Suchergebnis

 Die Ingoldinger wünschen sich einen dichteren Takt im Busverkehr. Das gehört zu den Wünschen, die in einer Bürgerumfrage heraus

Ingoldinger wünschen ÖPNV, Treffpunkte, Supermarkt

Die Einwohner Ingoldingens mit Teilorten Identifizieren sich außergewöhnlich hoch mit ihrer Heimatgemeinde. Zudem ist die Bereitschaft, sich zu engagieren, überdurchschnittlich ausgeprägt. Das sind zwei wichtige Ergebnisse der Bürgerbefragung 2020 durch die AGP Sozialforschung Freiburg, die dem Gemeinderat am Donnerstag präsentiert wurden.

„Die Menschen leben hier sehr gern und wollen das auch im Alter weiter tun“, zog der zuständige wissenschaftliche Begleiter, Rene Markovits, ein weiteres Fazit der Umfrage, an der sich insgesamt ...

Die britische Mutation ist im Kreis Sigmaringen die Ursache für einen Inzidenzwert von über 50.

Britische Variante breitet sich im Landkreis Sigmaringen aus

Innerhalb einer Woche ist der Inzidenzwert im Kreis Sigmaringen von 21,4 auf 51,2 gestiegen. Als Hauptgrund gibt das Landratsamt Sigmaringen die Ausbreitung der britischen Virusmutation an, die sich im Kreis verbreitet. Seit der Öffnung der Kindergärten und dem Start des Wechselunterrichts an den Grundschulen am vergangenen Montag sind eine Erzieherin und eine Lehrerin positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Große Aufregung herrschte am Freitagmorgen beim Blick auf die Karte der Covid-19-Dashboards.

Jede Menge Spaß, wie hier beim Clowntheater im Jahr 2020, verspricht die Ferienbetreuung auch in diesem Jahr wieder.

Bad Waldsee bietet wieder eine Ferienbetreuung für Grundschüler an

Auch in diesem Schuljahr bietet die Stadt Bad Waldsee nach eigenen Angaben wieder zwei Betreuungsangebote für Grundschüler in den Schulferien an. Sie finden in der Döchtbühl-Mensa und weiteren Räumen am Schulzentrum statt und werden von der Koordinationsstelle Mensa organisiert. Ob und in welcher Form die Angebote möglich sind, hängt allerdings von der jeweiligen Pandemie-Situation ab.

Die Betreuung in den Osterferien mit Spielen, Basteln, Bauen und Bewegen ist von Dienstag, 6.

Noch sind einige Regalfächer leer, bis zum kommenden Freitag möchte Inhaberin Claudia Straub aber alles gefüllt haben und ihren

Alte Molke Ablach eröffnet nächsten Freitag

Nach fast genau einem Jahr des Umbaus und der Renovierung der Alten Molke in Ablach steht das Ehepaar Claudia und Michael Straub aus Ablach kurz vor dem Ziel: Am Freitag, 5. März, soll ihr kleiner Dorfladen offiziell eröffnen und vorerst immer freitags und samstags geöffnet haben.

Noch vor einem Jahr war die Molke in ihrem ursprünglichen Zustand – und diesen wollten die Straubs auch so gut es ging für ihren Laden erhalten. Von den Wand- und Bodenfließen wurden die Beschädigten lediglich ausgetauscht, es wurden Wasser- und ...

Die Polizei setzt eine zusätzliche Streife ein, die hauptsächlich am Bahnhof, aber auch an anderen potenziellen Gefahrenpunkten

Nach der Bluttat verstärkt die Polizei die Kontrollen am Ravensburger Bahnhof

Polizei und Stadt Ravensburg wollen die Sicherheit am Bahnhof und in der Altstadt massiv erhöhen. Dazu haben sie gemeinsam mit der Bundespolizei, der Staatsanwaltschaft, der Deutschen Bahn und dem Landkreis einen Sicherheitspakt geschmiedet.

Wichtigste Ergebnisse: Die Polizei zeigt vor allem am Wochenende stärkere Präsenz an den neuralgischen Punkten, die Stadt baut ihren eigenen Vollzugsdienst von neun auf zehn Stellen aus und verlängert die Stelle des Streetworkers, die Mitte des Jahres ausgelaufen wäre.

Kenneth Branagh als Boris Johnson

Kenneth Branagh spielt Boris Johnson

Der etwas zu große Anzug, die hellblonden, ungekämmt wirkenden Haare: Schauspieler Kenneth Branagh (60) sieht dem britischen Premierminister Boris Johnson zum Verwechseln ähnlich - zumindest während seiner aktuellen Dreharbeiten.

In der Mini-Serie «This Sceptred Isle» (Dies gekrönte Eiland) schlüpft er in die Rolle des umstrittenen Politikers. Der britische Sender Sky hat nun ein Foto des Schauspielers in seiner Johnson-Verkleidung veröffentlicht.

Verleger Ulrich Keicher erhält Kurt-Wolff-Preis

Der mit 35 000 Euro dotierte Kurt-Wolff-Preis geht an den Leonberger Verleger Ulrich Keicher. Der Verleger aus Baden-Württemberg bereichere seit fast vier Jahrzehnten das literarische Leben mit selbst hergestellten Büchern, teilte die Stiftung am Freitag in Leipzig mit. Seine Bücher seien demnach Brücken zwischen der Literatur und den bildenden Künsten.

Auch der mit 15 000 Euro dotierte Förderpreis der Stiftung geht an einen Verlag aus Baden-Württemberg: Die 2018 gegründete Edition Converso bringe «dem deutschsprachigen Publikum die ...

Markus Söder, CSU-Vorsitzender und bayerischer Ministerpräsident

Söder fordert Strategie mit Sicherheitspuffer für Mutanten

Die künftige Corona-Strategie von Bund und Ländern muss nach Ansicht von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder auch einen Sicherheitspuffer für Virusvarianten beinhalten. «Wir dürfen nicht die Nerven verlieren. Wir brauchen ein nachvollziehbares Konzept, das sowohl bei besser werdenden Inzidenzen Öffnungen vorsieht, aber auch die Möglichkeit der Sicherheit bietet, wenn es schlechter wird», sagte der CSU-Chef am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in München.

Coronavirus

Spahn zu Lockerungen: „Größtmögliche Vorsicht“ geboten

Trotz langer Wochen im Lockdown und Fortschritten beim Impfen hat Gesundheitsminister Jens Spahn vor vorschnellen Lockerungen der staatlichen Corona-Beschränkungen gewarnt. «Ich empfehle uns allen größtmögliche Umsicht und Vorsicht», sagte der CDU-Politiker in Berlin.

Der angestrebte Wert von maximal 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen sei vielerorts nicht erreicht - und für viele Länder derzeit auch nicht erreichbar.

1. FC Heidenheim mit Shuttle-Service für Corona-Impfungen

Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim stellt im Rahmen der Corona-Pandemie demnächst einen kostenlosen Shuttle-Service für Impfungen zur Verfügung. Mit Kleinbussen der Jugendabteilung sollen zu impfende Menschen aus der Region von ihrem Zuhause zum Kreisimpfzentrum der Stadt transportiert werden, wie der FCH am Freitag mitteilte.

In den großräumigen Bussen seien die «grundlegenden Anforderungen für ein sicheres Hygienekonzept problemlos einhaltbar», hieß es weiter.