Suchergebnis

1. FC Union Berlin - Werder Bremen

Werder siegt bei Union - Videobeweis im Fokus

Die Emotionen kühlten nur ganz langsam ab, die Diskussionen werden noch längere Zeit anhalten. „So ein Spiel habe ich als Trainer noch nicht erlebt“, sagte Gewinner-Trainer Florian Kohfeldt nach einem 2:1 (1:1)-Sieg seines SV Werder beim Neuling 1. FC Union.

Drei Elfmeter, zwei Platzverweise, jede Menge strittige Szenen und Schwerstarbeit für den Video-Assistenten - 22.012 Zuschauer im ausverkauften Stadion An der Alten Försterei sahen ein Bundesliga-Duell mit Fußball pur und einer Notelf als Sieger.

FC Augsburg - 1. FC Union Berlin

Union feiert ersten Bundesliga-Punkt: „Stolzer“ Torschütze

Die mitgereisten Fans von Union Berlin feierten ihre Mannschaft noch lange nach Spielschluss. Mit großartiger Moral und am Ende sogar in Unterzahl verdiente sich der Aufsteiger mit einem verdienten 1:1 (0:0) beim FC Augsburg den ersten Punkt in der Fußball-Bundesliga.

Nach dem 0:4 gegen RB Leipzig bei der Liga-Premiere war das Unentschieden ganz wichtig. „Heute haben wir das Gesicht gezeigt, dass wir uns vorgenommen haben“, sagte Kapitän Christopher Trimmel.

Germania Halberstadt - 1. FC Union Berlin

Union Berlin schießt sich für die Bundesliga warm

Eine Woche vor dem Start hat sich der 1. FC Union Berlin für das Abenteuer Bundesliga warmgeschossen. In der ersten Runde des DFB-Pokals siegte das Team von Trainer Urs Fischer bei Fußball-Regionalligist Germania Halberstadt 6:0 (1:0), ließ aber auch zahlreiche Chancen ungenutzt.

Vor 5966 Zuschauern im Friedensstadion trafen Keven Schlotterbeck (27. Minute), Sebastian Andersson (65.), Christopher Lenz (67.), Joshua Mees (71.), Robert Andrich (76.

Der Trainer des 1. FC Union Berlin, Urs Fischer

Union hofft auf „Initialzündung“ gegen Regensburg

Der 1. FC Union Berlin will seine Negativserie von drei Spielen ohne Sieg beenden. Mit einem Erfolgserlebnis gegen Jahn Regensburg soll am Freitag (18.30 Uhr/Sky) der dritte Platz der 2. Fußball-Bundesliga gefestigt werden. „Ich habe das Gefühl, dass die Mannschaft diese Initialzündung braucht. Das Spiel am Freitag ist ganz wichtig“, sagte Profifußball-Geschäftsführer Oliver Ruhnert einem Tag nach dem 0:0 bei Dynamo Dresden. „Wir spielen auf neuem Rasen, wir spielen zu Hause.

Urs Fischer

Union im Ost-Derby gegen Dresden auf Wiedergutmachungskurs

Das Uralt-Derby zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Union Berlin hat auch 30 Jahre nach dem Mauerfall nichts von seiner Brisanz verloren. Am Sonntag (13.30 Uhr) werden im ausverkauften Rudolf-Harbig-Stadion 30.500 Zuschauer dabei sein, darunter knapp 3.000 Union-Fans.

AUSGANGSLAGE: Union will nach den beiden aufeinander folgenden Niederlagen gegen den SC Paderborn (1:3) und beim 1. FC Heidenheim (1:2) nicht weiter an Boden im Aufstiegskampf verlieren.

Einige Lichtblicke beim Nachwuchs des VfB-Badminton

Beim zweiten Bezirksranglistenturnier hat der Badmintonnachwuchs des VfB Friedrichshafen vor heimischer Kulisse einige Podiumsplätze ergattert. Dennoch zieht VfB-Trainer Jan Boyde eine eher durchwachsene Bilanz – mit einigen Lichtblicken und einem großen Entwicklungspotenzial.

Im Jungeneinzel U13 erreichten Julian Neumann und Mark-Christopher (MC) Aul jeweils das Viertelfinale. Julian gewann seine beiden Folgespiele und erreichte einen gutenfünften Platz.

Borussia Dortmund - 1. FC Union Berlin

Dortmunds B-Elf zittert sich gegen Union ins Achtelfinale

Viel riskiert, lange gezittert - Borussia Dortmund hat nur mit großer Mühe das Achtelfinale im DFB-Pokal erreicht. Der durch umfangreiche Rotation geschwächte Revierclub schlug im Duell der bisher Unbesiegten den Zweitligisten Union Berlin erst nach Verlängerung mit 3:2 (2:2, 1:0).

Dank der Treffer von Christian Pulisic (40. Minute), Maximilian Philipp (73.) und Marco Reus (120./Foulelfmeter) blieb der Bundesliga-Spitzenreiter vor 72.732 Zuschauern im Signal Iduna Park auch ohne großen Glanz im 14.


Der ehemalige Nendinger Florian Neumaier (rechts) verteidigte in Burghausen seinen Titel im griechisch-römischen Stil.

Stäbler und Neumaier holen DM-Titel

Mit Frank Stäbler und Florian Neumaier sind zwei Ringer Deutscher Meister im griechisch-römischen Stil geworden, die früher für den ASV Nendingen in der Mannschaftsrunde auf die Matte gegangen waren. Für Stäbler war es in Burghausen bereits der siebte DM-Titel, für Neumaier der vierte Triumph (drei bei den Männern, einer bei den Junioren). Der Wurmlinger Markus Möll wurde Elfter.

Mit Ausnahme von Simon Weißhaar (KSV Taisersdorf), Zweiter in der Klasse bis 87 kg, und des Oberschwaben Jan Zirn (KG Baienfurt), der Dritter in der Klasse ...

Markus Anfang

Holstein Kiel fährt mit Mut und Überzeugung nach Wolfsburg

Die Fußballer von Holstein Kiel glauben an eine erfolgreiche Relegation gegen den VfL Wolfsburg und an den Durchmarsch in die Bundesliga.

„Wenn wir das umsetzen, was wir in der Meisterschaft umgesetzt haben, und dann einen guten Tag erwischen, haben wir gute Möglichkeiten“, sagte Trainer Markus Anfang. Der Drittplatzierte der 2. Liga tritt am Donnerstag (20.30 Uhr) beim VfL Wolfsburg an. Das Rückspiel in Kiel findet dann am Pfingstmontag statt.

TSV Rißtissen büßt zwei Punkte ein

Wie schon in der Vorrunde haben sich am Sonntag der TSV Rißtissen und die SG Ersingen in der Fußball-Kreisliga B1 wieder unentschieden getrennt. Die SF Donaurieden gewannen knapp und liegen allein vorne.

Kreisliga B1: TSV Rißtissen – SG Ersingen 2:2 (1:1). - Tore: 0:1 Marco di Martino (15.), 1:1 Florian Beck (34.), 1:2 Bubcar Jammeh (84.), 2:2 Daniel Völk (87.). - Vor einer großen Zuschauerkulisse lief ein interessantes Derby ab. Durch das Remis bleiben die Ersinger im Kampf um Platz zwei dabei.