Suchergebnis

Zur Musik von „Schwanensee“ ritt diese Quadrille.

Beim Neujahrsreiten auf dem Lußhof harmonieren Tier und Mensch prächtig

Einen sehr guten Einblick, wie das Zusammenspiel von Ross und Reiter und gegenseitiges Vertrauen aussehen sollen, haben die zahlreichen Zuschauer am Sonntagnachmittag auf dem Lußhof bekommen.

Die Pferdefreunde Lußhof hatten unter dem Motto „Theater“ zum Neujahrsreiten eingeladen. Die rund 50 Reiterinnen und Reiter mit ihren Pferden präsentierten einen bunten und abwechslungsreichen Querschnitt durch ihre Disziplinen. Interessante und fachlich kompetente Informationen rund um die einzelnen Programmpunkte steuerte die Moderatorin ...

 Das Motto wurde anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der oberschwäbischen Tracht gewählt.

Kapellen begeistern mit „Menschen, Mode und Musik“

Zum jährlichen Festkonzert in die Schenk-Konrad-Halle in Baindt hatten der Musikverein sowie die Jugendkapelle Baindt vergangenen Samstag alle Interessierten eingeladen. Unter dem Leitsatz „Menschen, Mode und Musik“ begeisterten die beiden Kapellen mit einem anspruchsvollen und bunt gemischten Programm die Zuhörer, teilt der Musikverein Baindt mit.

Das Motto wurde anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der oberschwäbischen Tracht gewählt.

«Nysa»

Cirque du Soleil holt Greta auf die Bühne in Berlin

Mit der neuen Show „Nysa“ holt der Cirque du Soleil Greta auf die Bühne. Die für Berlin geplante Produktion des kanadischen Zirkus ist vom Kampf der jungen schwedischen Umweltschützerin Greta Thunberg (16) inspiriert, wie Creative Director Daniel Ross einräumte.

„Wir waren dabei, die Show zu schreiben und zur selben Zeit ist Greta aufgetaucht. Für uns war das ein Zeichen für den richtigen Augenblick“, sagte Ross am Donnerstag in Berlin.

Mann sitzt vor einem Mikrofon und lacht herzlich

Ein Leben wie ein Rockstar: Dieser Leutkircher arbeitete an paradiesischen Orten mit Berühmtheiten

Durch einen Zufall ist der Leutkircher Bastian Schönfeld mit Anfang 20 an einen Ferienjob in der Tourismusbranche gekommen.

Die daraus entstandene Leidenschaft zur Unterhaltung führte ihn vom Allgäu in die weite Welt, wo er an paradiesischen Orten mit Stars wie Ronan Keating und Fabian Hambüchen gearbeitet hat. Zuletzt war er in seiner alten Heimat im neuen Ferienpark von Center Parcs tätig.

Ausbildung als Europasekretär Mit 17 Jahren beginnt der Leutkircher Bastian Schönfeld eine Ausbildung zum Europasekretär.

Ich war noch niemals in New York

Gute-Laune-Glanz: „Ich war noch niemals in New York“

Zehn Jahre lang begeisterte das Musical „Ich war noch niemals in New York“ mit Liedern von Udo Jürgens in Hamburg und auf Stationen durch Deutschland, die Schweiz und Japan Millionen Besucher. Nun kommt eine Filmversion davon ins Kino.

Quietschbunt, herrlich überzeichnet, wunderbar mitreißend und mit überzeugenden Schauspielern. Als Hauptdarsteller singen, tanzen und spielen sich Heike Makatsch, Katharina Thalbach, Moritz Bleibtreu, Uwe Ochsenknecht und Pasquale Aleardi in die Herzen der Musical-Fans.

Fußball-Star Messi

Fußballstar Messi feiert Zirkuspremiere

Lionel Messi ist in die Manege gegangen. Während sein Erzrivale Cristiano Ronaldo auf seiner portugiesischen Heimatinsel Madeira seit längerem unter anderem ein eigenes Museum, eine große Bronzestatue und einen nach ihm benannten Flughafen hat, kontert der Fußball-Superstar aus Argentinien mit einem Zirkusdebüt. Am späten Donnerstagabend feierte die Show „Messi10“ des Cirque du Soleil in Barcelona Weltpremiere.

„Das war ein komisches Gefühl“, sagte der Profi des FC Barcelona nach der Show.

Lionel Messi

Messi feiert Zirkuspremiere: „Ich denke, ich träume“

Lionel Messi ist in die Manege gegangen. Während sein Erzrivale Cristiano Ronaldo auf seiner portugiesischen Heimatinsel Madeira seit längerem unter anderem ein eigenes Museum, eine große Bronzestatue und einen nach ihm benannten Flughafen hat, kontert der Fußball-Superstar aus Argentinien mit einem Zirkusdebüt.

Am späten Donnerstagabend feierte die Show „Messi10“ des Cirque du Soleil in Barcelona Weltpremiere.

„Das war ein komisches Gefühl“, sagte der Profi des FC Barcelona nach der Show.

Pink hängt kopfüber in rosanen Seilen

Pink kopfüber in Stuttgart

Die Welt ist nicht gerecht. Der Mittwochabend hat es final bewiesen. Zwei Stunden lang wirbelte die US-Rocksängerin Pink über die Bühne des Stuttgarter Stadions, danach war endgültig klar: Es geht wahrhaftig nicht fair zu.

Manche sehen nett aus. Manche können schön singen. Manche sind gut im Turnen. Manche sind sehr lieb. Manche können sich teure Kleider kaufen. Manche haben die Haare schön. Der liebe Gott hat all das gerecht verteilt – haben zumindest viele Generationen von Müttern behauptet.

 Am 13. Januar ist es endlich wieder soweit: die Night of the Dance steht an.

„Night of the Dance“: Im Graf-Zeppelin-Haus wird wieder getanzt

Die Broadway Dance Company und die Dublin Dance Factory veranstalten am 13. Januar 2020 im Graf-Zeppelin-Haus eine „Night of the Dance“. Die Tänzer präsentieren an dem Abend ab 20 Uhr unter anderem die schönsten Szenen im Stile von Riverdance, Lord of the Dance, Stomp, Feet of Flames, Cirque du Soleil und Dirty Dancing, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Das international besetzte Ensemble, bestehend aus 20 der weltbesten Profitänzer, überzeugt bei jeder Show durch Können und körperliche Ausdauer, verspricht der Veranstalter.

Blümchen

Blümchen: Jennifer Lopez und Heidi Klum sind meine Vorbilder

Sängerin Blümchen („Kleiner Satellit“, „Boomerang“) bezeichnet US-Star Jennifer Lopez (49) und Model Heidi Klum (45) als ihre Vorbilder.

„Sie inspirieren mich dazu, mich so zu verhalten, wie ich mich auch fühle“, sagte die 38-Jährige am Sonntagabend vor der Premiere des Musicals „Paramour“ von Cirque du Soleil in Hamburg. Es sei wichtig, Dinge zu tun, die man auch gern macht. „Dann ist es immer auch altersgerecht.“

Blümchen hatte vor wenigen Wochen nach 18 Jahren in der Retro-Show „Die 90er live“ in Gelsenkirchen vor etwa ...