Suchergebnis

Landeplatz des Flughafen Friedrichafen. Der Bodensee Airport will seine Flächen veräußern. „Man muss nur auf die Landkarte gucke

Warum der Flughafen Friedrichshafen sein Areal verkaufen will - Das sind die Hintergründe

Wer zurzeit auf den Flugplan des Friedrichshafener Flughafens blickt, hat sich schnell einen Überblick verschafft. Im Juni sind nur zwei Ziele auf dem Plan – Flüge nach Skopje und Tuzla auf dem Balkan. Sonst bleibt das Terminal leer. Seit Monaten schon wartet der Flughafen wegen der Corona-Krise vergeblich auf Passagiere.

Das ließ den wegen mehrerer Airlinepleiten sowieso schon länger angeschlagenen Betrieb zuletzt immer tiefer in die finanzielle Misere rutschen.

Verschiedene Gerichte der gehobenen Küchen Lindaus

Endlich wieder Essen gehen: Lindaus gehobene Küche im Check

Mit den Corona-Lockerungen richtet sich der Blick wieder auf die Gastronomie, und wegen der Entbehrungen, darf es für einige dann auch mal etwas gehobeneres sein. Das Angebot rund um Lindau reicht von Alteingesessen bis jung und wild.

Gleich vorweg: Am Lindauer Firmament der Sterne-Gastronomie hat sich für das Jahr 2021 nichts verändert, die Krise hat bis jetzt im gehobenen Segment zu keinen Verwerfungen geführt: Das Restaurant Villino in Bodolz ist nach wie vor das einzige Haus im Landkreis, das sich über einen Michelin-Stern ...

Smartphone

Die Natur entdecken mit dem Smartphone

Kaum Urlaubsflüge, kein Kino oder Fitnessstudio: In den Pandemie-Monaten haben viele das Spazierengehen für sich entdeckt - sei es im nächstgelegenen Park, am Feldrand oder im Wald. Aber welcher Vogel zwitschert denn da gerade?

Was blüht am Wegrand und wie heißt noch mal der Baum mit den herzförmigen Blättern? Zahlreiche Apps ermöglichen inzwischen das Erkennen von Arten mit dem Smartphone - teilweise genügt dabei ein einziges Handy-Foto.

All diese Orte gab und gibt es im Kreis Tuttlingen. Erkennen Sie sie?

Mal gleich, mal ähnlich, mal ganz anders: So hießen die Orte im Kreis Tuttlingen vor 230 Jahren

Alte Landkarten können faszinieren. Und sind lehrreich. Im Freiburger Augustinermuseum ist derzeit eine Landkarte aus dem Jahr 1788 zu sehen, die einen Einblick in die Landschaft rund um Tuttlingen in diesem spätbarocken Jahr gibt. Die Karte zeigt im Kern den Schwarzwald, aber auch angrenzende Gebiete; sie ist Teil einer Ausstellung über die Geschichte des Klosters St. Blasien im Südschwarzwald.

Manche Namen der Region sind seinerzeit die selben wie heute – Geisingen zum Beispiel.

Figur von Premierminister Johnson

König nur von England: Boris Johnson und das zerrissene Land

Boris Johnson strotzt nur so vor Selbstvertrauen. Einen überzeugenden Sieg haben seine Konservativen bei den Kommunalwahlen in England eingefahren.

Vor Monaten noch abgeschrieben wegen seines chaotischen Managements in der Corona-Krise, fühlt sich Johnson nun als starker Mann von London - und mehr denn je nun auch wie der König von England. Hier aber endet sein Herrschaftsbereich. Zwar ist Johnson eigentlich Premierminister des Vereinigten Königreichs, doch die Ergebnisse der jüngsten Parlamentswahlen in den Landesteilen Schottland ...

Brasilien

Corona beschleunigt Rückkehr des Hungers in Brasilien

Inmitten der außer Kontrolle geratenen Corona-Pandemie in Brasilien ist der Hunger mit voller Wucht zurückgekehrt.

116,8 Millionen Brasilianer haben keinen vollständigen und dauerhaften Zugang zu Nahrung, 19 Millionen unter ihnen leiden Hunger, wie aus einer Studie des Brasilianischen Forschungsnetzwerks für Ernährungssicherheit (Rede PENSSAN) mit Daten vom Dezember hervorgeht. Damit sind mehr als 55 Prozent der Haushalte betroffen, ein Anstieg um 54 Prozent im Vergleich zu 2018.

Coronavirus

Bayern wird roter: Immer mehr Kreise über kritischer Grenze

Die bayerische Landkarte wird roter: Immer mehr Städte und Kreise im Freistaat liegen inzwischen wieder über der kritischen Grenze von 100 Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen. Laut Dashboard des Robert Koch-Institutes (RKI) waren es am Montag - dem Tag der Schulöffnungen in Bayern - 37 von insgesamt 96 Städten und Kreisen.

Demnach drohen in knapp 40 Prozent aller Landkreise und kreisfreien Städte weitreichende Einschränkungen wie die Schließung von Schulen und Geschäften.

Steigende Infektionen

Regierung fordert Umsetzung der Corona-Notbremse

Angesichts deutlich steigender Corona-Zahlen hat die Bundesregierung die Länder eindringlich dazu aufgefordert, die beschlossene «Corona-Notbremse» einzuhalten und die staatlichen Beschränkungen notfalls wieder zu verschärfen.

Der Bund-Länder-Beschluss vom 3. März müsse umgesetzt werden, «nicht nur in seinen erfreulichen Passagen, sondern eben auch in seinen schwierigen», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Dies würde etwa bedeuten, den Einzelhandel und Friseure wieder zu schließen, wenn es mehr als 100 ...

Das Anima setzt auf Naturküche.

Wo die kulinarischen Sterne zwischen Alb und Bodensee glänzen - trotz Corona

Auch wenn die Gastronomie im Augenblick schwer angeschlagen am Boden liegt – und wegen der Corona-Pandemie manche Restaurants auch nicht wieder aufstehen werden – tun die diversen Feinschmecker-Bibeln allesamt ein bisschen so, als sei überhaupt nichts passiert: Gault-Millau, Guide Michelin, Gusto, Schlemmer-Atlas oder Varta-Führer, um nur die Größeren zu nennen, sind trotzdem erschienen. Ungeachtet der Tatsache, dass Betriebe in Lockdowns waren und noch immer verharren.

 Startender Jet auf der Landebahn in Friedrichshafen: Nur 120 000 Passagiere zählte der Bodensee-Airport im Corona-Jahr 2020.

Bodensee Airport vor der Pleite: Warum es vielen kleinen Flughäfen so geht

Kaum Flüge, kaum Passagiere: Die Zahl der Menschen, die im vergangenen Jahr von deutschen Flughäfen zu Geschäftsreisen und Urlauben aufgebrochen sind, ist im Vergleich zum Vorjahr um 75 Prozent eingebrochen. Für die Betreiber der Airports ist das fatal. Die Rechnung ist einfach: Keine Reisenden bedeuten keine Landegebühren und keine Abfertigungsumsätze.

Bei den Unternehmen schwinden seit Wochen die liquiden Geldmittel. Nach dem Flughafen Paderborn/Lippstadt, der im vergangenen September in die selbstverwaltete Insolvenz gegangen ...