Suchergebnis

Carsten Lichtlein

Gummersbachs Torhüter Lichtlein wechselt 2019 nach Erlangen

Torhüter Carsten Lichtlein und der VfL Gummersbach gehen vom kommenden Sommer an getrennte Wege. Wie der Handball-Bundesligist am Mittwoch mitteilte, wechselt der 37 Jahre alte Ex-Nationaltorwart zur Spielzeit 2019/2020 zum Liga-Konkurrenten HC Erlangen. Der auslaufende Vertrag wird nicht verlängert.

„Carsten Lichtlein war in den vergangenen Jahren das Gesicht des VfL Gummersbach und der VfL hat ihm viel zu verdanken“, sagte VfL-Geschäftsführer Christoph Schindler.

Lichtlein-Wechsel

Gummersbachs Torhüter Lichtlein wechselt 2019 nach Erlangen

Torhüter Carsten Lichtlein und der VfL Gummersbach gehen vom kommenden Sommer an getrennte Wege.

Wie der Handball-Bundesligist mitteilte, wechselt der 37 Jahre alte Ex-Nationaltorwart zur Spielzeit 2019/2020 zum Liga-Konkurrenten HC Erlangen. Der auslaufende Vertrag wird nicht verlängert.

„Carsten Lichtlein war in den vergangenen Jahren das Gesicht des VfL Gummersbach und der VfL hat ihm viel zu verdanken“, sagte VfL-Geschäftsführer Christoph Schindler.


Die Sieger der Offenen Klasse mit Harry Bader als dem erfolgreichsten „Klippenecker“.

Der Belgier Tijl Schmelzer schafft 157 km/h

Mit der Abschlussfeier und der Siegerehrung ist am Samstagabend der 50. Klippeneck-Segelflugwettbewerb zu Ende gegangen. Wettbewerbsleiter Martin Trittler und Flugleiter Frank Möbbeck zeigten sich über den Verlauf des Wettbewerbs mehr als zufrieden.

In allen fünf Klassen konnte an sieben Tagen geflogen werden. Meteorologe Henry Blum habe hierzu mit seinen einwandfreien Wettervorhersagen viel beigetragen. Möbbeck ging auch auf die gute Disziplin der Piloten ein und lobte die Dienste des ganzen Helferteams.


In festlicher Atmosphäre feierten die fünf Berufskollegklassen (von links): Leonhardt Spöri, Ilona Madlener , Michael Schindele

Schüler des Berufskollegs feiern ihren Abschluss

Stolz waren sie, die 100 Schüler, die in diesem Jahr ihr Zeugnis entgegengenommen haben. Wie aus der Pressemitteilung des Berufskollegs hervorgeht, haben 68 Schüler einen Fachhochschulzugang in Baden-Württemberg erworben, der mit einem sechsmonatigen Praktikum auch bundesweit zum Fachhochschulstudium berechtigt. Die 32 Schüler der beiden einjährigen Berufskollegs, die nach abgeschlossener Berufsausbildung noch einmal zurück in die Schule kamen, um ihre bundesweite Fachhochschulreife zu erlangen, konnten besonders gute Ergebnisse vorweisen.


Lene (4) hat keine Angst vor dem schwarzen Veri. Sie hat dem Räuber einen Liebesbrief geschrieben.

Räuberisches Lagerleben auf dem Gigelberg

Sie kommen eigentlich aus verschiedenen Jahrhunderten. Doch beim Lagerleben auf dem Gigelberg feiern Räuber, Gaukler, Pikenierkämpfer oder der Baltringer Haufen für ein paar Stunden alle gemeinsam im 21. Jahrhundert. Wenn auch mit Sicherheitsabstand: Zu den neugierigen Besuchern aus dem Hier und Jetzt, ebenso wie zu den anderen historischen Gruppen. Am Schützendienstag ging das Lagerleben in die erste Runde.

In der prallen Sonne sind sie durch die Straßen in Biberach marschiert.

144 neue Techniker für die Ostalb-Betriebe

Bei der Abschlussfeier der Technikerschule Aalen wurden 144 neue Techniker verabschiedet. Die berufliche Weiterbildung dauerte zwei Jahre in Vollzeit für die Fachbereiche Maschinentechnik, Automatisierungstechnik/Mechatronik, Elektrotechnik und Bautechnik und vier Jahre in Teilzeit in der Fachrichtung Maschinentechnik. 22 Absolventen erhielten einen Preis (P) und 50 eine Belobigung (B).

Maschinentechnik VollzeitKlasse FTM2/1: Martin Angstenberger, Hannes Apprich, Sascha Brüggert (B), Gregor Debernitz, Julian Deeg (P), Manuel Fuchs, ...


Zum Geisterspuk gehören auch Tanzen, Springen und Reiten auf dem Hexenbesen.

Auf Schloss Eulenstein tanzen die Geister

Ein spannendes Grusical mit dem viel versprechenden Titel „Geisterstunde auf Schloss Eulenstein“, nach Texten von Peter Schindler und Christoph Mohr, führt die Grundschule Burgrieden am Samstag, 21. Juli, in der Rottalhalle auf. Rund 35 Grundschüler von der ersten bis zur vierten Klasse, stecken in der heißen Probenphase, ein großer Probetag ging am Samstag in der Schule über die Bühne. Bei einer Übungseinheit des Schulchores (Geisterchor) und der Rhythmusgruppe war die SZ dabei und sammelte erste Eindrücke.

Heiner Brand

Heiner Brand zittert um seinen VfL Gummersbach

Handball-Legende Heiner Brand schläft derzeit gar nicht gut. Dabei hat sich der 66-Jährige gerade auf einer Kreuzfahrt im Arabischen Meer erholt. Doch der drohende Abstieg seines Herzensvereins VfL Gummersbach macht dem Weltmeister-Trainer von 2007 arg zu schaffen.

„Ich bin seit fast 60 Jahren in diesem Verein, da besteht eine ganz enge Bindung. Die Situation geht nicht spurlos an mir vorüber. Ich schlafe nicht so gut, mir gehen viele Dinge durch den Kopf.


Der Sportverein Kirchheim / Dirgenheim hat treue und engagierte Mitglieder geehrt.

Sportverein will Weichen für die Zukunft stellen

Der Sportverein Kirchheim / Dirgenheim hat bei der Hauptversammlung seine Pläne für eine erfolgreiche Zukunft vorgestellt.

Der Sportverein müsse die Weichen stellen, auch noch in naher Zukunft seinen Mitgliedern etwas bieten zu können, sagte Vorsitzender Tobias Reißer. Die Menschen würden immer älter, die Gesellschaft wandle sich. Damit müsse man sich befassen und Lösungen finden.

Mit gut ausgebildeten Trainerinnen und Trainern in allen Abteilungen wolle man sich verbessern.


Diese Feuerwehrleute wurden bei der Hauptversammlung 2018 befördert.

Tuttlinger Feuerwehr befördert 36 Mitglieder

Bei der Hauptversammlung der Feuerwehren Tuttlingen sind 36 Feuerwehrleute befördert worden oder durften ihre Laufbahn auf Probe beginnen. Dies sind:

Feuerwehrmann auf Probe: Eric Schanz, Kevin Mario D’Amico, Landelin Diez, Florian Helbig, Silas Joos, Michael Maier, Gerome Moser, Lukas Tobias Rothweiler, Fabian Schilling, Florian Utz, Janik Alber

Feuerwehrmann & Feuerwehrfrau: Lisa Spegel, Niklas Doser, Alessio Caruso, Janik Huber, Benjamin Marquardt, Fabian Kaufmann, Tim Stiller, Matthias ...