Suchergebnis

Höchstspannungsleitung: Für den Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW sucht die Konzernmutter EnBW Investoren, um die hohen Inves

Kritische Geschäfte

Die Chinesen kriegen es nicht. Da können Sie sicher sein: Das Versprechen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann klang einigermaßen trotzig angesichtes der heftigen Kritik, die dem Grünen-Politiker in dieser Thematik entgegenschlägt. Es geht um den Verkauf kritischer Infrastruktur in Baden-Württemberg – genauer: Um die Teilprivatisierung des Übertragungsnetzbetreibers TransnetBW, der im Südwesten 3000 Kilometer Höchstspannungsleitungen für den Stromtransport betreibt und im Verbund mit anderen Übertragungsnetzbetreibern im In- und Ausland ...

Claudia Kemfert

Naturschutzpreis für Wissenschaftlerin Claudia Kemfert

Für ihre Verdienste für den Klimaschutz und eine nachhaltige Wirtschaft in Deutschland erhält die Wissenschaftlerin Claudia Kemfert den bayerischen Naturschutzpreis 2022. «Claudia Kemfert ist eine prominente Stimme für die dezentrale Energiewende. Als Wissenschaftlerin im Bereich Wirtschaft und Energie setzt sie sich mit den volkswirtschaftlichen Auswirkungen der Klimakrise auseinander und fordert auf dieser Grundlage den Ausstieg aus den fossilen und nuklearen Energien», sagte der Vorsitzende des Bund Naturschutz Bayern, Richard Mergner, am ...

Gaspreisbremse

Gaspreiskommission für Einmalzahlungen und Preisbremsen

Angesichts rasant gestiegener Energiepreise sollen Gas- und Fernwärmekunden nach Empfehlungen der Gaspreiskommision im Dezember mit einer Einmalzahlung entlastet werden. Sie solle als Brücke bis zum Start der regulären Gaspreisbremse im März dienen, schlug das von der Bundesregierung eingesetzte Gremium am Montag vor. Für große Industriebetriebe soll ab Januar eine eigene Gaspreisbremse greifen. Darüber hinaus schlagen die Fachleute einen Härtefallfonds für Mieter und Wohnungseigentümer sowie zusätzliche Hilfen für besonders betroffene ...

RWE will Kohle unter Lützerath fördern

Schnellerer Kohleausstieg im Westen

Der Kohleausstieg im Rheinischen Revier in Nordrhein-Westfalen soll um acht Jahre auf das Jahr 2030 vorgezogen werden. Angesichts der aktuellen Energiekrise sollen zugleich zwei Braunkohlekraftwerke länger als bisher geplant laufen.

Die Siedlung Lützerath, die ein Symbol für die Klimaschutzbewegung ist, soll abgerissen werden, um dort Kohle zu fördern. Das sind Eckpunkte einer am Dienstag vorgelegten Vereinbarung zwischen dem Bundeswirtschaftsministerium, dem NRW-Wirtschaftsministerium und dem Energiekonzern RWE.

Gasleck bei Nord Stream 1

Pipeline-Lecks: Skandinavier vermuten massive Sprengladung

Mindestens zwei vorsätzliche Explosionen mit der Wucht einer wohl mehrere hundert Kilogramm kräftigen Sprengladung sind nach Ansicht Dänemarks und Schwedens für die Lecks an den Gaspipelines in der Ostsee verantwortlich. Das geht aus einem Schreiben der beiden skandinavischen Länder zu den Lecks an den Gas-Röhren Nord Stream 1 und 2 hervor, das als Grundlage einer für Freitag angesetzten Dringlichkeitsdebatte im UN-Sicherheitsrat (ab 21.00 Uhr MESZ) dienen sollte.

Robert Habeck

Habeck über Wirtschaft: „Teils brennt schon die Hütte“

Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat wegen der Energiepreiskrise vor Dauerschäden für die deutsche Wirtschaft gewarnt. Er sprach sich für umfangreiche finanzielle Hilfen der Bundesregierung aus.

Habeck sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Teils ist es erst ein Schwelbrand, teils brennt schon die Hütte. In jedem Fall ist die Zukunftsfähigkeit unserer Wirtschaft in Gefahr, es drohen Dauerschäden. Wir müssen jetzt alle Finanzkraft aufbringen, um die gute Substanz unserer Wirtschaft über die Krise zu bringen, Arbeitsplätze zu ...

Mitarbeiter von Uniper bei Prüfungsarbeiten am Erdgasspeicher Bierwang in Bayern: In dem im Jahr 1975 in Betrieb genommenen Pore

Uniper wird verstaatlicht - Das sind die Folgen für Verbraucher

Das Unternehmen Uniper, Deutschlands größter Gasimporteur, wird fast komplett verstaatlicht. Das kündigte Wirtschaftsminister Robert Habeck (Bündnis 90/ Die Grünen) am Mittwochmorgen an. Was das für die Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland bedeutet und welche Folgen es für den Staat hat.

Was passiert nun?

Der Bund übernimmt 99 Prozent der Anteile der Firma Uniper mit Sitz in Düsseldorf. Unter anderem, weil die Europäische Union das Geschäft prüfen muss, kann es bis zu drei Monaten dauern, bis es über die ...

Alexander Dobrindt

CSU: Uniper-Verstaatlichung kommt zu spät

Die Linke fordert nach der Verstaatlichung des Gaskonzerns Uniper Preissenkungen für Verbraucher. «Wenn die Bürger diese Unternehmen mit ihren Steuermilliarden retten, muss sich die Preisgestaltung zu ihren Gunsten umkehren», sagt Bundestagsfraktionschef Dietmar Bartsch. Nötig sei ein wirksamer Preisdeckel ähnlich wie in anderen europäischen Ländern.

Bundeswirtschaftsminister Robert «Habeck ist jetzt aufgefordert, für sinkende Preise zu sorgen, um so Bürger und Betriebe vor dem finanziellen Ruin zu schützen», meinte Bartsch.

EU

Energie-Experten: Keine einfache Lösung bei Strommarktreform

Für die Reform des europäischen Strommarktes gibt es nach Angaben von Energie-Experten keine einfache Lösung. «Politiker hoffen zwar, dass man mit einem Federstrich dafür sorgen kann, dass die Preise günstiger werden», sagte der Ökonom Georg Zachmann von der Brüsseler Denkfabrik Bruegel der Deutschen Presse-Agentur. «Die Schwierigkeit ist allerdings, dass sich daran viele versucht haben und es keine guten Vorschläge gibt.»

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat angesichts der hohen Preise eine strukturelle Reform des ...

Strommarktreform

Energie-Experten: Keine einfache Lösung bei Strommarktreform

Für die Reform des europäischen Strommarktes gibt es nach Angaben von Energie-Experten keine einfache Lösung. «Politiker hoffen zwar, dass man mit einem Federstrich dafür sorgen kann, dass die Preise günstiger werden», sagte der Ökonom Georg Zachmann von der Brüsseler Denkfabrik Bruegel der Deutschen Presse-Agentur.

«Die Schwierigkeit ist allerdings, dass sich daran viele versucht haben und es keine guten Vorschläge gibt.» EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat angesichts der hohen Preise eine strukturelle Reform des ...