Suchergebnis

 Die Protagonisten des geistlichen Vokalkonzerts: Pater Landelin Fuß, Christine Wetzel und Volker Bals (von links) freuen sich ü

Zum Abschluss wird es geistlich

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres zum 40-jährigen Bestehens des Männerchors Bad Saulgau haben die Sänger um Chorleiter Volker Bals ein „geistliches Vokalkonzert“ in der Stadtpfarrkirche St. Johannes gegeben. Dafür hatte der Chorleiter den Sängern mit der sehr selten aufgeführten „Messe zu Ehren des Heiligen Judas Thaddäus“ von Felix Knubben eine große Aufgabe gestellt – die sie mit großer Disziplin, ausgeglichener Stimmenlage und viel Empathie meisterten.

 Die Mitarbeiter feiern in Wolfegg.

Vinzenz Service ehrt mehr als 20 Mitarbeiter

Die bereits traditionellen Jubilarehrungen der Vinzenz Service GmbH haben kürzlich stattgefunden. Laut einer Pressemitteilung konnten die Mitarbeiter mit einem Shuttlebus von Sigmaringen aus in ein Landhotel nach Wolfegg-Alttann fahren. Dort ehrte Geschäftsführerin Heike Müller gemeinsam mit der Betriebsratsvorsitzenden Gabriele Kieferle zahlreiche Mitarbeiter für ihre langjährige Tätigkeit, ihr Engagement und den Einsatz für das Unternehmen. Insgesamt wurden 23 Jubilare aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen geehrt.

 Die Mädchenkantorei unter Leitung von Christine Wetzel überzeugt beim Konzert am Sonntag in der St.-Johannes-Kirche.

Mädchenkantorei gibt Vorfreude einen Klang

Die Mädchenkantorei St. Johannes Bad Saulgau unter der Leitung von Christine Wetzel hat mit einer breiten Palette an musikalischen Möglichkeiten den zahlreichen Zuschauern in der St.-Johannes-Kirche am Sonntag eine wunderbare Einstimmung auf das Weihnachtsfest bereitet. Zu hören waren Werke sowohl aus der Barockzeit als auch solche von zeitgenössischen Komponisten. Jedes Stück thematisierte auf seine besondere Weise die Vorfreude auf das große Fest der Christen.

Mehr als nur ein Kaffeenachmittag

Mehr als nur ein Kaffeenachmittag

Mit dem „Prélude in Classic Style“ hat das Akkordeonorchester Friedrichshafen mit seinem Dirigenten Wolfgang Zysk die Adventsfeier der Fraternität Friedrichshafen in der Droste-Hülshoff-Schule eröffnet. Die Schulleiterin der Droste-Hülshoff-Schule Friedrichshafen, Oberstudiendirektorin Angelika Seitzinger, begrüßte die Gästen des Freundes- und Förderkreises der Fraternität Friedrichshafen.

Viele Stunden Ideen sammeln, Basteln für Tisch- und Baumschmuck, Gestalten von Grußkarten – das war die Beschäftigung der Vorbereitungsgruppe der ...

 Danke lieber Josef: Pfarrer Anton (links) und Diakon Josef Wetzel lauschen Christine Schega, die sich im Namen des Pfarrgemeind

Gemeinde sagt „Dankeschön“ für 40 Jahre

In einer besinnlichen Messe in der Antoniuskapelle, die er selbst mitzelebriert hat, ist Diakon Josef Wetzel nach 40 Jahren offiziell als Diakon in den Ruhestand verabschiedet worden. Pfarrer Anton Latawiec, Pater Delphin Chirund sowie Diakon Franz Pemsl von der Pfarreiengemeinschaft Weißensberg, der auch Hergensweiler angehört, haben mit ihm den Gottesdienst gefeiert.

Die kleine Kapelle auf der Anhöhe war sehr gut besucht. Denn in den 40 zurückliegenden Jahren hat Diakon Josef Wetzel wahrscheinlich jede einzelne Familie der ...

Christine Wetzel und Simon Föhr stimmten die Zuhörer auf die Adventszeit ein. Der Erlös des Benefizkonzerts geht an das Hilfspro

Christine Wetzel und Simon Föhr geben großartiges Konzert

Die regionalen Musiker Christine Wetzel und Simon Föhr haben am Sonntag in der Kirche St. Johannes in Warthausen ein großartiges, meditatives Adventskonzert für Waisenkinder in Südafrika gegeben. Beim Benefizkonzert kamen über 2782 Euro Spenden zusammen.

Der musikalische Bogen spannte sich über die Epochen von Barock über Wiener Klassik bis zu zeitgenössischen Komponisten. Die Kirche war dunkel, nur im Altarraum und in den Gängen brannten ein paar Kerzen.

„Ihr ward heute toll“: Ein dickes Lob der Dirigentin gab es an alle Nachwuchsmusiker aus Bad Wurzach

Kleine Musiker in Wurzach ganz groß

Vor einer Kulisse, wie sie sonst nur der Stadtkapelle vorbehalten ist, ist am Sonntag der Nachwuchs der Jugendmusikschule Bad Wurzach aufgetreten. Zu hören war ein Gemeinschaftskonzert des Vororchesters und Jugendorchesters unter der Leitung von Petra Springer.

Das Vororchester eröffnete den musikalischen Nachmittag mit der „Europa Hymne“ von Ludwig van Beethoven: eine Reminiszenz an das kommende Jubiläumsjahr des Komponisten. Im Anschluss wurde es auf der Bühne gruselig: Geister, Kobolde und Hexen zeigten in der dreisätzigen Suite ...

 Die Narrenzunft „d’Riedmeckeler“ hat am Montag in Bad Wurzach die fünfte Jahreszeit eingeläutet.

Die Fasnet beginnt auf dem Klosterplatz

Mit einer Premiere auf dem Klosterplatz hat die Narrenzunft „d’Riedmeckeler“ am Montag die fünfte Jahreszeit eröffnet. Bei ungemütlichen Temperaturen traten die Bad Wurzacher Masken nach und nach aus dem Nebel hervor. Riedmeckerle, Moorweible, Schnepfe und der wilde Muetes mitsamt Burgfrau: Sie alle erwachten am 11.11. zu neuem Leben.

Während in den vergangenen Jahren das närrische Treiben traditionell am Stadtbrunnen eröffnet wurde, war in diesem Jahr, auf Wunsch der Stadtverwaltung, die Eröffnung auf dem Klosterplatz verlegt ...

 Oliver Herz bei seiner zweiten Blutspende.

Blutkonserve mit Musik

Ganz knapp hat die DRK-Ortsgruppe Bad Wurzach das Traumziel von 300 Spenden verfehlt. Die Erkältungswelle führte zu einigen Rückstellungen, denn mit Husten, Schnupfen oder Halsschmerzen ist eine Spende nicht möglich. Das Team um Blutspendebeauftragter Frank Fäßler war dennoch mit dem guten Ergebnis hochzufrieden.

Bereits zu Beginn der Aktion herrschte in der Realschule großer Andrang. Sonja Wetzel, Mitarbeiterin an der Anmeldung, verzeichnete an diesem Nachmittag besonders viele jüngere Spender.

 Die „Menschen des Jahres 2019“ sind My Dinh (2.v.l.) und Lisa Rizzo (3.v.r.), die die Deutschnachhilfe initiiert haben und von

Topleistungen bei der Schlussfeier des Wangener Rupert-Neß-Gymnasiums

180 Bücherpreise und damit 180 Zeugnisse mit im Durchschnitt einer Eins vor dem Komma: Die Klassenlehrer hatten bei der Schlussfeier des Rupert-Neß-Gymnasiums (RNG) jede Menge zu tun. Im Mittelpunkt standen jedoch wie jedes Jahr die besonderen, herausragenden Leistungen – auch abseits des Schulalltags.

Den vielleicht eindrücklichsten Moment bei der RNG-Schlussfeier am Dienstagabend in der Argensporthalle hatten sich die Organisatoren für den Schluss aufgehoben.