Suchergebnis

FSV Mainz 05 - 1. FC Union Berlin

Union feiert weiter - FSV-Trainer Schwarz wackelt

Eine Woche nach dem Derbysieg gegen Hertha BSC feiert Union Berlin den nächsten wichtigen Sieg in der Fußball-Bundesliga. Die Eisernen gewannen am Samstag beim FSV Mainz 05 mit 3:2 (2:0) und stürzten den Mitkonkurrenten im Abstiegskampf in große Nöte.

Die Rheinhessen kassierten eine Woche nach dem 0:8 in Leipzig die nächste Klatsche - jetzt wackelt Trainer Sandro Schwarz. Nach einem Eigentor von Daniel Brosinski (30. Minute) sorgte der Aufsteiger mit zwei Kopfballtreffern des Schweden Sebastian Andersson (45.

1. FC Union Berlin - Hertha BSC

„Es sind Idioten“: Raketenwürfe überschatten Berlin-Derby

Raketenwürfe auf den Rasen, eine fünfminütige Unterbrechung wegen Pyro und ein versuchter Platzsturm: Mit ihrem unrühmlichen Verhalten haben Anhänger des 1. FC Union und Hertha BSC den 1:0 (0:0)-Sieg der Köpenicker im ersten Derby in der Fußball-Bundesliga überschattet.

„Ich verstehe die Emotionen, aber das geht über die Grenzen hinaus. Das Ganze muss sportlich bleiben“, sagte Hertha-Coach Ante Covic nach dem emotionalen Fußball-Abend.

Wegen des Verhaltens der Fans des Verlierers stand die Partie am Rande des Abbruchs, in ...

1. FC Union Berlin - Werder Bremen

Werder siegt bei Union - Videobeweis im Fokus

Die Emotionen kühlten nur ganz langsam ab, die Diskussionen werden noch längere Zeit anhalten. „So ein Spiel habe ich als Trainer noch nicht erlebt“, sagte Gewinner-Trainer Florian Kohfeldt nach einem 2:1 (1:1)-Sieg seines SV Werder beim Neuling 1. FC Union.

Drei Elfmeter, zwei Platzverweise, jede Menge strittige Szenen und Schwerstarbeit für den Video-Assistenten - 22.012 Zuschauer im ausverkauften Stadion An der Alten Försterei sahen ein Bundesliga-Duell mit Fußball pur und einer Notelf als Sieger.

FC Augsburg - 1. FC Union Berlin

Union feiert ersten Bundesliga-Punkt: „Stolzer“ Torschütze

Die mitgereisten Fans von Union Berlin feierten ihre Mannschaft noch lange nach Spielschluss. Mit großartiger Moral und am Ende sogar in Unterzahl verdiente sich der Aufsteiger mit einem verdienten 1:1 (0:0) beim FC Augsburg den ersten Punkt in der Fußball-Bundesliga.

Nach dem 0:4 gegen RB Leipzig bei der Liga-Premiere war das Unentschieden ganz wichtig. „Heute haben wir das Gesicht gezeigt, dass wir uns vorgenommen haben“, sagte Kapitän Christopher Trimmel.

Germania Halberstadt - 1. FC Union Berlin

Union Berlin schießt sich für die Bundesliga warm

Eine Woche vor dem Start hat sich der 1. FC Union Berlin für das Abenteuer Bundesliga warmgeschossen. In der ersten Runde des DFB-Pokals siegte das Team von Trainer Urs Fischer bei Fußball-Regionalligist Germania Halberstadt 6:0 (1:0), ließ aber auch zahlreiche Chancen ungenutzt.

Vor 5966 Zuschauern im Friedensstadion trafen Keven Schlotterbeck (27. Minute), Sebastian Andersson (65.), Christopher Lenz (67.), Joshua Mees (71.), Robert Andrich (76.

Der Trainer des 1. FC Union Berlin, Urs Fischer

Union hofft auf „Initialzündung“ gegen Regensburg

Der 1. FC Union Berlin will seine Negativserie von drei Spielen ohne Sieg beenden. Mit einem Erfolgserlebnis gegen Jahn Regensburg soll am Freitag (18.30 Uhr/Sky) der dritte Platz der 2. Fußball-Bundesliga gefestigt werden. „Ich habe das Gefühl, dass die Mannschaft diese Initialzündung braucht. Das Spiel am Freitag ist ganz wichtig“, sagte Profifußball-Geschäftsführer Oliver Ruhnert einem Tag nach dem 0:0 bei Dynamo Dresden. „Wir spielen auf neuem Rasen, wir spielen zu Hause.

Urs Fischer

Union im Ost-Derby gegen Dresden auf Wiedergutmachungskurs

Das Uralt-Derby zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Union Berlin hat auch 30 Jahre nach dem Mauerfall nichts von seiner Brisanz verloren. Am Sonntag (13.30 Uhr) werden im ausverkauften Rudolf-Harbig-Stadion 30.500 Zuschauer dabei sein, darunter knapp 3.000 Union-Fans.

AUSGANGSLAGE: Union will nach den beiden aufeinander folgenden Niederlagen gegen den SC Paderborn (1:3) und beim 1. FC Heidenheim (1:2) nicht weiter an Boden im Aufstiegskampf verlieren.

Einige Lichtblicke beim Nachwuchs des VfB-Badminton

Beim zweiten Bezirksranglistenturnier hat der Badmintonnachwuchs des VfB Friedrichshafen vor heimischer Kulisse einige Podiumsplätze ergattert. Dennoch zieht VfB-Trainer Jan Boyde eine eher durchwachsene Bilanz – mit einigen Lichtblicken und einem großen Entwicklungspotenzial.

Im Jungeneinzel U13 erreichten Julian Neumann und Mark-Christopher (MC) Aul jeweils das Viertelfinale. Julian gewann seine beiden Folgespiele und erreichte einen gutenfünften Platz.