Suchergebnis

 Der künftige MTG-Geschäftsführer: Andreas Schröder-Quist.

Neuer MTG-Geschäftsführer heißt Andreas Schröder-Quist

Der neue MTG-Geschäftsführer heißt Andreas Schröder-Quist. Der 32-jährige Sportökonom aus Fellbach wird beim Wangener Großverein am 1. Januar anfangen. Die nächste Gelegenheit, vorab einige Vereinsmitglieder persönlich kennen zu lernen, ergibt sich für Schröder-Quist schon beim Ehrungsabend am Freitag.

Vor rund zwei Monaten konnte die MTG-Führungsriege bei der Suche nach einem neuen Geschäftsführer zwar Vollzug melden, der Name des „Neuen“ wurde jedoch zumindest öffentlich nicht kommuniziert, weil damals Gespräche mit dessen ...


Die MTG Wangen ist sportlich vielseitig aufgestellt.

Die MTG Wangen findet einen neuen Geschäftsführer

Die MTG Wangen hat einen neuen Geschäftsführer gefunden. Der Nachfolger von Sascha Riethbaum kommt aus dem Großraum Stuttgart sowie aus der Branche und soll seine neue Tätigkeit mit dem Jahreswechsel aufnehmen. Dies erklärte MTG-Vorstand Christoph Bührer auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“. Den Namen des Mannes wollte er allerdings mit Blick auf dessen noch ausstehende Gespräche mit seinem derzeitigen Arbeitgeber aber noch nicht preisgeben.

Nach der Trennung von Riethbaum zu Jahresbeginn hat sich die MTG Wangen Zeit gelassen mit ...


Die Kinderferienfreizeit hat das Ferienprogramm der Stadtbücherei besucht. Alfons Burkert (hinten, Dritter von rechts) gibt nac

33 Jahre, 6000 Kinder, unzählige schöne Erlebnisse

Rund 200 Kinder erleben innerhalb der ersten zwei Sommerferienwochen bei der gemeinsam von MTG und Stadt Wangen getragenen Ferienfreizeit schöne Tage. Zum letzten Mal ist heuer Alfons Burkert als Leiter dabei, teilt die Stadtverwaltung mit. Es ist sein 33. Ferienfreizeit-Jahr.

In all den Jahren sind insgesamt rund 6000 Kinder von Alfons Burkert betreut worden. Inzwischen sind auch längst Kinder von Eltern dabei, die selber als Kind schon zu ihm und dem Gründer der Ferienfreizeit, Konrad Kolb, gegangen sind.


Die größte der aktuell drei Großbaustellen der Wangener Baugenossenschaft: der Neubau von 67 Wohnungen im Auwiesenweg.

BG Wangen hat drei Großbaustellen und will weiter wachsen

Die Baugenossenschaft (BG) Wangen wächst weiter und hat auch im abgelaufenen Geschäftsjahr ordentlich gewirtschaftet. Dies wurde bei der jüngsten Mitgliederversammlung am Donnerstagabend deutlich. Neben den aktuellen Großbaustellen im Auwiesenweg und in der Kißlegger Becherhalde gibt es bereits weitere Pläne, den Bestand zu erweitern.

„Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist ausgeschieden, aber die Baugenossenschaft Wangen ist weiter im Spiel, und dies erfolgreich.

Die Alte Sporthalle, Ort zahlreicher Veranstaltungen (nicht nur) sportlicher Art, steht als Sinnbild für manch’ offene Frage run

Vereine kritisieren Zustand der Sporthallen als „unverantwortlich“

Der Zustand der Wangener Hallen bewegt die Sportler weiterhin: Dies ist bei der Hauptversammlung der MTG Wangen am Donnerstagabend deutlich geworden. „Es gibt massive Beschwerden, nicht nur unserer Sportler, sondern über alle Vereine hinweg“, sagte Vorstandssprecher Christoph Bührer. Das bestätigt Sportverbandsvorsitzender Gottfried Sauter: „Uns ist es wichtig, dass sich zügig was tut“, sagte er auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“. Sport- und Kulturamtsleiter Hermann Spang verweist indes auf bereits Abgehaktes, anstehende Dinge – aber auch ...

Auch Übungen, hier zu einem Betriebsunfall mit Gabelstapler und Verletzten, gehörten beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen F

Die Wangener Feuerwehr hautnah erleben

Die Freiwillige Feuerwehr Wangen hat am Sonntag beim Tag der offenen Tür erneut den Bürgern die Möglichkeit gegeben, ihre Wehr hautnah zu erleben. Rund 1000 Interessierte machten davon Gebrauch.

Auf dem Hof der Wangener Feuerwehr am Südring tummeln sich bereits kurz nach elf Uhr zahlreiche Familien. Einsatzfahrzeuge stehen mit geöffneten Luken bereit, um von den Besuchern in Augenschein genommen zu werden. In der großen Halle und davor wird Essen und Trinken angeboten.

Das alte Führungsteam der MTG Handballer ist auch das neue (von links): Markus Weber, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tobias

Vetter bleibt kommissarischer Vorsitzender

Letztlich musste MTG Wangen-Vorstandssprecher Christoph Bührer am Montagabend bei der Abteilungsversammlung der Handballer das Ruder in die Hand nehmen – und den bisherigen Abteilungsleiter Matthias Vetter zum kommissarischen Vorsitzenden erklären. Niemand hatte sich gefunden, der seinen Posten übernehmen wollte oder konnte. Ihm zur Seite steht das bekannte Vorstands-Quartett, das einstimmig wiedergewählt wurde.

Es war ein zähes Ringen, bis nach gut eineinhalb Stunden Versammlungsdauer feststand: Matthias Vetter bleibt im Ring, wenn ...

Nahe Leutkirch entsteht die neueste, 23. Anlage von Center Parcs.

Center Parcs will rund 1000 Stellen schaffen

Damit im Ferienpark Allgäu künftig Hunderttausende von Besuchern Erholung finden können, benötigt es viele Arbeitskräfte – von der Reinigungskraft bis hin zum Bademeister. Der Konzern Center Parcs werde im Park Allgäu rund 1000 Arbeitsplätze jeglicher Form schaffen, sagt Christoph Muth, der künftige Park-Manager. In Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) und der Hochschule für angewandte Wissenschaft Kempten bietet der Konzern auch mehrere Studienplätze an.

Junge Bäume liegen zum Einpflanzen bereit.

Klare Vorgaben für den Ferienpark Allgäu

Wo sich vor wenigen Jahren noch Baum an Baum reihte, werden schon bald 1000 Bungalows stehen. Die baulichen Eingriffe für den Ferienpark Allgäu des Konzerns Center Parcs im Urlauer Tann sind gewaltig. Viele Hektar Wald mussten geschlagen werden, und enorme Erdbewegungen waren notwendig.

Schon vor der Eröffnung zeichnete die Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) den Park für sein nachhaltiges Konzept mit dem Vorzertifikat in Gold aus.

Center-Parcs-Anlage im Allgäu feiert Richtfest

So soll das Center Parcs-Gelände aufgebaut werden

In wenigen Monaten eröffnet Center Parcs seinen ersten Ferienpark im Süden Deutschlands und verspricht auf seiner Homepage „Luxus, Aktivitäten und Natur am Fuße der Alpen“. In den 1960er-Jahren verbrachten die ersten Center-Parcs-Besucher im niederländischen Limburg ihr Nächte in einfachen Zelten. Heute logiert der Gast komfortabler und kann zwischen verschiedenen Wohnkategorien wählen. Und ihn erwarten ein tropisches Badeparadies, Restaurants, Freizeitaktivitäten und ein Spa- und Wellnessclub.