Suchergebnis

 Zu allem Übel verletzte sich Lindaus Verteidiger Christian Guran (links). Nach einem Zusammenprall im zweiten Drittel wurde er

EV Lindau Islanders geben den Aufbaugegner

Im Heimspiel am zweiten Weihnachtsfeiertag haben die EV Lindau Islanders eine 2:3 (1:0, 0:2, 1:1)- Niederlage gegen die Passau Black Hawks einstecken müssen. Damit gelang den Niederbayern eine gute Reaktion auf die letzten heftigen Klatschen. In der Eishockey-Oberliga überholten die Passauer die Lindauer, die nach der Pleite aus den Pre-Play-off-Plätzen gefallen sind und nun den vorletzten Rang belegen. „In solchen Sechs-Punkte-Spielen brauchst du alle an Bord, aber nicht alle haben ihre hundertprozentige Leistung gebracht“, meinte EVL-Trainer ...

 Martin Mairitsch (li.) erzielte den 2:2-Ausgleich für die Lindau Islanders. Am Ende gab es dennoch die erwartete Niederlage geg

EV Lindau Islanders unterliegen den Favoriten

In den Partien gegen die zwei Topteams der Eishockey-Oberliga Süd sind die EV Lindau Islanders leer ausgegangen. Nach der 1:6-Derbyniederlage gegen die ECDC Memmingen Indians am Freitag gab es am Sonntag eine 5:7-Pleite gegen die Rosenheim Starbulls.

Die EV Lindau Islanders haben am Wochenende vor ihrem 45. Geburtstag am Montag, 13. Dezember, einen schlechten Start erwischt. Beim Derby gegen den ECDC Memmingen kassierten die Lindauer am Freitag eine deutliche 1:6 (0:2, 1:1, 0:3)-Niederlage.

Nach schwachem Beginn haben sich die Lindau Islanders gegen Riessersee erfolgreich zurückgekämpft.

Die Islanders haben das letzte Wort

In einem spannenden Spiel am Sonntag gegen den SC Riessersee hat der Eishockey-Oberligist EV Lindau Islanders nach mehrmaligem Rückstand mit 4:3 nach Penaltyschießen gewonnen. Matchwinner war Martin Mairitisch, der zwei Tore erzielte und auch den entscheidenden Penalty im Tor unterbrachte. Zwei Tage zuvor sind die Islanders dagegen als Verlierer vom Eis gegangen: Beim Höchstadter EC unterlagen die über weite Strecken überlegenen Lindauer mit 2:4.

Darum fehlte Daniel SchwambergerDie Islanders gingen mit einem dünnen Kader in das ...

Robin, Marvin und Corvin Wucher (von li.) sind fester Bestandteil des Lindauer Oberligateams.

Der Name Wucher als Verpflichtung

Manchmal verliert die gegnerische Mannschaft schon bei der namentlichen Vorstellung der Kontrahenten die Übersicht. „Wie oft muss ich mir diesen Namen denn noch anhören?“, wurde Marvin Wucher schon ein ums andere Mal bei Auswärtsspielen gefragt. Marvin ist 21 Jahre alt, seine Brüder, die Zwillinge Corvin und Robin, sind drei Jahre jünger. Alle drei spielen gemeinsam für den EV Lindau Islanders in der Eishockey-Oberliga und sorgen allein schon angesichts der Häufung des Nachnamens für Verwirrung beim Gegner.

 Der beste Lindauer gegen Weiden, der beste Lindauer in der bisherigen Saison: Goalie Matthias Nemec bewahrte die Islanders davo

Nur ein Punkt aus vier Spielen: Islanders am Tabellenende

Auch nach vier Saisonspielen in der Eishockey-Oberliga Süd warten die EV Lindau Islanders auf ihren ersten Sieg. Am Sonntag mussten sie sich dem Spitzenreiter Blue Devils Weiden trotz einer kämpferisch starken Leistung mit 1:4 geschlagen geben. Zwei Tage zuvor waren die Islanders bereits bei den EHF Passau Black Hawks mit 2:3 nach Verlängerung unterlegen.

Am Freitag hatten sich die Islanders immerhin ihren ersten Saisonpunkt mit großem Einsatz erkämpft.

Die Lindau Islanders (re. Martin Mairitsch) erspielten sich gegen Freiburg einige gute Chancen.

Islanders bieten Freiburg Paroli

Im vorletzten Test in der Saisonvorbereitung hat der Eishockey-Oberligist EV Lindau Islanders eine vielversprechende Leistung gegen den DEL2-Club EHC Freiburg gezeigt. Beim 1:3 (1:0, 0:2, 0:1) am Sonntag machten die Lindauer dem Favoriten das Leben schwer und gewannen das erste Drittel.

Lindau startete vor 236 Zuschauern in der heimischen Eissportarena mit einer Mischung aus altbekannten Gesichtern wie Daniel Schwamberger, Dominik Ochmann und Andreas Farny sowie einigen neuen Gesichtern: Christian Ettwein, Michael Pröbstel und ...

Ehrenmitglied Franz Wucher, der Mitgründer der Lindau Islanders, langjähriger sportlicher Leiter und Nachwuchstrainer verstarb v

Lindau Islanders trauern um Ehrenmitglied Franz Wucher

Die EV Lindau Islanders trauern um ihr Ehrenmitglied Franz Wucher. Der Mitgründer des Vereins, langjährige sportliche Leiter und Nachwuchstrainer verstarb vor wenigen Tagen im Alter von 85 Jahren. „Es ist ein trauriger Sommer für den EVL“, so Präsident Marc Hindelang in einer Pressemitteilung.

„Wir haben innerhalb weniger Wochen mit Walter Bänziger und nun Franz Wucher die beiden Menschen verloren, die das Fundament dieses Vereins gelegt haben.

 Corvin Wucher von den EV Lindau Islanders.

Wucher-Zwillinge rücken in Lindauer Oberligamannschaft auf

Die EV Lindau Islanders präsentieren mit ihren Eigengewächsen Corvin und Robin Wucher zwei „waschechte“ Lindauer Personalien für die kommende Spielzeit. Corvin Wucher als Stürmer und Robin Wucher als Verteidiger werden fester Bestandteil der Oberligamannschaft, beide durchliefen zuvor sämtliche U-Mannschaften der Islanders. Parallel werden beide laut Mitteilung weiterhin aber auch noch für die U20 der Lindauer auflaufen.

„Ich begleite Robin und Corvin nun schon eine Weile bei der U20-Mannschaft und sie haben dort schon gezeigt, dass ...

 Der junge Islanders-Stürmer Corvin Wucher wurde für sein Tor gegen den EV Füssen ausgezeichnet.

Lindauer schießt das Tor des Monats

Im Live-Podcast „Hockey-Update“ von SpradeTV ist der Treffer von Corvin Wucher von den EV Lindau Islanders zum Tor des Monats Februar gewählt worden. Das Tor hatte der 18-Jährige gegen den EV Füssen geschossen. Zur Auswahl standen sechs Treffer aus den Eishockey-Oberligen Nord und Süd. Ein weiterer Lindauer kann ebenfalls auf eine Auszeichnung hoffen: Brayden Low steht mit seinem Treffer gegen Deggendorf noch bis Sonntag (23 Uhr) auf der Facebookseite von SpradeTV zur Auswahl zum Tor des Monats März.

Über fünf Tore durften sich die EV Lindau Islanders gegen die Blue Devils Weiden freuen.

Islanders sehen noch ihre Chance nach oben

Zumindest die Teilnahme an den Pre-Play-offs haben die EV Lindau Islanders seit Sonntagabend sicher. Nach dem souveränen 5:0-Sieg gegen die Blue Devils Weiden werden die Islanders die Hauptrunde in der Eishockey-Oberliga Süd nicht schlechter als auf Platz zehn abschließen – zu groß ist der Vorsprung inzwischen auf den EV Füssen auf Rang elf. Sechs Partien bleiben Lindau noch, um eventuell sogar die direkte Qualifikation für die Play-offs zu schaffen.