Suchergebnis

 Lars Ulbrich gewann das Rennen in Leutkirch.

Lars Ulbrich siegt beim Einzelzeitfahren

Bereits zum 20. Mal hat es das Einzelzeitfahren der TSG Leutkirch auf dem Radweg zwischen Herlazhofen und Leutkirch gegeben. Auf der 2,3 Kilometer langen Strecke waren bei wechselnden Böen und großer Hitze keine Streckenrekorde zu erwarten. Clara Baumgärtner und Lars Ulbrich setzten die schnellsten Zeiten.

Der Spaß sollte aber auch nicht zu kurz kommen. Die Veranstalter boten das Rennen als Schnuppereinstieg an, die Kleinsten in der Bambini-Klasse wurden bis kurz vor dem Ziel von ihren Vätern begleitet.

Einige TSG-Radsportler waren in Schönaich am Start.

TSG-Radsportler bei „Rund um Schönaich“ vom Pech verfolgt

Die Radsportler der TSG Leutkirch sind beim traditionsreichen Frühjahrsklassiker „Rund um Schönaich“ am Start gewesen. Das Rennen lockt jährlich ein hochkarätiges Fahrerfeld an. Thomas Hölzler kam als bester Leutkircher auf Platz zwölf ins Ziel.

Zunächst starteten die Fahrer der Amateurklasse, die einen Rundkurs mit neun Kilometern Länge siebenmal bewältigen mussten. Die Strecke weist ein welliges Profil mit dem zwölf Prozent steilen Wolfenberg etwa einen Kilometer vor dem Ziel aus.

 Lars Ulbrich (links) von der TSG Leutkirch beim Rennen in Schweinlang.

TSG-Fahrer fahren vorne mit

Für die Radsportler der TSG Leutkirch sind die ersten wichtigen Straßenrennen der Saison gewesen. Den Anfang machte der traditionsreiche Schwarzbräu-Preis in Zusmarshausen. Dort wurde Valentin Kegreiß Zehnter. Matthias Hermann sammelte beim Allgäuer Straßenpreis wichtige Punkte im kampf um den Aufstieg in die Elite-Kategorie.

Von der TSG starteten Lars Ulbrich und Valentin Kegreiß in Zusmarshausen im Rennen der Elite-Kategorie über 135 Kilometer.

 Leutkirchs Zugang Max Engel.

Leutkircher Radfahrer starten erfolgreich in die Saison

Nach der Winterpause sind die Radsportler der TSG Leutkirch bei verschiedenen Wettkämpfen in die Saison gestartet. Max Engel, Zugang der TSG-Radabteilung, startete beim zweitägigen MTB Fullgaz Race in Obergessertshausen in die Saison. Die Leutkircher Rennradfahrer waren im Hegau am Start.

Beim Shorttrackrennen in Krumbach, einem kurzen Kopfsteinpflasterkurs gespickt mit einigen Hindernissen und Treppen, gelang dem Leutkircher Max Engel ein guter Start, womit er zwischenzeitlich auf Rang fünf lag.


 Lydia Ettenhofer schaffte die Strecke in der Altersklasse der über 70-Jährigen in 36:30 Minuten.

Moritz Bader gewinnt Einzelzeitfahren

Zum 28. Mal hat gestern das Radrennen hinauf zur Grabener Höhe, dem Waldseer „Alpe d’Huez“, stattgefunden. Erneut schickte die veranstaltende LRG Möhre Bad Waldsee ein großes und leistungsstarkes Teilnehmerfeld auf die Strecke. 132 Radsportler – überwiegend aus Oberschwaben und dem Allgäu – kamen, um sich in der Disziplin des Einzelzeitfahrens zu messen.

Den zahlreichen Zuschauern an der Strecke wurde ein buntes Bild geboten, denn die Radsportler aller Alters- und Leistungsklassen starteten mehrheitlich in farbigen Trikots ihrer ...


Auch die Jüngsten waren mit großem Spaß dabei.

Traditionelle Einzelzeitfahren der TSG Leutkirch war auch Werbung für den Nachwuchs

Zum 19. Mal hat am Sonntag das Einzelzeitfahren der TSG Leutkirch, Abteilung Radsport, auf dem Radweg zwischen Herlazhofen und Leutkirch stattgefunden. Auf der 2,3 Kilometer langen Strecke waren bei wechselnden Böen keine Streckenrekorde zu erwarten. Das Leutkircher Einzelzeitfahren zählt auch zur Gesamtwertung der Nachwuchsserie des 4-Länder-Schülercups, der mit separater Wertung gestartet wurde.

Der Spaß sollte auch nicht zu kurz kommen, da die Veranstalter das Rennen als Schnuppereinstieg anbieten.

Bürgermeister Günter Ensle ist stolz auf die 217 engagierten und erfolgreichen Sportler aus seiner Gemeinde Hüttlingen. Im Rahme

Hüttlingen feiert seine Meistersportler

Als Vorbilder und Botschafter der Gemeinde Hüttlingen hat Bürgermeister Günter Ensle die 217 erfolgreichen Sportler bei der Meisterfeier im Bürgersaal des Kultur- und Sportzentrums Limeshalle am Dienstagabend bezeichnet. Schließlich würden sie den Namen ihrer Heimatgemeinde bei Welt- oder auch Europameisterschaften in alle Welt tragen.

Kerstin Abele war bei ihren Handbikerennen in Miami ebenso erfolgreich wie in Köln und Louis und Gebhard Fürst sahnten bei Wettkämpfen mit Armbrust oder Luftgewehr nicht nur in Innsbruck, sondern auch ...


107 Schülerinnen und Schüler haben ihre Zeugnisse erhalten.

107 Abiturienten erhalten ihre Zeugnisse

Alle 107 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs haben am Mittwochabend im Cubus ihr Abiturzeugnis erhalten. Am heutigen Freitag, 1. Juli, wird in der Festhalle dann der offizielle Abiball des Hans-Multscher-Gymnasiums stattfinden.

Bei der Übergabe der Zeugnisse sagte Schulleiter Eugen Hoh, das Wort „Abitur“ habe im Wortsinn etwas zu tun mit „weggehen“ und „hinter sich lassen“. Hoh betonte: „Natürlich ist dieser Tag heute für Euch eine große Lebenszäsur.

284 Meistersportler hat Hüttlingens Bürgermeister Günter Ensle im Bürgersaal des Kultur- und Sportzentrums Limeshalle ausgezeich

284 Meistersportler sind Botschafter der Gemeinde

Bürgermeister Günter Ensle weiß, wovon er spricht, wenn er den 284 Meistersportlern seiner Gemeinde gratuliert. Erfolge gibt es nur dann, wenn neben dem „Drumherum“ auch das Talent, die Zielstrebigkeit, der Ehrgeiz und die entsprechenden Betreuer hinzukommen. „Ihr seid alle Vorbilder und Botschafter für die Gemeinde und den Sport“, rief er ihnen bei der Sportlerehrung im Bürgersaal des Kultur- und Sportzentrums Limeshalle zu.

Nur wenn sich dazu auch ein entsprechend gemanagter Verein hinzugesellt, werde der Sport zu einem Teamspiel, ...

Die erfolgreichen Absolventen der Justus-von-Liebig-Schule.

87 haben das Abi in der Tasche

Unter der Leitung von Oberstudiendirektorin Anne Technau von der Eugen-Grimminger-Schule Crailsheim haben am Montag und Dienstag 87 Abiturienten ihr Wissen und Können unter Beweis gestellt, bevor sie am Donnerstagabend ihre Abiturzeugnisse erhalten und verabschiedet werden. 17 Schüler haben einen Einserschnitt, weitere 20 erhalten eine Belobigung. Das beste Ergebnis erreichte Lisa Blum mit der Gesamtnote 1,2.

Sonderpreise erhielten: Rebecca Jansche (Biotechnologie-Preis der MTZ-Stiftung und Biopro);