Suchergebnis

Hustlers

„Hustlers“: Jennifer Lopez überzeugt als Stripperin

Als wegen der Wirtschaftskrise die Geschäfte der beiden Stripperinnen Destiny (Constance Wu aus „Crazy Rich Asians“) und Ramona (Jennifer Lopez) immer schlechter laufen, fangen sie an, die Kreditkarten ihrer betrunkenen Kundschaft leerzuräumen.

Ihr Kalkül: Niemals würde einer der schmierigen Kerle sich melden, dass er in einem Stripclub um sein Geld betrogen wurde. Eines Tages wendet sich aber doch eines der Opfer an die Polizei. Ein wahrer Fall, erzählt im New York Magazine, war die Grundlage für diese unterhaltsame Mischung aus ...

Hustlers

„Hustlers“ zeigt Jennifer Lopez als Stripperin

Manchmal, da reicht eine einzige Einstellung, um klar zu machen, wohin ein Film geht. In „Hustlers“ kommt diese Szene schon nach wenigen Minuten.

Die Beats in einem Stripclub für reiche Wall-Street-Typen dröhnen und plötzlich steht da eine umwerfende und kaum bekleidete Frau. Ramona Vegas Haut schimmert golden und ihr Spagat an der Stripstange raubt den Kerlen den Atem, kurzum: Sie ist hier der Superstar. Das liegt auch an der Frau, die diese Stripperin verkörpert, Latino-Weltstar Jennifer Lopez.

Jennifer Lopez

Jennifer Lopez: „Strippen ist ganz schön hart“

Die Vorbereitung auf ihre Rolle als Stripperin im Film „Hustlers“ war für Hollywood-Star Jennifer Lopez (50) „ganz schön hart“.

Das sagte die Schauspielerin und Sängerin nach der Weltpremiere des Thrillers von Regisseurin Lorene Scafaria am späten Samstagabend (Ortszeit) beim 44. Toronto International Film Festival (TIFF).

„Ich dachte, dass es mir als Tänzerin leicht fallen würde. Doch das Gegenteil war der Fall“, sagte Lopez.

Jennifer Lopez

Kinostart im Herbst: Jennifer Lopez als Ex-Stripperin

Jennifer Lopez (49) hat den Kinostart für ihren Film „Hustlers“ bekanntgegeben, in dem die US-Sängerin und Schauspielerin die Hauptrolle als eine Ex-Stripperin spielt.

Am 13. September komme der Film in die Kinos, flüsterte Lopez mit verführerischer Stimme in einem Video auf ihrem Instagram-Account. Sie laufe gerade nachts durch das New Yorker Luxuskaufhaus Berdorf Goodman, wo sie Aufnahmen für „Hustlers“ drehten.

Der Film von Regisseurin Lorene Scafaria („Mit besten Absichten“) beruht auf der wahren Geschichte einer ...

Crazy Rich Asians

Filmhit „Crazy Rich Asians“ erhält eine Fortsetzung

Das ging flott: Gerade erst ist die Liebeskomödie „Crazy Rich Asians“ in Nordamerika überraschend gut angelaufen, schon ist eine Fortsetzung in der Mache.

Das Studio Warner Bros. plane mit Regisseur Jon M. Chu („Die Unfassbaren 2“) und dessen bewährtem Kreativ-Team eine Sequel, wie das Branchenblatt „Variety“ berichtete. Laut „Deadline.com“ sollen die Autoren Peter Chiarelli und Adele Lim alsbald das Drehbuch in Angriff nehmen.

Als neuer Spitzenreiter an den nordamerikanischen Kinokassen nahm „Crazy Rich Asians“ in fünf ...

 Michelle Yeoh (v.l.n.r.) als Eleanor Young, Henry Golding als Nick Young und Constance Wu als Rachel Chu in einer Szene des Fil

Film: „Crazy Rich“

Der deutsche Titel „Crazy Rich“ lässt das Wichtigste einfach weg. Denn die Komödie „Crazy Rich Asians“, die sich um Liebe, Intrigen und Traditionen im asiatischen Kulturkreis dreht, ist nur mit Darstellern asiatischer Herkunft besetzt.

Regisseur Jon M. Chu erzählt die Happy-End-Geschichte von der New Yorker Jungprofessorin Rachel Chu (Constance Wu), die von ihrem Freund Nick Young (Henry Golding) ins heimatliche Singapur eingeladen wird.

Crazy Rich

„Crazy Rich“ wirbelt Hollywood auf

Der deutsche Titel „Crazy Rich“ lässt das Wichtigste einfach weg: die Hollywood-Komödie „Crazy Rich Asians“ - so der englische Filmtitel - dreht sich um Liebe, Intrigen und Traditionen im asiatischen Kulturkreis.

Entsprechend hat Regisseur Jon M. Chu alle Hauptrollen mit Darstellern asiatischer Abstammung besetzt. Das hat in Hollywood Seltenheitswert, umso größer ist nun der Wirbel zum Kinostart der turbulenten Asien-Love-Story in den USA (am 17.

Crazy Rich

Komödie „Crazy Rich“ mischt Hollywood auf

Der deutsche Titel „Crazy Rich“ lässt das Wichtigste einfach weg: die Hollywood-Komödie „Crazy Rich Asians“ - so der englische Filmtitel - dreht sich um Liebe, Intrigen und Traditionen im asiatischen Kulturkreis.

Entsprechend hat Regisseur Jon M. Chu („Die Unfassbaren 2“, „G.I. Joe - Die Abrechnung“) alle Hauptrollen mit Darstellern asiatischer Abstammung besetzt. Das hat in Hollywood Seltenheitswert, umso größer ist nun der Wirbel zum Kinostart der turbulenten Asien-Love-Story in den USA (am 17.

Harry Shum Jr.

„Glee“-Star Harry Shum Jr. in „Crazy Rich Asians“

„Glee“-Star Harry Shum Jr. (35) wird in der geplanten Komödie „Crazy Rich Asians“ mitspielen. Dem „Hollywood Reporter“ zufolge sind die Dreharbeiten für die Romanze in Singapur und Malaysia angelaufen.

Constance Wu (35) spielt eine in den USA geborene Professorin chinesischer Abstammung, die ihren Freund Nick (Henry Golding) zu einem Verwandtenbesuch nach Singapur begleitet. Dort stellt sie fest, dass er als Sprössling einer reichen Familie in Asien als begehrter Junggeselle gilt.

Zhang Yimou

Promi-Geburtstag vom 14. November 2016: Zhang Yimou

Zhang Yimou ist Kontroversen nie aus dem Weg gegangen. Ob er die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2008 in Peking inszenierte oder den 60. Geburtstag der Volksrepublik - er sieht sich als kreativer, unpolitischer Künstler und Filmemacher, obwohl er sich damit zum Diener der kommunistischen Propaganda machte.

Auch sein neuer Film „The Great Wall“, der sich nicht um den Bau der großen Mauer, sondern um den Kampf gegen Monster dreht, schlägt schon vor der Premiere im Februar große Wellen - wenn auch aus anderen Gründen.