Suchergebnis

Der Riedlinger Hubert Deutsch will Vize-Präsident beim VfB Stuttgart werden

Hubert Deutsch kandidiert als Vizepräsident beim VfB Stuttgart. Der 42 Jahre alte Geschäftsführer der Riedlinger Firma Blank Feinguss will helfen, auch das Umfeld des schwäbischen Flaggschiffs wieder in ruhigere Gewässer zu führen.

Sportlich läuft es bei den Roten aus Bad Cannstatt derzeit. Platz neun im Jahr der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga, auf Anhieb bester Verein aus Baden-Württemberg, vor den beiden badischen Rivalen aus Freiburg und Hoffenheim, die die Ränge zehn und elf belegten.

 Hubert Deutsch

Hubert Deutsch kandidiert als Vizepräsident: Das möchte der Riedlinger mit dem VfB Stuttgart bewirken

Hubert Deutsch, Geschäftsführer des Riedlinger Unternehmens Blank Feinguss, kandidiert für den Posten des Vizepräsidenten Finanzen beim VfB Stuttgart. Der 42 Jahre alte ehemalige Torhüter in der Oberliga und Verbandsliga (unter anderem beim FV Ravensburg und FV Biberach) und war später Trainer und als Sportvorstand in seinem Heimatverein FV Neufra/Donau tätig. Aktuell ist er Aufsichtsratsmitglied beim Oberligisten FV Ravensburg. VfB-Präsidentschaftskandidat Pierre-Enric Steiger sprach Deutsch an, ob er sich nicht im Präsidium des VfB Stuttgart ...

Bankier Ignatzi wird Finanzvorstand beim VfB Stuttgart

Bankier Ignatzi wird Finanzvorstand beim VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart hat einen Nachfolger für den abberufenen Finanzvorstand Stefan Heim gefunden. Der Bankier Thomas Ignatzi wird den Posten von Heim übernehmen, von dem sich der schwäbische Fußball-Bundesligist Mitte Februar als Konsequenz aus der Datenaffäre getrennt hatte. Ignatzi nehme am 16. August seine Arbeit auf, teilte der VfB am Montag mit. Der künftige Kollege von Vorstandschef Thomas Hitzlsperger war bisher als Vorstandsmitglied bei der Westend Bank AG für Vertrieb, Recht und Personal verantwortlich und auch für ...

VfB Stuttgart

Mitgliederversammlung des VfB mit Präsenz im Stadion

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart kann seine Mitgliederversammlung am 18. Juli trotz der Coronavirus-Krise als Präsenzveranstaltung abhalten. Die Versammlung sei als Modellprojekt des Landes Baden-Württemberg beantragt und genehmigt worden, gab der VfB am Freitag bekannt. «Grundlage der Ausnahmegenehmigung werden die mit dem Gesundheitsamt, dem Amt für öffentliche Ordnung der Stadt Stuttgart und dem Sozialministerium des Landes Baden-Württemberg abgestimmten Vorgaben und Richtlinien sein», heißt es in der Clubmitteilung.

VfB Stuttgart

VfB-Mitgliederversammlung: Zwei Duelle um Präsidiumsposten

Der ehemalige Trainer Rainer Adrion und der frühere Präsidentschaftskandidat Christian Riethmüller sind Kandidaten für die Wahl der Vizepräsidenten beim VfB Stuttgart. Insgesamt vier Bewerber treten am 18. Juli in zwei Abstimmungsduellen gegeneinander an, wie der schwäbische Fußball-Bundesligist am Dienstag bekanntgab. Adrion, der nach den vereinspolitischen Turbulenzen bereits interimsmäßig ins Präsidium aufgerückt war, hat den Unternehmer Markus Scheurer als Gegenkandidaten.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart gründet erstmals Frauenfußball-Abteilung

Der VfB Stuttgart hat erstmals in seiner Vereinsgeschichte eine Abteilung für Frauenfußball gegründet und folgt damit einem Trend an anderen Fußballstandorten. Die ersten Teams sollen zur Saison 2022/23 in den Spielbetrieb einsteigen, teilten die Stuttgarter am Mittwoch mit. Geplant sei der Aufbau mehrerer Mannschaften im Aktiven- und Nachwuchsbereich.

«Das ist ein historischer Schritt für unseren VfB und dessen Weiterentwicklung. Seit mehr als 15 Jahren gab es immer wieder Gespräche und Pläne.

Claus Vogt

VfB Stuttgart gründet erstmals Frauenfußball-Abteilung

Der VfB Stuttgart hat erstmals in seiner Vereinsgeschichte eine Abteilung für Frauenfußball gegründet. Die ersten Teams sollen zur Saison 2022/23 in den Spielbetrieb einsteigen, wie die Schwaben mitteilten. Geplant sei der Aufbau mehrerer Teams im Aktiven- und Nachwuchsbereich.

«Das ist ein historischer Schritt für unseren VfB und dessen Weiterentwicklung. Seit mehr als 15 Jahren gab es immer wieder Gespräche und Pläne. Jetzt haben wir Nägel mit Köpfen gemacht», sagte VfB-Präsident Claus Vogt laut Vereinsmitteilung.

Die beiden Kandidaten

Bloß kein VfB-Theater: Vogt und Steiger gegen Wahlkampf

Geplagt von der schweren Führungskrise der vergangenen Monate will der VfB Stuttgart im Rennen um das Präsidentenamt weitere Querelen unbedingt vermeiden. Die beiden Kandidaten Claus Vogt und Pierre-Enric Steiger möchten mit Blick auf die Wahl am 18. Juli sogar das Wort Wahlkampf vermeiden, wie sie bei einer digitalen Vorstellungsrunde am Mittwoch sagten.

«Ich wünsche mir, dass es keinen Wahlkampf gibt, dass es keine Kampagnen gibt», sagte Amtsinhaber Vogt, der sich Anfang des Jahres einen heftigen Machtkampf mit Vorstandsboss ...

VfB Stuttgart

Ex-Aufsichtsratschef Schäfer kritisiert VfB-Präsident Vogt

Der ehemalige Aufsichtsratschef Martin Schäfer hat Präsident Claus Vogt für sein Wirken beim VfB Stuttgart scharf kritisiert. «So bemerkenswert positiv es ist, was sportlich läuft in dieser Saison - das, was drumherum passiert, ist der Wahnsinn! Wenn man mit Insidern spricht, sogar die größte Katastrophe», sagte der 64-Jährige im «Bild»-Interview am Mittwoch. «Vogt platziert überall seine Leute. Seine Strategie hat das Ziel, den Verein auf links zu drehen.

Präsident Claus Vogt (li.) bekommt Konkurrenz: Pierre Enric Steiger (re.) wird bei der Mitgliederversammlung des VfB Stuttgart a

VfB Stuttgart: Deshalb hat der Vereinsbeirat Vogt und Steiger für die Präsidentschaftswahl nominiert

Dass Claus Vogt kämpfen kann, hat er in den vergangenen Monaten eindrücklich bewiesen. Trotz des offenen Angriffs des Vorstandsvorsitzenden Thomas Hitzlsperger und des öffentlichen Streits mit seinen beiden Präsidiumsmitgliedern Bernd Gaiser und Rainer Mutschler hielt sich der Präsident des VfB Stuttgart im Amt und setzte die Aufklärung der Datenaffäre durch. Nach einigen Wochen der Ruhe muss sich Vogt nun auf den nächsten Kampf einstellen – den Wahlkampf.