Suchergebnis

Die Jungs von Mainfelt um Sänger und Gitarrist Patrick Strobl kommen im März nach Lindau.

Mainfelt spielen im Club

Die Südtiroler Folk-Rocker von Mainfelt kommen mit ihrer „Royal Rover Tour“ am Donnerstag, 12. März, 2020 nach Lindau in den Club Vaudeville. Der Kartenvorverkauf hat breits begonnen.

Mainfelt sind rau, unbezähmbar und voll überbordender Energie, heißt es in einer Ankündigung der Veranstalter. Ein bisschen reifer sind sie inzwischen geworden, die Jungs um Sänger und Gitarrist Patrick Strobl, dessen markante Stimme beim Hörer noch immer Bilder wachruft von endlosen Roadtrips durch weite Landschaften und von durchfeierten Nächten in ...

 Still stehen ist ihre Sache nicht: Springen und Stagediven gehören bei Zebrahead Programm.

Zebrahead bringen jeden zum Springen

Seit ihrer Gründung sind Zebrahead durch Höhen und Tiefen gegangen, haben über zwei Millionen Alben verkauft, Label- und Besetzungswechsel überlebt und erhielten sogar eine Grammy-Nominierung für das mit Lemmy Kilmister aufgenommene Metallica-Cover „Enter Sandman“. Die Band aus Orange County, USA, so die Pressemitteilung des Konzertveranstalter Club Vaudeville in Lindau, sei einfach nicht aufzuhalten. Nachdem es ein Jahr etwas ruhiger um die fünf Jungs war, haben sie am 8.

Peter Pux mit Cappy lächelt in die Kamera

Peter Pux: Ein Sänger auf Abstand zur Musikindustrie

Der Musiker Peter Pux aus Ravensburg stand schon kurz vor dem Abschluss eines Plattenvertrags mit einem großen Label – und hat sich bewusst dagegen entschieden. Ausschlaggebend waren wenige Minuten in der Wohnung eines Label-Agenten, wie der 27-Jährige im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“ erzählt.

Peter Pux macht gefühlvollen Pop, nicht nur ruhig, sondern immer wieder auch mit gehörigem Drive, der den Mainstream-Geschmack trifft.

Ein Gruppenbild der Descendents

Ohne Kaffee kein Punkrock: Descendents arbeiten an neuer Musik

Die Descendents und Kaffee – das ist eine Liaison, die seit Jahrzehnten druckvollen Punkrock hervorbringt. Es gibt kaum eine Band, die ihre Liebe zu diesem Gebräu mit einer ähnlichen Mischung aus Zuneigung und Sucht in Songs wie „Coffee Mug“ verpackt. Die 1978 gegründete Band, deren 56-jähriger Sänger Milo Aukerman promovierter Biologe ist, kommt in den ersten August-Tagen für ein paar Shows auf Europa-Tour und spielt am Montag, 6. August, eine von zwei Deutschland-Konzerten am Bodensee: Beim Punkrock Holiday Reloaded steht das Quartett im ...

Umsonst & Draußen geht in Lindau baden - wird aber im Club Vaudeville fortgesetzt

Es hätte ein Rekord beim Lindauer U&D werden können, was die Besucherzahlen und damit verbunden die Umsätze betrifft, so aber bewiesen die Macher des Festivals, dass sie in Rekordzeit Konzerte verlegen können, denn wegen des Unwetters zog das U&D in den Club Vaudeville um, dort traten die beiden Top Acts auf. Christian Flemming war mit der Kamera dabei.

Die Band beim Auftritt auf der Bühne

Das vorerst letzte U&D auf Lindaus Hinterer Insel geht Baden

Unwetter mit Starkregen und heftigen Windböen haben das vorerst letzte Umsonst & Draußen des Club Vaudeville auf der Hinteren Insel vorzeitig beendet. In einer logistischen Meisterleistung schafften es die Vaudeviller, das Fest im Club fortzusetzen und zu beenden.

Die Wetterprognosen waren das, was Marc Jehnes und seine Mitstreiter an diesem Samstagnachmittag neben dem Geschehen auf der Bühne am aufmerksamsten beobachteten. Denn es waren zwar Regen und Gewitter angesagt, doch die Vorschau auf den verschiedenen Apps änderten sich ...

Evakuierung vor Bombenräumung

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht dient am Freitag (16.12.2011) in Cloppenburg als Straßensperre.

Sturm bereitet Seglern Probleme und beendet U&D

Der Gewittersturm am Samstagabend hat auf dem Bodensee Seglern Probleme bereitet. Außerdem musste der Club Vaudeville das Umsonst & Draußen abbrechen.

Laut Wetterdienst ist es im Verlauf des Gewitters in Lindau zu Sturmböen mit bis zu 65 Stundenkilometer Windgeschwindigkeit gekommen. Der Sturm führte zu massiven Wellengang, der zahlreichen Segelbooten ernsthafte Probleme bereitete. Im Bereich zwischen der Lindauer Insel und dem Rheindamm hat der starke Wind ein Boot mit gesetzten Segeln fast flach auf das Wasser gedrückt.

Zwei Männer vor der Kamera. Der eine trägt eine Cappy verkehrt herum

Nahe Zukunft des Lindauer U&D ist noch ungewiss

Das U&D am kommenden Wochenende wird etwas Besonderes. Denn es ist das letzte auf gewohntem Gelände. Wenn im kommenden Jahr die Bauarbeiten für die Gartenschau auf der Hinteren Insel beginnen, muss das Festival vom Seeparkplatz weichen. Wo es in den kommenden zwei Jahren stattfinden wird, ist noch unklar.

Wenn es nach Marc Jehnes vom Club Vaudeville geht, dann ist eindeutig, was die beste Alternative wäre: Der Toskanapark, wo das U&

 DudelSax laufen übers Stadtfest.

„Das Stadtfest ist ein Geschenk des Himmels“

Zum Glück hat der Wetterbericht nicht immer Recht. Während die Helfer des 37. Lindauer Stadtfestes sich schon auf ein von oben feuchtfröhliches Feiern eingestellt haben, erfreute das Wetter am Samstag doch tatsächlich mit weiß-blauem Himmel und einer warmen leichten Brise vom See her. Somit stand einem fröhlichen und entspannten Fest, das zum 37. Mal der Club Vaudeville für die Bürger und Gäste Lindaus auf die Beine gestellt hat, wieder einmal nichts im Weg.

Simon Beck (Zweiter von links) gewinnt den Wettbewerb fürs Stadtfest-Plakat.

Vorbereitungen fürs Stadtfest sind in vollem Gange

Wie viele ehrenamtliche Helfer genau gerade mit den Vorbereitungen fürs Lindauer Stadtfest beschäftigt sind, kann Marc Jehnes nicht sagen. Doch eins steht fest: Es sind viele. Denn beim Stadtfest, da helfen alle zusammen.

„Woanders zahlt die Stadt ein Vermögen, damit eine Firma sowas organisiert, hier ist das alles kostenlos“, sagt Jehnes. Für Organisation, Auf- und Abbau des Stadtfests finde der Club Vaudeville eigentlich immer genug Helfer.