Suchergebnis

Weihnachtshaus in Großbritannien

Tausende Lichter: Das sind die schönsten Weihnachtshäuser 2020

In der Vorweihnachtszeit rüsten manche Menschen richtig auf: Tausende Lichter funkeln dann an ihren Häusern und in den Vorgärten. Mal als Rentiere und Weihnachtsmänner, mal als Sterne und Eiskristalle. Dieses Jahr aber sieht das vielerorts ganz anders aus.

Manche Weihnachtshäuser lassen in diesem Jahr die Lichter aus, damit sich während der Corona-Pandemie keine Menschenmassen ansammeln. So erklärten es beispielsweise die Verantwortlichen für die sonst üppig beleuchteten Häuser und Gärten in Karlsruhe, Friedrichshafen und ...

 Einschulung der 1a und 1b in Allmendingen.

So waren die Einschulungen in der Region

Strahlende Kindergesichter überall in der Region: Die Einschulungen der Erstklässler waren in der gesamten Region ein ganz besonderer Tag für die Kinder. Trotz der Corona-Pandemie wurden die Kinder von den Schulleitern und ihren Klassenlehrern begrüßt und konnten ihre ersten richtigen Schultage erleben. Wir haben die Eindrücke vom ersten Schultag in einer Bildergalerie festgehalten.

Um den „Schatz der Inka“ hat Familie Wangner gepielt.

So spielen die Ravensburger daheim

Komplett ausgefallen ist die Veranstaltung „Ravensburg spielt“ in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nun doch nicht. Denn die Ravensburger spielten daheim - und mit ihnen auch zahlreiche Familien in der Region.

Das zeigen die vielen Fotos, die bei der Stadt Ravensburg eingegangen sind. Eigentlich hätte das große Spielefest am 12. und 13. September stattfinden sollen. Wegen Corona hatten die Stadt Ravensburg und das Wirtschaftsforum pro Ravensburg dann die Aktion „Ravensburg spielt daheim“ ins Leben gerufen.

 Bei der „Night of light“ wurde auch das Kornhaus in Bad Waldsee beleuchtet.

Das war die "Night of Light" in unserer Region

Rote Lichter für die Veranstaltungsbranche: Die Aktion"Night of Light" war ein Appell an die Politik. Schwäbische.de hat die eindrücklichsten Bilder aus der Region zusammengetragen.

Kulturschaffende in vielen deutschen Städten haben Veranstaltungsgebäude am Montagabend rot angeleuchtet. Ihre Forderung: ein gemeinsamer Branchendialog mit der Politik, um Lösungen für die präkere Situation von Veranstaltern während der Corona-Pandemie zu finden.

Aufgrund der Corona-Pandemie gab es in diesem Jahr statt des Blutritts nur ein „Blutrittle“.

Bilder vom besonderen Blutfreitag in Weingarten

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte der Weingartener Blutritt in diesem Jahr nicht in gewohnter Form stattfinden.

Festlichkeiten gab es trotzdem. Diese wurden bei Live-Stream im Internet übertragen. Außerdem ritt Dekan Ekkehard Schmid mit wenigen Begleitern zum Ösch nach Köpfingen. Dabei nannte er den Blutritt in diesem Jahr ein "Blutrittle". Eindrücke davon sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Trotz Corona: Diese schönen Maibäume sind aktuell in Heroldstatt zu sehen

Ausfallen musste in diesem Jahr das traditionelle Maibaumstellen der Albvereinsgruppen Ennabeuren und Sontheim. Der Grund ist bekannt: Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie und der damit verbundenen Bestimmungen zu Versammlungen und Treffs durften das Aufstellen des Maibaums und der anschließende Hock nicht stattfinden.

Trotz der Pandemie haben in Heroldstatt zahlreiche Bürger ihren eigenen Maibaum aufgestellt oder Bäume und Sträucher in Eigenregie geschmückt, um den Wonnemonat Mai zu begrüßen und um eine alte schöne Tradition am ...