Suchergebnis

 Das Mädchen mit dem roten Pulli spielt den Florian und heißt Lena Stegmaier, das Mädchen links vom Weltball ist der singende Fl

Lize bringt „Florian auf der Wolke“ auf die Bühne

Die Liebfrauenschule wird mit Orchester, Chor, Tanz und Theaterspiel ein Großprojekt realisieren. Alle Klassenstufen und alle Schularten sind mit 150 Schülern und ihren Lehrern dabei. Der Text des Musicals „Florian auf der Wolke“ stammt von James Krüss und die Musik von Christian Bruhn. Die Aufführungen sind am Mittwoch, 10. Juli, und am Donnerstag, 11. Juli, jeweils um 18.30 Uhr und am Freitag, 12. Juli, um 9.30 Uhr.

Noch wird fleißig geprobt, aber bereits die Generalprobe verspricht ein zauberhaftes Schauspiel, das dennoch ...

Das Bläserensemble der Liebfrauenschule, das die Besucher draußen im Schein eines beleuchteten Christbaums verabschiedet, sorgt

Neues Konzept für Adventsfeier am Lize

Die Adventszeit ist in diesem Jahr an der Liebfrauenschule anders begangen worden als sonst: Der Schulgemeinschaft boten sich zwei sehr unterschiedliche Veranstaltungen, die einluden, die Adventszeit auf eigene Weise zu begehen.

So fand in der Kapelle zunächst ein Lobpreisabend statt, der auf Einladung von Realschullehrer Christopher Schoch von Pater Maurus aus dem Kloster Beuron gestaltet wurde. Unter dem Motto „Mutig komm ich vor den Thron“ wurde dieser Abend des gemeinsamen Singens, Betens und Gott von Herzen Lobens zu einem ...

HBW gibt sich dem Tabellenführer nur knapp geschlagen

Ähnlich wie das Hinspiel in der Balinger Sparkassen-Arena ist auch das Rückspiel der zweiten Handball-Bundesliga zwischen dem Bergischen HC und dem HBW Balingen-Weilstetten verlaufen. In dem spannenden Spiel hatte erneut der Bergische HC mit 26:24 (12:12) das bessere Ende für sich.

Nach der 1:0-Führung der Hausherren schlugen die Balinger sofort zurück und gingen, durch Simen Schønningsen, Jona Schoch und Christoph Foth mit 3:1 in Führung.


Die Instruktionen von HBW-Trainer Jens Bürkle (ganz rechts, nieend), hier an Matthias Flohr, zahlten sich letztlich nicht aus.

Starke HBW-Leistung bleibt unbelohnt

In einem bis zum Schluss spannenden und hart umkämpften Handballspiel musste sich der HBW Balingen-Weilstetten dem Tabellenführer Bergischen HC am Ende denkbar knapp mit 29:30 (16:15) geschlagen geben. Die Schwaben boten über 60 Minuten eine vor allem kämpferisch ansprechende Leistung, mussten letztendlich aber dennoch die erste Heimniederlage der laufenden Saison hinnehmen.

Personell konnte der HBW wieder aus dem Vollen schöpfen. Alle zuletzt angeschlagenen Spieler meldeten sich rechtzeitig zum Duell mit dem BHC wieder fit, womit ...


Die Abiturienten des Gewerblich-Technischen Gymnasiums an der Karl-Arnold-Schule in Biberach.

Schüler verdienen sich viele Auszeichnungen

Angelehnt an das Abschlussmotto der Abiturienten des Gewerblich-Technischen Gymnasiums in Biberach, „Abi Vegas“, versicherte Renate Granacher-Buroh, Schulleiterin der Karl-Arnold-Schule, schon zu Beginn ihrer Begrüßungsrede, „dass die Noten nicht gewürfelt wurden“.

„Sie haben den höchsten Schulabschluss unseres Systems erworben“, sagte sie und dankte dem Abteilungsleiter des Technischen Gymnasiums, Michael Kovacs, der „Sie drei Jahre lang väterlich umsorgte“.


472 Absolventen der Berufsschule und des Dualen Berufskollegs an der Technischen Schule freuen sich über ihren Abschluss.

472 Absolventen freuen sich über ihren Abschluss

Bei der Abschlussfeier der Berufsschule und des Dualen Berufskollegs an der Technischen Schule Aalen sind 472 Absolventen und Absolventinnen verabschiedet worden. Die dreijährige Ausbildung erfolgte in den Berufsfeldern Metalltechnik, Elektrotechnik, Informationstechnik, Fahrzeugtechnik, Bautechnik, Holztechnik, Farbtechnik und Körperpflege.

Schulleiter Vitus Riek begrüßte die etwa 800 Teilnehmer der Abschlussfeier und beglückwünschte die Absolventinnen und Absolventen zu ihrem erfolgreichen Abschluss.


Vorsitzender Werner Scheuble (von links) gratuliert Hans Schmid für 40 Jahre Mitgliedschaft und Manuela Schellinger, die für 25

SVS und TSV Stetten ziehen an einem Strang

Bei der Hauptversammlung des Sportvereins Schwenningen (SVS) vor einem Jahr war die Bekanntgabe der Vorstandschaft, mit dem Nachbarverein TSV Stetten a.k.M. eine sportliche Fusion anzustreben, die Überraschung. Inzwischen ist die Vereinigung aller Jugendmannschaften sowie der aktiven Teams vollzogen und auch geglückt.

Bei der 62. Hauptversammlung des SVS im Landgasthof Quarleiter nannte Bürgermeisterin Roswitha Beck die Kooperation ein erfolgreiches Zusammenwachsen.


Die Theater-AG präsentierte ein nachdenkliches Theaterstück über den wahren Sinn von Weihnachten. Ein Engel fragt die gestresst

Lize-Schüler haben Lust auf Adventsfeier

„Kerzen im Advent“ – unter diesem Motto stand die diesjährige öffentliche Adventsfeier der Liebfrauenschule. Schüler und Lehrer stellten ein vielfältiges Programm zusammen, das zum ersten Mal in der neuen Lizarena zur Aufführung kam. Alle Beiträge des Abends zeichnete die Lust der Schüler am Musizieren, Spielen und Tanzen aus.

Traditionell eröffnet wurde der Abend durch die Geschichte „Hoffnungslichter“: Schülerinnen der Klassen R 7 unter der Leitung der Organisatorinnen des Abends Daniela Löffler und Kathrin Wrabetz entzündeten auf ...


Kamil Fitz (links) kassierte mit der Olympia-Zweiten eine Niederlage in Alberweiler, hier mit Andreas Heckenberger am Ball.

Dettingen ist sechs Punkte vorn

Tabellenführer Dettingen ist der große Gewinner des 9. Spieltags in der Fußball-Bezirksliga Riß. Der SVD siegte im Topspiel gegen Mietingen 4:2 und profitierte vom 0:0 im anderen Topspiel zwischen Sulmetingen und Baltringen. Landesliga-Absteiger Olympia Laupheim II bezog beim 1:3 in Alberweiler bereits seine fünfte Saisonniederlage. Der TSV Rot/Rot beendete in Äpfingen mit einem 3:1 seine Durststrecke, Birkenhard holte beim 3:2 gegen Gutenzell seinen zweiten Sieg in Serie.


Die neue Kleidung der Spielgemeinschaft Heuberg ist grün-schwarz (von links): die Vereinsvertreter Michael Siber, Horst Ruf, Ch

Neues Trikot ist grün-schwarz

Alle Jugendteams vom TSV Stetten am kalten Markt, SV Storzingen, SV Frohnstetten und SV Schwenningen werden in Spielgemeinschaften (SG) vereint um den Ball kämpfen. Die neue Spielgemeinschaft trägt den Namen „SG Heuberg/Obere Donau“. Die gemeinsame neue Spielkleidung aller Teams ist grün-schwarz und weicht damit völlig von den bisherigen Vereinsfarben ab. Etwa 150 Jugendspieler und ihre Eltern kamen zur Informationsveranstaltung in die Heuberghalle.