Suchergebnis

 Einen Unfall verursachte eine nicht angezogene Handbremse.

Nicht angezogene Handbremse löst Unfall aus

Weil die Handbremse nicht angezogen war, ist ein Auto am Montag gegen 18.30 Uhr auf der Hauptstraße gegen ein anderes geparktes Auto geprallt. Ein 72-Jähriger hatte vergessen, beim Abstellen seines Citroen Berlingo die Handbremse anzuziehen. Das Auto rollte laut Polizei gegen einen geparkten Mazda 6 eines 22-Jährigen. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 6000 Euro.

Junge Frau kommt von Straße ab

Eine 20-jährigen Citroen-Fahrerin ist am späten Sonntag gegen 23.30 Uhr auf der L325 Richtung Ravensburg von der Straße abgekommen. Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit verlor die junge Frau zwischen Fenken und Albertshofen die Kontrolle über ihren Pkw und geriet ins Schleudern. Nach einem kurzen Ausritt abseits der Straße kam das Auto wieder auf der Fahrbahn zum Stehen. Die junge Frau, die leichte Verletzungen davontrug, wurde von einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Audi Q4 e-tron

Neuvorstellung Audi Q4 e-tron: der dritte im Konzernbund nach VW ID4 und Skoda Enyaq

Gelernt ist gelernt: Nachdem der VW-Konzern in der alten Welt der Verbrenner meisterhaft seine Kompakten aus dem Modularen Querbaukasten über alle Marken verteilt hat, wiederholen die Niedersachsen dieses Erfolgsmodell mit dem sogenannten Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) nun auch in der neuen Welt der Akku-Autos. Nach der Muttermarke und Skoda darf als nächstes Audi ran.

Im Sommer bringen die Bayern als Dritten im Bunde der kompakten SUV unter Strom neben VW ID4 und Skoda Enyaq für Preise ab 41 900 Euro den Q4 e-tron in ...

 Die Polizei ermittelt zu einer Unfallflucht in Bad Wurzach.

Citroën beschädigt – Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hat in der Zeit zwischen Donnerstag, 15. April, 19.30 Uhr, und Freitag, 16. April, 15.30 Uhr, im Glashüttenweg 2 in Bad Wurzach beim dortigen Gebrauchtwagenhändler einen zum Verkauf stehenden, blauen Citroën C2 beschädigt.

Den Sachschaden beziffert die Polizei auf circa 2000 Euro. Das Polizeirevier Leutkirch ermittelt nun wegen des Verdachts einer Unfallflucht und bittet um Hinweise eventueller Zeugen unter der Telefonnummer 07561 / 84880.

Mix aus verschiedenen Gattungen: Mit dem Crossover C5 X lanciert Citroën im zweiten Halbjahr ein Modell für die gehobene Mittelk

Kuscheln für Kilometerfresser: So buhlt Citroën mit dem C5 X um Vielfahrer und Handlungsreisende

Citroën nimmt einen neuen Anlauf in der gehobenen Mittelklasse und bringt gegen Passat und Co. im zweiten Halbjahr den C5 X in Stellung. Wo die Konkurrenz auf die friedliche Koexistenz von Limousine und Kombi setzt, liefert Citroën für Schätzpreise in der zweiten Hälfte der 30 000-Euro-Liga eine unkonventionelle Melange beider Gattungen, in die die Designabteilung auch noch eine gehörige Portion SUV hineingerührt hat.

Das Ergebnis ist ein gut 4,80 Meter langer Crossover mit bulligem Auftritt und schrägem Heck, der repräsentativ sein ...

 Auf der B29 bei Essingen ist es zu einem Auffahrunfall gekommen.

42-Jähriger fährt auf

Schaden von rund 8000 Euro ist bei einem Unfall auf der B 29 entstanden. Am Freitag um 7.15 Uhr kam es zu dem Auffahrunfall zwischen Mögglingen und Essingen, etwa 100 Meter vor der Abzweigung in das Industriegebiet. Ein 42-jähriger Fahrer eines Citroen erkannte zu spät, dass die vor ihm fahrende 19-jährige Autofahrerin aufgrund stockenden Verkehrs anhalten musste. Verletzt wurde niemand.

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es auf der B 463 bei Straßberg gekommen.

Tödlicher Verkehrsunfall auf der B 463

Tödliche Verletzungen hat eine Autofahrerin bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Linienbus am Mittwochvormittag erlitten.

Die 59-Jährige befuhr laut Polizeibericht kurz nach neun Uhr mit einem Citroen Berlingo die B 463 von Winterlingen herkommend in Richtung Ebingen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrspur und prallte zunächst gegen die linke Leitplanke. Von dort aus wurde sie wieder nach rechts auf ihre ursprüngliche Fahrspur abgewiesen und stieß auf dieser frontal mit einem ...

Nach einem Unfall am Mittwochmorgen bei Straßberg ist eine 59-jährige Autofahrerin ihren schweren Verletzungen erlegen.

59-Jährige stirbt nach Unfall bei Straßberg

Eine 59-jährige Autofahrerin ist bei einem Unfall am Mittwochmorgen bei Straßberg ums Leben gekommen. Auf der Bundesstraße 463 prallte der Citroen Berlingo der Frau frontal mit einem Linienbus zusammen. Noch an der Unfallstelle erlag die 59-Jährige ihren schweren Verletzungen.

Wie das zuständige Polizeipräsidium Reutlingen mitteilt, war die Frau gegen 9 Uhr mit ihrem Wagen von Winterlingen kommend in Richtung Albstadt-Ebingen unterwegs.

Die Polizei sucht Zeugen.

Auto wird in der Hauffstraße touchiert

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat ein Unbekannter in der Zeit von Samstag bis Freitag, 13. bis 19. März, einen in der Hauffstraße geparkten Citroen C1 touchiert. Nachdem der Unfallverursacher seine Fahrt fortsetzte, ohne sich um den hinterlassenen Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro zu kümmern, ermittelt das Polizeirevier Friedrichshafen wegen Verkehrsunfallflucht. Die Ermittler stellten am beschädigten blauen Auto Lackantragungen fest, die auf ein mutmaßlich weißes Unfallverursacherfahrzeug hinweisen, so die Polizei.

Die Polizei sucht Zeugen: An einem Fahrzeug sind beide Nummernschilder geklaut worden.

Auto-Kennzeichen geklaut

Unbekannte haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag beim Bahnhof beide Autokennzeichen eines geparkten grauen Citroen gestohlen. Das Kennzeichen lautet „TUT-MF 71“.

Wer etwas Verdächtiges gesehen hat oder Hinweise zum Verbleib der Kennzeichen geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei, Telefon 07461 941-0, zu melden.