Suchergebnis

In Hamburg schon üblich, in Tuttlingen diskutiert: die 2-G-Regelung in Kulturbetrieben, hier am Eingang des Schmidts Tivoli Thea

Tuttlinger Kulturbetriebe sind offen für 2-G-Regel

3G, 3G-Plus oder doch 2G? Das ist der Veranstaltungsbranche in Baden-Württemberg seit 15. Oktober freigestellt. Die Überlegung, 2G – also künftig nur noch Genesene oder Geimpfte – in die kulturellen Veranstaltungen zu lassen, wird diese Woche im Betriebsausschuss der Tuttlinger Hallen diskutiert. Und auch andere Kulturanbieter könnten sich eine strengere Regelung vorstellen – auch weil einige Besucher bei 3G lieber zuhause bleiben.

Theater, Konzerte, Comedy: Die Saison ist angelaufen, die Stimmung bei den Auftritten meistens gut.

„Nicht jammern, sondern handeln“: Für Buchhändler Christof Manz bedeutet das, bestehende Veranstaltungs-Formate weiter auszubaue

Sponsoren für Veranstaltungen gesucht

Durch Veranstaltungen Menschen in die Innenstadt zu locken und dadurch auch die Geschäfte zu beleben – das ist es, für was sich Buchhändler Christof Manz seit vielen Jahren einsetzt. Eines seiner Formate ist der monatliche Kindertreff – und genau diesen würde er durch die Mithilfe von Firmen und Privatpersonen gerne weiter ausbauen.

Es klingt banal und scheint auf den ersten Blick nur diejenigen zu begeistern, die von jüngeren Kindern umgeben sind: Einmal im Monat findet meist im Scala-Kino samstags der Kindertreff statt, den ...

Abbamaniaca spielen von 16 bis 19 Uhr im Zelt auf dem Festplatz.

Konzert und Familienfest im Zelt auf dem Festplatz

Das Zelt auf dem Festplatz war Heimat vieler Veranstaltungen in den Sommerferien, nun reihen sich in den kommenden Tagen noch zwei weitere ein. Am Freitag lädt das Männerensemble GIS zu einem Benefizkonzert für Afghanistan ein, am Samstag hat sich ein Tuttlinger einen ganzen Showtag vorgenommen.

Den Zuhörern mit Gesang eine Freude bereiten und hilfsbedürftigen Mensch humanitäre Hilfe zukommen zu lassen – mit einem Benefizkonzert in Zusammenarbeit mit dem Rittergartenverein und Christof Manz von Stiefels Buchladen will das ...

Musik, Fotos und Reisebericht: Richie Arndt erzählt von seiner Liebe zum Mississippi.

Richie Arndt spürt an der Donau dem Mythos des Mississippi nach

Der Gitarrist und Sänger Richie Arndt hat am Freitagabend bei Sommer im Park zu einer Reise in den tiefen Süden der USA eingeladen. Mit seiner temperamentvollen Musik und vielen schönen Bildern ließ der mehrfache Gewinner des Blues Award Mississippi vor den zahlreichen Besucher im Zelt am Festplatz an der Donau die Reise lebendig werden.

„Richie Arndt führt uns heute Abend von der Donau an den Mississippi“, meinte Christof „Stiefel“ Manz in seiner Begrüßung des Musikers.

Die Oliver Schulz Bigband ist auch dieses Mal bei Sommer im Park vertreten.

54 Veranstaltungen bei „Sommer im Park“

Zum 14. Mal findet in diesem Jahr die Veranstaltungsreihe „Sommer im Park“ statt. Ab Donnerstag, 29. Juli, bietet die Stadtverwaltung Tuttlingen, gemeinsam mit den örtlichen Vereinen, Organisationen und Einzelakteuren, ein buntes Kultur- und Freizeitprogramm für Daheimgebliebene an. Alles in allem stehen 54 Einzelveranstaltungen an, der Eintritt ist frei.

Lange war unklar, ob die Veranstaltungsreihe überhaupt stattfinden kann, und die Vorplanungen fanden dann unter ständig wechselnden Vorzeichen statt.

Lucy Lou beeindruckt mit einer Mischung aus Akrobatik und Comedy.

Endlich: Die Gaukler sind zurück

Zur Freude der Besucher hat am vergangenen Wochenende das Gauklerfest im Veranstaltungszelt an der Donau stattgefunden. Anders als in den vergangenen Jahren spielte sich – coronabedingt– zum 20-Jährigen alles an einem Platz ab.

Bei schönem Wetter tummelten sich etliche begeisterte Zuschauer auf den vorhandenen 150 Plätzen. Die hochklappbaren Zeltwände ermöglichten es weiteren Interessierten, einen Blick auf das bunte Treiben der Künstler zu werfen.

 Künstler zum Anfassen? Ganz so nah kommen die Artisten dem Publikum dieses Jahr wohl nicht.

Bühne frei für die Gaukler – dieses Jahr wirklich

Es ist einer dieser Termine, die fest im Kalender stehen: das Tuttlinger Gauklerfest. Trotz Corona hat er den Termin im vergangenen Jahr eingehalten, betont Organisator Christof Manz. Nach diesem Ausflug ins Digitale, „werde ich mir das 20-Jährige dieses Jahr nicht nehmen lassen“, sagt Manz.

Die Gaukler kommen also wieder nach Tuttlingen. An diesem Samstag, 10. Juli, und am Sonntag, 11. Juli, werden verschiedene Kleinkünstler auftreten.

Keine Langeweile im Sommer: Diese Künstler kommen für Konzerte, Lesungen und Co in die Stadt

Das Sommerwetter lässt noch auf sich warten. Ein Teil des kulturellen Programms in Tuttlingen steht bereits. Zusammen mit dem Rittergartenverein will Buchhändler Christof Manz den Menschen wieder gute Unterhaltung bieten. „Das wird ein richtig schönes Programm“, meint er.

Eigentlich geht es mit dem „Sommer im Park“ erst am Donnerstag, 29. Juli, los. Das Zelt steht allerdings schon viel früher. „Wir bauen es fast einen Monat vorher auf“, verrät Manz.

 Bowle aus der Schüssel und dichtes Gedränge wie beim Stadtfest 2019: So wird es 2021 nichts.

Tuttlinger Stadtfest erneut abgesagt – Vereine hoffen auf kleinere Aktionen

Mit dem Tuttlinger Stadtfest wird es dieses Jahr nichts. Auch wenn die Corona-Zahlen gerade sinken, plant die Stadtverwaltung ohne das Fest im September, aus mehreren Gründen. Bei den beteiligten Vereinen herrscht Verständnis, aber es bedeutet für sie auch einen Einnahmenausfall.

In der Regel kommen beim Stadtfest, das zuletzt am dritten Wochenende im September stattfand, ein paar tausend Besucher zusammen. Zahlreiche Essensstände von Vereinen und anderen Anbietern säumen die Weimarstraße und die Groß Bruck, es gibt Konzerte auf ...

Von links: Albert Arpi Ketterl, Melanie Muñoz, Paddy Brohammer und Marco Schorer.

„Zur Not putze ich halt den Balkon“: Wie Berufsmusiker durch die Krise kommen

Eigentlich, ja eigentlich, hätte Albert „Arpi“ Ketterl an diesem Wochenende auf der Bühne eines Theaters in Konstanz gestanden. An seinem Kontrabass, am Rande des Geschehens, als Bühnenmusiker, wie er es schon oft gemacht hat. Ein zuverlässiger Gig, für den er nicht bis in die Morgenstunden unterwegs sein muss – optimal für einen in die Jahre gekommen Berufsmusiker, da macht er kein Geheimnis draus.

Natürlich findet an diesem Wochenende keine Theatervorstellung statt und für Ketterl wird es keinen Gig geben.