Suchergebnis

An ein Adventsliedersingen wie in den vergangenen Jahren ist derzeit nicht zu denken. Der Kinder- (Foto) und der Jugendchor der

Instagram statt Bibliotheksaal: Chöre machen Online-Adventskalender

Mit traditionellen deutschen und internationalen Weihnachtsliedern läuten die beiden Chöre der Landesakademie in Ochsenhausen immer am ersten Advent die besinnliche Jahreszeit ein. Doch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen zwingen auch den Kinderchor SingsalaSing und den Jugendchor VoiceLab zum Umdenken. Statt des offenen Adventsliedersingens im Bibliotheksaal gibt es in diesem Jahr einen Adventskalender auf Instagram und Facebook.

In der Kirche in Warthausen gibt es dieses kein Adventskonzert. Die Verantwortlichen haben sich etwas anderes überlegt (von link

Musiker verlosen Hauskonzerte

Eigentlich hätte am Sonntag traditionell das meditative Adventskonzert in der Kirche St. Johannes in Warthausen stattfinden sollen. Aufgrund der Corona-Pandemie haben Christine Wetzel und Simon Föhr das Benefizkonzert abgesagt und sich stattdessen etwas anderes überlegt. Denn die Spenden dieses Konzerts sind seit acht Jahren für Waisenkinder in Kapstadt bestimmt. „Mit diesem Geld können wir in Kapstadt viel bewirken, Kindern einen Weg aus der Armut bieten und ihnen Bildung ermöglichen“, sagt der Musiker Simon Föhr.

Am vergangenen Wochenende wurde bereits eine zweite Staffel gedreht, die noch im Advent online gestellt wird.

SWR4 sendet Beitrag über Landesmusikakademie Ochsenhausen

Ausschnitte aus der jüngsten TV-Produktion der Landesmusikakademie Ochsenhausen sendet der Radiosender SWR4 Baden-Württemberg am Sonntag, 22. November, von 18.30 bis 19 Uhr im Rahmen der Reihe „Musik aus dem Land“.

Zu einem Interview mit Akademiedirektor Klaus K. Weigele erklingen drei Songs aus der TV-Produktion. Diese wurden gezielt für Kindergartenkinder, Grundschüler und Schüler der Sekundarstufe 1 von den Akademiedozentinnen Cornelia Welzel, Christine Wetzel und Barbara Comes zusammen mit Erzieher Raphael Gottlieb, Beatboxer ...

 Moritz Hartmann (links) mit dem Abiturförderpreis: Michael Stender überreichte die Auszeichnung bei der Abiturfeier am Rupert-N

Fünf Mal die 1,0 am RNG

Das gab es noch nie: Mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,0 erreichte der Abiturjahrgang des Rupert-Neß-Gymnasiums (RNG) einen neuen Rekord. Fünfmal gab es sogar die Traumnote 1,0: Jannik Dreher, Moritz Hartmann, Priska Keller, Leonie Kleiner und Matthias Steidele durften sich über das bestmöglioche Ergebnis freuen. „Trotz G8 und trotz Corona: Sie haben der Krise getrotzt. Alle zusammen. Chapeau“, freute sich Schulleiter Michael Roth bei der Abiturfeier der Schule.

 Mit dabei waren der Weltmeister im Stepptanz Bernd Paffrath und der Europameister im Beatboxen Robeat.

Die Musikalisierung von Kindern in der Corona-Zeit fördern

Der Bräuhaussaal der Landesakademie ist vergangenes Wochenende zum Videostudio umgestaltet worden. Innerhalb dieser drei Tage wurden zwölf Folgen im Auftrag des Kultusministeriums Baden-Württemberg zum Thema „Singen“ von der Landesakademie gedreht.

Mit dabei waren der Weltmeister im Stepptanz Bernd Paffrath und der Europameister im Beatboxen Robeat. Mit diesen Videos soll in der Corona-Zeit die Musikalisierung von Kindern an Schulen und im Kindergarten gefördert werden.

 Er ist das musikalische Herzstück der Landesakademie in Ochsenhausen: der Bilbliothekssaal. Doch Konzerte werden hier in den ko

Traurige Stille: Wie lange der Betrieb an der Landesakademie ruht

„Nichts kann zum Verständnis von Musik mehr beitragen, als sich hinzusetzen und selbst Musik zu machen.“ Dieses Zitat von Leonard Bernstein begrüßt die Besucher auf der Homepage der Landesakademie Ochsenhausen. Doch Musik erklingt in diesen Tagen in der Akademie keine.

Weder bei Proben, noch bei Konzerten. Corona hat das sonst so bunte Treiben in den Räumen der ehemaligen Benediktinerabtei lahmgelegt. „Teilweise ist es wirklich traurig, wie ruhig es ist“, sagt Akademiedirektor Prof.

Kinder- und Jugendchöre suchen Nachwuchs

Kinder- und Jugendchöre suchen Nachwuchs

Beim Kinderchor SingsalaSing sowie dem Jugendchor VoiceLab der Landesakademie besteht ab Mittwoch, 11. März, für alle Kinder und Jugendlichen, die Freude am gemeinsamen Singen haben, die Möglichkeit neu einzusteigen. Musikalische Vorbildung spielt dabei keine Rolle. Jeder, der Freude am Singen hat, ist willkommen.

Seit geraumer Zeit haben sich die beiden Chöre als fester Bestandteil der musikpädagogischen Arbeit für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren entwickelt.

 Feuerwehrkommandant Tobias „Topse“ Jäggle treibt Ortsvorsteher Alfons Reuter bei der Stromproduktion zur Höchstleistung an. Tis

„Doraus, detnaus, stoßet au CO2 aus“

Die Akteure beim Bürgerball in Moosheim haben über den Klimwandel bestens Bescheid gewusst. Sie „geigten“ jedenfalls dem Saulgauer Umweltbeauftragten „Thomas Lehenherr“ die Meinung. Auch „Greta“ weiß jetzt, dass Moosheim und Tissen die CO2-neutralsten Gemeinden im Land sind. Das alles verstanden die Akteure, in närrischen Klamauk zu verpacken. Gleich nach dem Einmarsch der Musikkapelle warteten die Zuschauer gespannt, was sich auf der Narrenbühne im Klostersaal abspielen würde.

 Die Protagonisten des geistlichen Vokalkonzerts: Pater Landelin Fuß, Christine Wetzel und Volker Bals (von links) freuen sich ü

Zum Abschluss wird es geistlich

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres zum 40-jährigen Bestehens des Männerchors Bad Saulgau haben die Sänger um Chorleiter Volker Bals ein „geistliches Vokalkonzert“ in der Stadtpfarrkirche St. Johannes gegeben. Dafür hatte der Chorleiter den Sängern mit der sehr selten aufgeführten „Messe zu Ehren des Heiligen Judas Thaddäus“ von Felix Knubben eine große Aufgabe gestellt – die sie mit großer Disziplin, ausgeglichener Stimmenlage und viel Empathie meisterten.

 Die Mitarbeiter feiern in Wolfegg.

Vinzenz Service ehrt mehr als 20 Mitarbeiter

Die bereits traditionellen Jubilarehrungen der Vinzenz Service GmbH haben kürzlich stattgefunden. Laut einer Pressemitteilung konnten die Mitarbeiter mit einem Shuttlebus von Sigmaringen aus in ein Landhotel nach Wolfegg-Alttann fahren. Dort ehrte Geschäftsführerin Heike Müller gemeinsam mit der Betriebsratsvorsitzenden Gabriele Kieferle zahlreiche Mitarbeiter für ihre langjährige Tätigkeit, ihr Engagement und den Einsatz für das Unternehmen. Insgesamt wurden 23 Jubilare aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen geehrt.