwischen den USA und China lösten nur milde Freude ...

Passant läuft an Geschäft vorbei

Ein Tag ist nicht genug: Black-Friday-Rummel zieht sich in die Länge

Ein Schnäppchentag ist nicht genug: Immer mehr Online-Händler machen aus dem Rabatt-Festival Black Friday am 29. November eine ganze Sonderangebotswoche oder gar einen Black-Friday-Monat. Hauptsache, die Kauflust der Kunden wird angestachelt. Kleiner Wermutstropfen dabei: Eine aktuelle Preisstudie zeigt, dass die Preissenkungen an den Rabatttagen oft gar nicht so spektakulär sind wie von den Kunden erhofft.

Einer der Vorreiter bei der immer längeren Schnäppchenjagd ist Amazon.

Dax

Dax stagniert und MDax steigt auf Rekordhoch

Kurz vor zwei wichtigen Einkaufstagen in den USA haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Dienstag das Pulver trocken gehalten.

Der Dax schloss nach einem lethargischen Handel 0,08 Prozent niedriger auf 13.236,42 Punkten. Damit fand die Pendelbewegung des Leitindex der vergangenen Wochen rund um die Marke von 13.200 Punkten ihre Fortsetzung.

Am Freitag und am Montag stehen mit dem Black Friday und dem Cyber Monday zwei vorweihnachtliche Shopping-Großereignisse an.