Suchergebnis

 Die „Menschen des Jahres 2019“ sind My Dinh (2.v.l.) und Lisa Rizzo (3.v.r.), die die Deutschnachhilfe initiiert haben und von

Topleistungen bei der Schlussfeier des Wangener Rupert-Neß-Gymnasiums

180 Bücherpreise und damit 180 Zeugnisse mit im Durchschnitt einer Eins vor dem Komma: Die Klassenlehrer hatten bei der Schlussfeier des Rupert-Neß-Gymnasiums (RNG) jede Menge zu tun. Im Mittelpunkt standen jedoch wie jedes Jahr die besonderen, herausragenden Leistungen – auch abseits des Schulalltags.

Den vielleicht eindrücklichsten Moment bei der RNG-Schlussfeier am Dienstagabend in der Argensporthalle hatten sich die Organisatoren für den Schluss aufgehoben.

 Die PG-Mädels eröffneten mit Schulleiterin Sabine Imlau das Sommerfest des Pestalozzi-Gymnasiums.

PGler zeigen Programm mit Hip-Hop und Akrobatik

Das Pestalozzi-Gymnasiums Biberach (PG) hat am Schützenvorabend sein Sommerfest gefeiert. Organisiert von der Schülermitverantwortung (SMV) und den Verbindungslehrern Julia Wiedmann und Ulrich Knaier trotzte die PG-Schulgemeinde dem Regen und feierte ein fröhlich-buntes Schulfest.

Die PG-Mädels eröffneten mit Schulleiterin Sabine Imlau das Sommerfest. Anlässlich ihres bevorstehenden Ruhestands spendierte Sabine Imlau allen Schülern ein Eis.

 Fünfmal Note 1,0: (von links) Maren Schneider, Theophil Völkel, Julian Birk, Pater Friedrich Emde, Amelie Blaut und Mara Schnei

Festliche Abiturfeier mit Humor gewürzt

83 Abiturienten des Salvatorkollegs Bad Wurzach konnten endlich das ersehnte Abiturzeugnis in Empfang nehmen.

Der Festakt begann in St. Verena mit einem bewegenden Gottesdienst, in dessen Mittelpunkt Psalm 18 stand, in dem es heißt, dass man mit Gott Mauern überspringen kann. In diesem Fall war die Mauer oder Hürde das Abitur, so Pater Mariusz Kowalski, der in seiner Predigt auch auf das Jubiläum des Mauerfalls einging; keine Mauern, keine Grenzen, so wie nach dem Abitur, nach dem sich neue Perspektiven eröffnen und sich die ...

 Pilgern wird auch in Oberschwaben immer beliebter.

Von einem schwäbischen Wallfahrtort zum anderen

In ganz Oberschwaben gibt es Orte der Marienverehrung, Wallfahrtsorte der Oberschwäbischen Bauernheiligen und andere Gnadenorte. Verbunden werden sie seit mittlerweile zehn Jahren über den Oberschwäbischen Pilgerweg.

Das zehnjährige Bestehen nimmt der Verein der Freunde und Förderer des Oberschwäbischer Pilgerwegs zum Anlass, am Sonntag, 7. Juli, zur Jubiläumsveranstaltung nach Bad Schussenried einzuladen.

Die Feier beginnt um 16 Uhr in der Klosterkirche mit einem Pontifikalamt mit Weihbischof Thomas Maria Renz.

Hospizleiter Tobias Bär dankte den Musikerinnen Katja Sontheimer (v. l.) und Christine Wetzel für das Benefizkonzert. Ganz links

Musiker spielen für das Hospiz

Mit virtuosen Klängen von Akkordeon und Flöte haben die Blasmusikdirigentinnen Katja Sontheimer und Christine Wetzel am Pfingstsamstag beim Benefizkonzert (im Hof) in Äpfingen 512 Euro für das Hospiz Haus Maria in Biberach erspielt.

Im Hof der Familie Imhof, der Eltern von Sontheimer, fand vor einem Jahr das Freiluftkonzert erstmals statt. Während die Besucher damals in einem Pavillon Schutz vor dem Regen suchten, diente er ihnen diesmal als Sonnenschutz.

Kommunal- und Europawahlen 2019.

Das sind die Endergebnisse der Kommunalwahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm

Nach der Europawahl am Sonntagabend laufen derzeit nach und nach die vorläufigen Endergebnis aus den Städten und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis ein. Auch das Ergebnis des Kreistages liegt seit Montagnachmittag vor. Das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Ulm steht noch aus. 

Fortlaufend alle bisherigen Ergebnisse und Ereignisse rund um die Europa- und Kommunalwahlen. Hier finden Sie auch zahlreiche Namen der neuen Gemeinderatsmitglieder im Alb-Donau-Kreis.

Das PG-Frühjahrskonzert haben die Musik-Arbeitsgemeinschaften der Schule gestaltet.

Von Abba bis Mary Poppins

Die Musik-Arbeitsgemeinschaften des Pestalozzi-Gymnasiums Biberach (PG) haben in der Aula der Gymnasien ihr Frühjahrskonzert gegeben. Unter dem Motto „PG cool’tours“ führte die Abteilungsleiterin Veronika Kirsch launig durch das Programm.

Das Orchesterle der Unterstufe hatte seine Beiträge unter das diesjährige Leitthema der Stadt Biberach „Unterwegs in der Welt, in Biberach zuhause“ gestellt. Mit der Eurovisionsmelodie aus Charpentiers „Te Deum“, einer Passage aus „Die Moldau“ des tschechischen Komponisten Bedrich Smetana und der ...

 Das Vorstandsteam des Narrenvereins Beizkofen (v.l.): Sascha Kraft, Dominik Reck, Till Stotz, Anita Heid, Max Fischer, Simon Un

Derzeit sind 300 Narren aktiv

Marlene Wetzel bleibt Vorsitzende des Narrenvereins Hohentengen-Beizkofen. Bei der Hauptversammlung im Gasthaus Bären ist sie von den anwesenden Mitgliedern in ihrem Amt bestätigt worden. Während der Wahlen zeigte sich ein deutlicher Rückgang der Bereitschaft zum Engagement in Führungspositionen. Die angekündigten Verkürzungen der Amtszeiten einzelner Vorstandsmitglieder, auch in geschäftsführender Hinsicht, sprechen deutlich dafür.

Marlene Wetzel blickte freudig auf eine gelungene Fasnet in 2018 zurück, wies aber deutlich auf die ...

 Sozialdezernent Ignaz Wetzel (rechts) überreicht Landkreiswappen an Markus Schababerle vom BBF und die beiden BBF-Schülern Thor

„Wir sind ganz normale Nachbarn“

Seit Juli 2018 leben und lernen Menschen mit Behinderung Mitten in der Gemeinde Oberteuringen und damit auch Mitten in der Dorfgemeinschaft. Die Stiftung Liebenau bietet hier 18 gemeindeintegrierte Wohnplätze in einem Wohngebäude im Neubaugebiet Bachäcker und zwölf Plätze im Bildungs-, Begegnungs- und Förderzentrum (BBF) an. Das Projekt gilt als wegweisend im Bodenseekreis. Wohnhaus und BBF sind am vergangenen Freitag offiziell eingeweiht worden.

„Es hat sich sehr normal angefühlt“, sagte Prälat Michael Brock, der Vorstand der ...

Der Schul- und Projektchor des Pestalozzi-Gymnasiums und die Brass Band Oberschwaben-Allgäu sind gemeinsam in der Stadtpfarrkirc

Friedensbotschaft bewegt Zuhörer

Ein besonderes Konzertereignis haben die Zuhörer in der vollbesetzten Stadtpfarrkirche St. Martin in Biberach erlebt. Der Schul- und Projektchor des Pestalozzi-Gymnasiums und die Brass Band Oberschwaben-Allgäu (Einstudierung, Enrico Calzaferri) führten das oratorische Werk „The Armed Man: A Mass For Peace“ (Friedensmesse) des Komponisten Karl Jenkins auf. Die Leitung hatten Christine Wetzel und Thomas Dilger inne. Diese Messe ist eine Auftragskomposition aus dem Jahr 1999 und den Opfern des Kosovokriegs gewidmet.