Suchergebnis

CDU will Bushäuschen begrünen

Kritisch sieht der Ravensburger CDU-Ortsverbandsvorsitzende Christoph Sitta den Antrag der BfR-Fraktion im Gemeinderat, den Klimanotstand in Ravensburg auszurufen: „Dafür fehlt mir die Rechtfertigung, wenn man bedenkt, was die Stadt Ravensburg bereits für den Klimaschutz getan hat und weiter tun will. Die Ausrufung eines Notstandes wäre Symbolpolitik und hilft nicht weiter. Wir sollten uns Gedanken über konkrete Projekte machen.“

So schlägt laut einer CDU-Pressemitteilung Sitta vor, nach dem Vorbild der niederländischen Stadt ...

CDU fürchtet um Nahversorgung in der Oststadt

Die Ravensburger CDU sorgt sich um die Nahversorgung in der rasant wachsenden Oststadt. Das geht aus einer Pressemitteilung des Ortsverbandes hervor. Es müsse unbedingt sichergestellt werden, dass es weiterhin einen Nahversorger gebe, heißt es darin. Hintergrund der Befürchtungen: Das Areal „Weinhof Weiler“ und das ehemalige dwp-Gelände sind mittlerweile im Besitz des gleichen Investors. Auf dem Gelände sollen neue Wohnungen entstehen. Mit Blick auf diese aktuelle Entwicklung habe die CDU zuletzt zahlreiche Gespräche mit Bürgern und der ...

Windkraft

Mehrheit der Bevölkerung sieht Defizite bei Energiewende

Die Verkehrspolitik in Deutschland orientiert sich nach Ansicht von fast 90 Prozent der Bundesbürger vor allem an den Interessen der Wirtschaft.

Nur rund jeder Fünfte (21 Prozent) stimmt der Aussage zu, dass sie vor allem die Bedürfnisse der Bürger im Blick hat. Das geht aus der aktuellen Umweltbewusstseinsstudie hervor, die vom Bundesumweltministerium veröffentlicht wurde. Viele Befragte (86 Prozent) gaben zudem an, dass ihrer Wahrnehmung nach auch bei der Landwirtschaftspolitik vor allem die Interessen der Industrie berücksichtigt ...

Straftaten in Ravensburg: CDU kritisiert den Ersten Bürgermeister

Kritik gibt es vonseiten des CDU-Ortsverbands an den Äußerungen des Ersten Bürgermeisters Simon Blümcke zur Sicherheitslage in Ravensburg. Dessen Fazit, dass eine urbane Stadt wie Ravensburg mit einer gewissen Anzahl an Ordnungswidrigkeiten und Straftaten leben müsse, ist dem CDU-Ortsverbandsvorsitzenden Christoph Sitta „zu wenig“.

Wie berichtet, stieg die Zahl der sogenannten Aggressionsdelikte im öffentlichen Raum in Ravensburg 2018 auf 305 Fälle, das sind 15 Prozent mehr als im Vorjahr.

 Auf dem Podium standen (v.l.) Florian Nägele, Thomas Blenke und Christoph Sitta.

So will die CDU Ravensburg sicherer machen

Der CDU-Ortsverband Ravensburg hatte am Donnerstagabend zum „Bürgerforum – Mit Sicherheit in Ravensburg“ eingeladen. Nach dem Bürgerworkshop im Januar sollte nun der Dialog mit Bürgern und Experten fortgesetzt werden. Auf dem Podium standen Florian Nägele, Bereichsleiter des Vereins Arkade, und der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Thomas Blenke. Moderiert wurde die Veranstaltung vom Vorsitzenden des CDU-Ortsverbandes Christoph Sitta.

 In verschiedenen Arbeitsgruppen befasste sich ein vom CDU-Ortsverband veranstalteter Workshop mit dem Thema Sicherheit in Raven

Es geht um mehr als nur Videoüberwachung an Brennpunkten

Das Thema Sicherheit in der Stadt beschäftigt in Ravensburg nicht nur die CDU-Fraktion im Gemeinderat, sondern auch viele Bürger. Deshalb veranstaltete der CDU-Ortsverband am Donnerstagabend in der Eishallen-Gaststätte einen öffentlichen Workshop, zu dem auch Vertreter von Feuerwehr, Rotem Kreuz, DLRG und Johannitern eingeladen waren.

Es sei ein vielschichtiges Thema, betonte CDU-Ortsverbandsvorsitzender Christoph Sitta, und erschöpfe sich nicht darin, an bestimmten Brennpunkten nach mehr Polizeipräsenz und lückenloser ...

Spielplätze: Arbeitskreis geht Probleme an

Mehrere Problemstellen hat der große Spielplatzcheck von „Schwäbischer Zeitung“ und dem Arbeitskreis „Familienfreundliches Ravensburg“ aufgezeigt. Das ist das Fazit von Susanne Spill und Christoph Sitta, Sprecher der Gruppe, nach Abschluss der Aktion. Der Arbeitskreis will nun gemeinsam mit der Stadtverwaltung daran arbeiten, anhand dieser Ergebnisse die Spielplätze in Ravensburg weiter zu verbessern.

In einer Umfrage im Sommer hatten Eltern und ihre Kinder die Gelegenheit, Bewertungen über die Situation in unterschiedlichen ...

CDU will Verbesserungen in der Oststadt

Mit „vergleichsweise kleinen Maßnahmen“ könne viel für die Anwohner der Ravensburger Oststadt getan werden. Das glaubt der CDU-Ortsverband.

In einem Schreiben an Baubürgermeister Dirk Bastin hat der neue Vorsitzende Christoph Sitta die Anliegen aufgelistet, die die CDU bei einer Stadtteilbegehung gesammelt habe. So würde eine Ampel (Betrieb nur bei Fußgängeranforderung) in der Schlierer Straße (Höhe Treppenaufgang Holbeinstraße) älteren Menschen und Kindern helfen, die Bushaltestelle sicher zu erreichen.


 Der neu gewählte Vorstand mit dem Mitglied des Europäischen Parlaments Norbert Lins, dem Bundestagsabgeordneten Axel Müller un

CDU Ravensburg wählt neues Vorstandsteam

Beim CDU-Ortsverband Ravensburg folgt Christoph Sitta als Vorsitzender auf Gabi Messarosch. Der Stabwechsel vollzog sich bei der Jahreshauptversammlung am Donnerstag. Nach der Wahl des neuen Vorstands ergab sich folgende Ämterverteilung.

Stellvertretende Ortsvorsitzende sind Christoph Lüdtke und Antje Rommelspacher, Schatzmeister ist Michael Heisler, Mitgliederbeauftragte Nadine Kahlert, Schriftführer Maximilian Laemmle, Beisitzer sind Anett Pfohl, Thomas Plösser, Gregor Rieser, Florian Suckel, Christoph Stehle, Markus Strobel, ...


Für die Kinder ein Riesenspaß, für manche Nachbarn ein Ärgernis ist die Rutsche am Spielplatz in der Nordstadt. Familien fürcht

Familien fürchten um Flächen für Spielplätze

Ravensburg entwickelt sich derzeit dynamisch: Jedes Jahr entstehen rund 1000 neue Arbeitsplätze in der Stadt, entsprechend ungebremst ist der Zuzug. Gefragt sind deshalb vor allem Wohnungen. Verwaltung und Gemeinderat weisen neue Baugebiete aus, haben parallel dazu aber Pläne zur „Nachverdichtung“ an unterschiedlichen Stellen auf den Weg gebracht. Ravensburger Familien befürchten, dass dabei die Belange von Kindern hinten angestellt werden könnten.