Suchergebnis

Sabrina Appeltauer (Bereichsleiterin Kaufmännische Berufsschule, kurz KBS), Deborah Arnold (erste „Erasmus+“-Schülerin der Helen

Bad Saulgauer Pionierin besucht Valencia

Neue Sprache, neue Menschen, neue Aufgaben – all dies hat Deborah Arnold als erste Schülerin der Helene-Weber-Schule Bad Saulgau erlebt. Sie war mithilfe des „Erasmus+“-Förderprogramms für ein Praktikum in Valencia, das geht aus einer Pressemeldung der Schule hervor.

Bereits in den Herbstferien 2019 bestritt die angehende Kauffrau für Büromanagement ein Auslandspraktikum, das die Helene-Weber-Schule seit diesem Schuljahr den Auszubildenden der kaufmännischen Berufsschule ermöglicht.

 Irlands neuer Premierminister Micheál Martins.

Ein Pragmatiker aus Cork wird Regierungschef in Irland

In der nicht sonderlich großen Welt der irischen Politik war Micheál Martins politisches Talent seit Langem unübersehbar. Bereits zu Ende des vergangenen Jahrhunderts prophezeiten Beobachter dem Mann aus der südlichen Hafenstadt Cork eine große Karriere, hefteten ihm sogar das Etikett des „kommenden Taoiseach“ an, wie der Premierminister im Gälischen bezeichnet wird.

Am Samstag hat der 59-Jährige das Ziel endlich erreicht, wenn auch auf ungewöhnliche Weise und für eine schon vorab begrenzte Periode.

Apple

Apple und EU kämpfen um Milliarden-Steuernachzahlung

Die juristische Schlacht zwischen Apple und der EU-Kommission um die Rekord-Steuernachzahlung von 13 Milliarden Euro in Irland ist voll entbrannt.

Der iPhone-Konzern bekräftigte vor dem EU-Gericht in Luxemburg, dass die Erträge von zwei irischen Tochterfirmen vor allem in den USA zu versteuern gewesen seien. Die Kommission warf Apple vor, nur Verwirrung zu stiften. Sie betonte ihre Sichtweise, dass Irland die Steuern zu niedrig angesetzt habe.

Boris Johnson

Gesetz gegen No-Deal-Brexit in Kraft

Premierminister Boris Johnson hat am Montag seine Niederlagenserie im Parlament fortgesetzt. Mit einer Abstimmung über die Herausgabe interner Brexit-Dokumente kassierte er seine fünfte Schlappe in Folge.

Zuvor war das Gesetz gegen einen ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union in Kraft getreten. Königin Elizabeth II. habe das Gesetz gebilligt, teilte der Vorsitzende des britischen Oberhauses mit. Es war vergangene Woche im Eiltempo durch beide Parlamentskammern gepeitscht worden.

Regatta-Katastrophe

40 Jahre nach Katastrophe: Rekordflotte bei Fastnet Race

Ein berühmtes Leuchtfeuer und seglerische Herausforderungen machten das Fastnet Race zu einem der bekanntesten Langstrecken-Rennen der Welt. Doch seit 1979 steht die Regatta auch für die größte Tragödie in der Geschichte des Segelsports.

Wenn am 3. August in Südengland der Startschuss zur 48. Auflage des Rennens seit 1925 fällt, gehen die Gedanken zurück an die Katastrophe in der Irischen See. Kaum jemanden unter den 3000 Teilnehmern lässt das verheerende Ereignis auch nach 40 Jahren kalt.

 In Irland müssen gleich drei Stimmzettel ausgezählt werden.

Iren versetzen katholischer Kirche einen schweren Schlag

Neben den Europa-Abgeordneten haben die Iren am Freitag auch ihre Kommunalregierungen gewählt. Außerdem hat die Bevölkerung in einem Referendum eine neuerliche Reform der Scheidungsgesetzgebung beschlossen. Statt wie bisher vier Jahre müssen Paare künftig nur noch zwei Jahre voneinander getrennt leben, bevor eine einvernehmliche Scheidung möglich wird. Das Votum mit 82,1 Prozent stellt eine erneute schwere Niederlage für die katholische Kirche dar, deren Einfluss auf der grünen Insel in den vergangenen Jahren stetig gesunken ist.

„Grenzgemeinden gegen Brexit“ steht auf diesem Plakat nahe der nordirisch-irischen Grenze.

Omnibus gegen den Absturz: So will Irland sich gegen einen Chaos-Brexit wehren

Im irischen Parlament geht es diese und kommende Woche um einen Omnibus. Gemeint ist nicht die bessere Anbindung der Provinz an die Hauptstadt Dublin, sondern ein Gesetzespaket: Neun Ministerien der Minderheitsregierung von Premier Leo Varadkar haben 15 Maßnahmen zu einem Paket zusammengeschnürt. Es soll die grüne Insel vor dem schlimmsten Brexit-Schock bewahren.

Einen guten Monat vor dem geplanten EU-Austrittstermin steuert Großbritannien auf einen Crash zu.

Shkodran Mustafi

Liverpool siegt in Burnley - Mustafi trifft für Arsenal

Der FC Liverpool bleibt Spitzenreiter Manchester City in der Premier League weiter auf den Fersen.

Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp verkürzte den Rückstand auf den englischen Fußballmeister mit einem 3:1 (0:0) beim FC Burnley wieder auf zwei Punkte. Der FC Arsenal verpasste bei Manchester United den nächsten Sieg. Die Teams trennten sich im Old Trafford 2:2 (1:1).

Liverpool tat sich ohne den verletzten Sadio Mané und die Angreifer Mohamed Salah und Roberto Firmino, die beide auf der Bank saßen, zunächst schwer und ...

Apple Store

Apple hat 767 Zulieferer in Deutschland

Deutschland hat mit 767 Unternehmen die höchste Dichte von Apple-Zulieferern in Europa. Das geht aus aktuellen Zahlen des iPhone-Konzerns hervor.

Demnach zahlte Apple zudem seit dem Start seines App Store vor zehn Jahren eine Milliarde Dollar an deutsche App-Entwickler aus. Die App-Anbieter bekommen auf der Plattform in der Regel 70 Prozent vom Verkaufserlös.

Apple hat in Deutschland 2537 eigene Mitarbeiter und inzwischen 15 Läden.

Theodor Weimer

Deutsche Börse baut 350 Stellen ab

Der neue Deutsche-Börse-Chef Theodor Weimer trimmt den Dax-Konzern auf Effizienz: 350 Vollzeitstellen bei dem Frankfurter Börsenbetreiber werden gestrichen, darunter 50 Führungspositionen.

Das soll die Kosten senken. Zugleich bekräftigte die Deutsche Börse anlässlich eines Investorentages am Mittwoch in London ihre Absicht, in den nächsten Jahren 270 Millionen Euro in moderne Technologien zu investieren und „eine dreistellige Zahl neuer Stellen in Zukunftsbereichen“ zu schaffen.