Suchergebnis

Abholzung in Amazonien

WWF: Tropenwald-Zerstörung mehr als verdoppelt

Im Zuge der sich ausbreitenden Covid-19-Pandemie hat die Zerstörung des Tropenwaldes weltweit massiv zugenommen. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der Umweltstiftung WWF hervor, für die sie Satelliten-Daten der University of Maryland auswertete.

„Alles weist darauf hin, dass wir es bei der explodierenden Waldzerstörung mit einem Corona-Effekt zu tun haben“, sagt Christoph Heinrich, Vorstand Naturschutz beim WWF Deutschland.

Corona-Krise

Haben die Kirchen in der Corona-Krise versagt?

Haben die Kirchen Kranke, Sterbende und Trauernde in der Corona-Krise im Stich gelassen? Die ehemalige thüringische Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) vertritt diese Meinung - und erntet dafür heftigen Widerspruch, aber auch Unterstützung.

In den vergangenen Wochen galt in den Krankenhäusern ein Besuchsverbot. Dadurch starben viele Patienten einen sehr einsamen Tod. Höchstens die engsten Verwandten wurden vorgelassen, Enkeln dagegen blieb der Abschied von Oma oder Opa versagt.

 Die katholischen Kirchengemeinden – hier Maria Königin in Tuttlingen – haben ihre Vertreter gewählt.

Ergebnisse der Kirchengemeinderatswahlen stehen fest

Die Katholiken im Dekanat Tuttlingen-Spaichingen haben am Sonntag ihre Kirchengemeinderäte und Pastoralräte neu gewählt. Aufgrund der Corona-Krise fand diese ausschließlich als Briefwahl statt. Die meisten Gemeinden haben am Sonntagabend die Stimmen ausgezählt und das vorläufige Wahlergebnis ermittelt.

Noch in den nächsten Tagen werden die Stimmen in Fridingen und Irndorf ausgezählt. Nicht gewählt wurde aufgrund zu weniger Kandidaten in den Kirchengemeinden Gosheim und Kolbingen.

Die Bürgermeister Monika Wieland und Stefan Echteler haben den Einzug in den Kreistag nicht geschafft. Auch der bisherige Kreisr

So wurde in der Region Lindau gewählt - Erste Ergebnisse aus den Gemeinden sind da

Inmitten der Corona-Krise standen am Sonntag in Bayern Kommunalwahlen an. Überall im Freistaat wurden die Kommunalparlamente gewählt: Gemeinderäte, Stadträte, Kreistage — und fast überall auch die Oberbürgermeister und ersten Bürgermeister.

Auch in Lindau war das der Fall. Fünf Kandidaten wollten die Nachfolge von Gerhard Ecker antreten, zwei bleiben im Rennen. Die 60.000 Bürger des Kreises wählten zudem Landrat und Kreistagsbesetzung.

 FSV Denkingen siegte beim TV Wehingen sicher mit 1:4. Bereits in der 5. Minute brachte Sven Burkert (11) den Spitzenreiter mit

Wurmlingen kassiert gegen Tuttlingen II eine 0:4-Schlappe

Der erste Spieltag nach der Winterpause hatte in der Fußball-Kreisliga A 2 Überraschungen parat. Zwar gewannen die drei Teams an der Tabellenspitze ihre Spiele, aber der SV Wurmlingen kassierte gegen den Lokalrivalen SC 04 Tuttlingen II eine klare 0:4-Schlappe. Der SV Seitingen-Oberflacht schickte im Baar-Duell die Reserve der SpVgg Trossingen mit 5:0 heim. Schlusslicht SV Schörzingen feierte gegen den Mitaufsteiger FC RW Reichenbach mit 2:0 den zweiten Sieg überhaupt.

 Der FV Bad Saulgau (Axel-Bo Durach, links vorne) und der SV Renhardsweiler (Mitte: Tobias Fimm; vorne, re.: Jörg Heckenberger)

Sechskampf an der Spitze

Als Drei-Klassengesellschaft präsentiert sich die Kreisliga A 2. Unter den Mannschaften auf den Rängen eins bis sechs (FV Bad Saulgau, Renhardsweiler, SGM Alb-Lauchert, FC Laiz, SV Sigmaringen, SG TSV Scheer/SV Ennetach) wird der Titelträger zu finden sein. Im Vergleich zu den Vorjahren, als der Bezirksligaaufsteiger praktisch schon zur Winterpause auszumachen war, ist dieses Mal die Sache verzwickter. Das Mittelfeld führt der SV Braunenweiler an, der Achte SC Türkiyemspor Saulgau ist der letzte Verein, der ein positives Torverhältnis hat.

Unter dem präzisen Dirigat von Bernadette Behr begeisterte der Chor.

Kirchenchor St. Peter und Paul begeistert mit Klang- und Stilvielfalt

Passend zum meteorologischen Frühlingsbeginn am 1. März eröffnete Chorleiterin und Organistin Bernadette Behr an der Orgel das Konzert zum ersten Fastensonntag. In unterschiedlichen Klangvarianten intonierte sie das Frühlingslied „Spring Song for Organ - Op. 10, Nr. 4“ von Charles W. Pearce. Nahezu alle Register der Orgel ließen den Frühlingswind, wilde Blumen, Vogelgesang und grüne Wiesen die zahlreichen Besucher in der großen Pfarr- und Wallfahrtskirche St.

Mit 111 Millionen Euro ist der „Getreideschober“ aus dem Jahr 1890 das teuerste jemals versteigerte Monet-Gemälde.

Monet zum Schwelgen

Die bislang größte Monet-Ausstellung Deutschlands ist in Potsdam zu sehen. Unter dem Titel „Orte“ macht sie Monets Lebenswerk an seinen Aufenthaltsorten fest – von Paris bis Venedig, von der Seine bis an die Riviera, vor allem aber an seinem berühmten Garten in Giverny.

SAP-Chef und Museumsgründer Hasso Plattner brachte zur Ausstellungseröffnung im Barberini gleich zwei Neuigkeiten mit: zum einen, dass es seine Stiftung war, die im letzten Jahr für 111 Millionen eines von den insgesamt 25 berühmten Heuhaufen-Bildern Claude Monets ...

Das Aalener Publikum belohnte mit viel Applaus die Inszenierung des Landestheaters Tübingen.

Landestheater Tübingen: „Faust“ als negative Utopie

Goethes „Faust“, das ist der dramatische Stoff, über den sich regelmäßig Abiturjahrgänge den Kopf zerbrechen. Das Landestheater Tübingen hat unter der Regie von Christoph Roos diese von Johann Wolfgang von Goethe im 18. Jahrhundert kreierte Figur jetzt in der vollbesetzten Aalener Stadthalle auf die Bühne gebracht.

Gibt es eine Grenze für unser Streben nach Bedürfnisbefriedigung, Geld und Macht? Dieser hochaktuellen Gretchenfrage ging die Aufführung auf den Grund.

 Der Jugendgemeinderat von Villingen-Schwenningen.

Jugendgemeinderat plantEisdisco und Tanzabend

Eisdisco und einen Tanzabend plant der Jugendgemeinderat (JGR) und hat zudem einen Antrag an Oberbürgermeister Jürgen Roth gestellt, in den beiden Kernstädten drei Grillplätze einzurichten.

Strukturiert und zielstrebig gingen die Jugendgemeinderäte unter der Leitung von Michelle Teutsch bei ihrer öffentlichen Sitzung im Villinger Jugendhaus K 3 vor. Um noch besser auf die Wünsche der Jugend eingehen zu können, wurde ihr Wunsch nach einer eigenen E-Mail-Adresse erfüllt.