Suchergebnis

 Die Stadt Crailsheim bewirbt sich für die Landesgartenschau. Jetzt hat OB Christoph Grimmer (Mitte) das Konzept an Staatssekret

Crailsheim will die Landesgartenschau

Ellwangen richtet die Landesgartenschau 2026 aus, die Nachbarstadt Crailsheim hat jetzt ihre Bewerbung für die Jahre 2032, 2034 oder 2036 abgegeben. 120 Seiten stark ist die Broschüre, die Oberbürgermeister Christoph Grimmer und Bürgermeister Jörg Steuler an Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch bei ihrem Besuch in Crailsheim übergeben haben.

Ein Jahr haben die Vorarbeiten gedauert mit Bürgerbeteiligung, Planausarbeitung und Konzepterstellung.

Schadsoftware stört öffentliche Einrichtungen

Schadsoftware stört öffentliche Einrichtungen

Die Universität Gießen ist größtenteils offline, in Frankfurt blieben vorübergehend Ämter geschlossen und das Klinikum Fürth nahm zeitweise keine neuen Patienten auf.

In den vergangenen zwei Wochen wurden mehrere öffentliche Einrichtungen in Deutschland mit Schadsoftware infiziert. Auch Bundesbehörden waren betroffen. In deren Namen wurden E-Mails mit Schadsoftware verschickt.

Es sei in der vergangenen Woche im größeren Umfang zu erfolgreichen Infektionen mit Schadsoftware gekommen, sagte eine Sprecherin des Bundesamts ...

 Bei der Hauptversammlung hat der FSV Zöbingen zahlreiche Mitglieder geehrt, unter ihnen die drei neuen Ehrenmitglieder (mit Urk

FSV Zöbingen und die „Chippendales mit T-Shirt“

Der FSV Zöbingen steht finanziell auf gesunden Beinen, bietet ein breites Spektrum an sportlichen Aktivitäten und – die „Jedermannsportler sehen aus wie die Chippendales mit T-Shirts“. Das kam bei der Hauptversammlung des größten Zöbinger Vereins heraus.

641 Mitglieder zählt der FSV – somit sind rund zwei Drittel der Zöbinger Bevölkerung Mitglied des Mehrspartenvereins, dessen Vorsitzender Vitus Thorwart auf das Jahr zurückblickte: Die gefürchtete neue Datenschutzgrundverordnung habe weniger Probleme als erwartet verursacht.

Der Musikverein Hohenstadt ist aus dem Sängerkreis Hohenstadt, dem 1844 eine Musikabteilung angegliedert wurde, entstanden

Jahresabschluss in Hohenstadt

Unter dem Motto „ In Freud und Leid zum Lied bereit“ hat der Musikverein Hohenstadt in der Gemeindehalle in Obergröningen mit einem musikalisch beeindruckenden Konzert einen gelungenen Abschluss seines 175-jährigen Bestehens gefeiert. Der Musikverein Hohenstadt ist aus dem Sängerkreis Hohenstadt, dem 1844 eine Musikabteilung angegliedert wurde, entstanden. So konnte der Verein damals den Chorgesang mit Blasmusik umrahmen.

Seit vielen Jahren haben mit dem Männergesangverein Neubronn, dem Gesangverein Wöllstein sowie dem Musikverein ...

 Mit einem sehr pesönlichen Jubiläumskonzert feierten die 21 Musiker und zahlreiche Besucher das 60-jähirige bestehen des Posaun

Posaunenchor feiert 60-jähriges Bestehen

Sehr persönlich und individuell haben die aktuell 21 Musiker das 60-jährige Bestehen ihres Posaunenchors Böslustnau gefeiert. Neben einer Diashow, die die Vergangenheit darstellte, sowie einer bunten Mischung an Musikstücken und einem Lieder-Quiz wurde der Geburtstag gefeiert.

Mit einer sehr launigen Rede begrüßte Dirigent und Chorleiter Ulrich Rudolph die zahlreich erschienenen Gäste, darunter auch das Gründungsmitglied Christoph Hirsch, der als Zeitzeuge viele Geschichten rund um den Posaunenchor im Gepäck hatte.

 Durch das neue Konzept gibt es auf dem Wangener Weihnachtsmarkt mehr Platz.

Neues Weihnachtsmarktkonzept in Wangen erntet viel Lob

Eine Bühne vor dem Marktplatz-Christbaum, die Herausnahme einer Standreihe und die Verlegung des oberen Glühweinstandes an die Ecke Rathaus/Kirchenmauer. Insgesamt hat es mit den Veränderungen des Wangener Weihnachtsmarktes mehr Platz gegeben. Das neue Konzept kam bei Standbetreibern und Besuchern gut an. Was noch fehlte war die Belebung der Paradiesstraße.

„Wir hatten drei krankheitsbedingte Absagen“, sagte Christoph Morlok, Geschäftsführer der veranstaltenden Leistungsgemeinschaft Handel und Gewerbe.

Der Posaunenchor Wört wird 60 Jahre alt

Seit 1959 gibt es in der kleinen, rund 500 Kirchengemeindemitglieder zählenden evangelischen Kirchengemeinde Wört einen Posaunenchor. Er feiert am Samstag und Sonntag, 30. November und 1. Dezember, sein Jubiläum.

Zur Gründung des Posaunenchors kam es, als sich Karl Reck und Christoph Hirsch aus Bösenlustnau entschlossen, das Trompetespielen zu erlernen. Der Leiter des Posaunenchors im benachbarten bayerischen Segringen, Christian Schäfer, hatte dort schon 1929 einen Posaunenchor gegründet.

 Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach hat 220 Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet.

Fusionsgespräche mit SSV Aalen sind vom Tisch

Bei einer Feier in der TSG-Halle hat am Samstag die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach 220 Sportlerinnen und Sportler für ihre Erfolge geehrt. Vorsitzender Achim Pfeifer wertete dies als Resultat der hervorragenden Arbeit, die in den Abteilungen geleistet werde.

Er bezog auch Stellung zu den immer wieder aufkommenden Spekulationen über eine Fusion der TSG mit dem VfR Aalen und SSV Aalen. „Mit dem VfR hat es zu keinem Zeitpunkt ernsthafte Gespräche über dieses Thema gegeben“, sagte Pfeifer.

„Leidenschaftlich“ nannte Axel Henle (links) seinen Einsatz als BI-Vorstandsmitglied für den Erhalt der Gesundheitsversorgung in

„Starken Auftritt“ für Erhalt der Riedlinger Klinik im Kreistag gefordert

Welche Strategie ist die erfolgreichste, wenn es um die Gesundheitsversorgung in Riedlingen geht? Diese Frage trieb am Dienstagabend rund 40 Frauen und Männer im Gasthof Hirsch bei der Informationsversammlung der Bürgerinitiative zum Erhalt des Riedlinger Krankenhauses um. Unter ihnen waren – neben ehemaligen - die aktuellen Kreisräte Sieglinde Michelberger, Hans Petermann, Marcus Schafft, Dietmar Holstein, Werner Binder, Andreas Walz und Peter Bloching.

Rosemarie Feil hat mit Sohn Thomas das Essen im Naturhof Engel genossen. Bedient wurden sie von Andrea und Christoph Engel.

Gewinnerin Rosemarie Feil genießt den Wildteller „Diana“

Rosemarie Feil aus Pfahlheim strahlt übers ganze Gesicht. Sie hatte bei der Verlosung der Ipf- und Jagst-Zeitung im Rahmen der Ellwanger Wildwochen Glück und gewann ein Wildessen für zwei Personen im Naturhof Engel in Schönbronn.

„Ich habe schon oft probiert bei den Ellwanger Wildwochen zu gewinnen, das ist mir aber bisher noch nie gelungen, weil ich nicht durchgekommen bin“, erzählt die strahlende Gewinnerin im Gespräch mit unserer Zeitung beim Mittagessen im Naturhof Engel in Schönbronn.