Suchergebnis

 Landrat Klaus Pavel (2. v. l.), gut beschirmt von Dekan Ralf Drescher (links) und Pfarrer Bernhard Richter mit den anderen Träg

15 Absolventen haben den Sozialführerschein

Der 17. Kurs des Aalener Sozialführerscheins ist zu Ende gegangen.

Coronabedingt gab es im März eine Zwangspause, wie Diakon Michael Junge in seiner Begrüßung bemerkt hatte. Doch nun konnte der Kurs unter der Moderation von Sylvia Kreuzer doch noch abgeschlossen und ausgewertet werden, wenn auch etwas verkürzt und ohne Praxisbörse. Jörg Dolmetsch und Marion Santin gaben aus Sicht der Träger einen Rückblick auf den Kurs, ehe Renate Poppe und andere Teilnehmer aus ihrer Sicht die Abende würdigten und ihren herzlichen Dank aussprachen.

Corinna Pavel.

„Ein starkes Zeichen der Verbundenheit“

6300 Mahlzeiten sind bei der 24. Vesperkirche ausgegeben worden. Das sind etwas weniger als im Jahr zuvor (6600). Nach dem Abschlussgottesdienst fragte Markus Lehmann bei Corinna Pavel vom Organisationsteam nach. Dabei ging es auch um ein Gerücht, das sich hartnäckig hält.

Wie ist das denn mit den Einnahmen der Vesperkirche?

Sie finanziert sich gerade so. Wir sind abhängig von der Spendenbereitschaft der Menschen. Wir bekommen das Essen verbilligt, aber nicht geschenkt.

 OB Thilo Rentschler und Stadtwerke Geschäftsführer Christoph Trautmann übergeben an das Vesperkirche-Team um Corinna Pavel und

Vesperkirche erhält Spende der Stadtwerke Aalen

Zum dritten Mal in diesem Jahr und zum zweiten Mal in einer Woche stattete Oberbürgermeister Thilo Rentschler der Wasseralfinger Vesperkirche einen Besuch ab und übergab gemeinsam mit Stadtwerke-Geschäftsführer Christoph Trautmann einen Spendenscheck.

Bereits gespendet hat auch die Stadt Aalen, die die beispielhafte, von Ehrenamtlichen getragene Aktion mit einem Zuschuss in Höhe von 1500 Euro unterstützt. Weitere 1000 Euro kamen von der städtischen Wohnungsbau und nun durfte das Organisationsteam der Vesperkirche eine Spende in ...

 Elf Schüler aus dem Ostalbkreis haben am Kreisentscheid des 61. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels teilgenommen.

Schüler aus dem Kreis lesen beim Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Seit 1959 gibt es den Vorlesewettbewerb für Sechstklässler aller Schularten. Ausgetragen wird er vom Deutschen Buchhandel in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken und Schulen. Im Parler Gymnasium haben am Mittwoch elf Schüler für den Kreisentscheid vorgelesen.

In dem Klassenraum im Parler Gymnasium ist es sehr still. Maximilian Walerczak vom Hans-Baldung-Gymnasium sitzt vor dem Publikum und liest in einer Seelenruhe vor, als hätte er in seiner sechsjährigen Schulkarriere bisher nichts anderes gemacht.

 OB Thilo Rentschler und Wohnungsbau-Geschäftsführer Robert Ihl (rechts) übergaben 1000 Euro an das Team der Vesperkirche um Pfa

Wohnungsbau Aalen unterstützt Vesperkirche mit 1000 Euro

Nachdem OB Thilo Rentschler beim Auftakt der Vesperkirche 1500 Euro der Stadt als Beitrag zur Finanzierung der einmonatigen Hilfsaktion überreicht hatte, folgten nun weitere 1000 Euro. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Wohnungsbau Aalen, Robert Ihl, überbrachte der OB, gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der städtischen Tochter, den Spendenscheck an das Vesperkirchen-Team um Pfarrer Uwe Quast und Corinna Pavel. „Die Wohnungsbau hilft nicht nur mit Wohnraum für sozial Schwache, sondern unterstützt das Ansinnen der Vesperkirche gerne“, ...

 Am Samstagmorgen servierten Frauen und Mädchen der muslimischen Gemeinde und der Ditib-Gemeinde Aalen das Essen, das sie zuvor

Mehr als 200 Essen: Muslime kochen für die Vesperkirche

Ein orientalischer Duft ist am Samstag durch die Magdalenenkirche gezogen. Das lag an der leckeren Sauce mit dem speziellen Gewürz, in der das Putengeschnetzelte gegart worden war. Zum zweiten Mal kochten Aalener Muslime jetzt für die Vesperkirche und servierten dazu Reis und Salat – über 200 Essen wurden verteilt.

In der Weitbrechtschule hatte das Kochen im großen Stil begonnen. „Küchenchefin“ ist Lamia Fetzer. Aus ihrer Heimat Tunesien hat sie Olivenöl für den gemischten Salat.

 Im Bild von links: Sparkassenchef Andreas Götz übergibt die Spende an Ute Küstner, Christine Kohls, Corinna Pavel, Gertraud Ost

Sparkasse unterstützt Vesperkirche Wasseralfingen mit 2000 Euro

Bereits zum 24. Mal seit 1997 findet die Vesperkirche in Wasseralfingen statt. Insgesamt rund 130 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, darunter 30 Schülerinnen und Schüler aus vier Schulen in Wasseralfingen setzen mit ihrem Engagement ein starkes Zeichen gelebter Menschlichkeit und Christlichkeit. Menschen aller Altersklassen und sozialen Schichten erhalten dank der Vesperkirche ein gutes, warmes Mittagessen in Gesellschaft anderer Menschen. Darüber hinaus gibt es weitere kostenlose Angebote, wie Blutdruck- und Zuckermessung, diakonische ...

 Am 2. Februar startet die 24. Vesperkirche in der Magdalenenkirche.

Das Kirchenschiff wird zum 24. Mal zur Vesperkirche

Vier Wochen lang täglich eine warme Mahlzeit, Begegnungen, Gespräche, Geborgenheit, Andacht und vieles mehr: Ab 2. Februar wird die Magdalenenkirche zum 24. Mal zur Vesperkirche.

Diesmal steht sie unter dem Motto „gut, dass du da bist“. Die Evangelische Kirchengemeinde Wasseralfingen-Hüttlingen setzt dabei auf ihr bewährtes Konzept: In einer freundlichen und geborgenen Atmosphäre sollen sich nterschiedlichste Menschen im Gotteshaus treffen, die sich im Alltagsleben kaum begegnen würden.

 323 Prüfungsteilnehmer der Industrie- und Handelskammer Ostwürttemberg haben bei den Abschlussprüfungen in der dualen Berufsaus

Otto Rieger-Preis geht an Jan Bihlmaier

323 Prüfungsteilnehmer der Industrie- und Handelskammer Ostwürttemberg haben bei den Abschlussprüfungen in der dualen Berufsausbildung herausragende Prüfungsleistungen erzielt. Am Donnerstagabend erhielten sie im Congress Centrum Stadtgarten in Schwäbisch Gmünd ihre Auszeichnungen überreicht.

Zudem gratulierte die IHK Ostwürttemberg den vier landesbesten Auszubildenden in ihren jeweiligen Berufen: Tina Egetenmeier von der Carl Zeiss AG, Sarah Janzen von der Siebdruck Esslinger GmbH, Julian Reile von der Krieger Modellbau GmbH und ...

Marktplatz: Aktion „Gern Geschehen“ braucht mehr Spender

Corinna Pavel und Daniela Mühlbäck sind die Initiatorinnen des sozialen Projekt „Gern geschehen“, das in Aalen und Umgebung seit Anfang März läuft. Idee der Aktion: Ein Kunde bezahlt in einem Café oder Restaurant zwei Kaffees und trinkt einen davon. Der zweite Bon wird an Brettchen, das im Betrieb platziert ist gehängt. Dieser kann dann von einer beliebigen Person eingelöst werden. Ob arm oder reich – Egal. Momentan braucht die Aktion mehr Spender, um am Leben erhalten zu werden.