Suchergebnis

Künstlerisch und inhaltlich arbeiten die Teilnehmerinnen an dem Thema Frieden.

Meditativer Abend hilft auf dem Weg zum Frieden

Im Rahmen der „Frauenstärken“ hat im evangelischen Stephanus-Gemeindehaus am Freitag ein meditativer Abend zum Thema „Innerer Frieden“ mit Impulsgeberin Birgit Mangold stattgefunden. „Ich würde gerne mit einem Moment der Stille beginnen“, eröffnet Mangold den Abend und lässt ihre Klangschale ertönen. Die Lindauerin ist von Beruf Diplom-Sozialarbeiterin und Coach. Sie beschreibt sich selbst als Begleiterin, Gestalterin und Schreibende.

In ihrem Gedicht „Ich hisse eine Fahne des Friedens“ hat sie den Frieden mit sich selbst und den ...

 Die Jubilarinnen (von links): Beate Rosemaier, Christine Würth, Sibylle Kastner, Hildegard Nauwerck-Feirle und Rahel Andler in

Ein Regenschirm aus dem fünften Buch Mose

Die evangelische Kirchengemeinde Mecken-beuren hat vor Kurzem „Mitarbeiterabend“ gefeiert. Das Fest dient als Dankeschön für alle Mitarbeiter, die sich im Laufe des vergangenen Jahres in der Kirchengemeinde engagiert haben. Der Abend fand im Stephanus-Gemeindehaus statt und stand unter dem Motto „Gedichte“.

Gemeindepfarrer Peter Steinle begrüßte die Anwesenden zu dem Fest, das für ihn einen „Höhepunkt im Kreislauf des Kirchenjahres“ darstellt, heißt es in einem Schreiben der Kirchengemeinde.

 Sie haben sich durch ihre Leistung das Sportabzeichen verdient.

Verein verleiht 88 Sportabzeichen an Jung und Alt

Mehrere Mitglieder des Sportvereins Ingoldingen-Muttensweiler-Steinhausen haben das Sportabzeichen der Saison 2018 abgelegt. Das teilt der Verein mit. Der Verantwortliche für den Sportabzeichentreff, Karl Baur, bedankte sich bei den Teilnehmern und besonders bei seinem motivierten Prüferteam. Dieses bestand aus Renate Baur, Veronika Kirsch, Christine Scheffold und Burkhard Richter. Viel Lob erntete auch der Ingoldinger Sportlehrer, Marco Konrad, der mit allen Grundschulklassen am Sportabzeichen teilnahm.

Weishaupt-Arbeitsjubilare 2018 zusammen mit Unternehmer Siegfried Weishaupt (vorne links), dahinter Thomas Weishaupt (Geschäftsf

Jubilare arbeiten insgesamt 1855 Jahre bei Weishaupt

Zahlreiche Mitarbeiter der Max Weishaupt GmbH (sie beschäftigt in Deutschland 1808 Menschen) vom Stammwerk Schwendi und den 28 deutschen Niederlassungen feiern in diesem Jahr ein Arbeitsjubiläum. Bei der Feier für diese Jubilare am Freitag dankte ihnen Unternehmer Siegfried Weishaupt für ihre 10-, 25- und 40-jährige Treue zum Unternehmen. Insgesamt 88 Mitarbeiter wurden im Weishaupt-Forum geehrt, zusätzlich wurden einige in den Ruhestand verabschiedet.

 Schüler des KMG haben bei einer Spendenaktion 9000 Euuro für das Projekt „Hilfe hilft helfen“ gesammelt.

KMG-ler spenden 9000 Euro für „Hilfe hilft helfen“

Die Schülervertreter der Schülermitverwaltung (SMV) und Verbindungslehrer des Karl-Maybach-Gymnasiums sowie Mitarbeiter der Stadt Friedrichshafen haben Florian Nägele und Christine Würth vom Verein Arkade 9000 Euro überreicht.

834 Schüler haben Sponsoren gesucht, sind in ihre Laufschuhe geschlüpft und haben mehrmals den 7000 Meter langen Parcours im Riedlewald bewältigt, damit die stolze Summe von 9000 Euro zusammenkam. Den Schülern war es wichtig, ein soziales Projekt vor Ort zu unterstützen.


Der Sportverein Kirchheim / Dirgenheim hat treue und engagierte Mitglieder geehrt.

Sportverein will Weichen für die Zukunft stellen

Der Sportverein Kirchheim / Dirgenheim hat bei der Hauptversammlung seine Pläne für eine erfolgreiche Zukunft vorgestellt.

Der Sportverein müsse die Weichen stellen, auch noch in naher Zukunft seinen Mitgliedern etwas bieten zu können, sagte Vorsitzender Tobias Reißer. Die Menschen würden immer älter, die Gesellschaft wandle sich. Damit müsse man sich befassen und Lösungen finden.

Mit gut ausgebildeten Trainerinnen und Trainern in allen Abteilungen wolle man sich verbessern.


Die Sportler freuen sich über das Sportabzeichen.

Sportabzeichentreff erzielt gutes Ergebnis

79 Sportler des Sportabzeichentreffs des SV Ingoldingen-Muttensweiler-Steinhausen haben die Saison 2017 mit dem Sportabzeichen abgeschlossen. Die Abzeichen wurden vor Kurzem offiziell verliehen. Die Ingoldinger Prüfer freuten sich besonders, dass die Ingoldinger Grundschulklassen geschlossen mit ihrem Sportlehrer Marco Konrad teilgenommen hatten.

Das hörten die Verantwortlichen des Sportabzeichentreffs gerne. Der Vizepräsident des Sportkreises Biberach, Hermann Gantner, berichtete bei der Verleihung der Abzeichen, dass mit der ...


Auch die ganz Kleinen zeigten beim Voltitag einzelne Aufgaben. Hier ging es lediglich um den Spaß.

Voltitag: Langenau gewinnt vor Laichingen

Für die Nachwuchsgruppen des Alb-Donau-Kreises im Voltigieren ist Laichingen das letzte entscheidende Turnier des Jahres. Hier werden die Kreismeister gekürt. Bei den Turnieren in Ulm-Wiblingen und Ehingen zu Beginn der Turniersaison wurden die Grundlagen für die Gesamtwertung gelegt. Am Sonntag ging es in Laichingen um die Platzierung: Platz 1 ging an den RFV Langenau vor dem TSV Laichingen und dem RFV Ulm-Wiblingen. Bei den Turniergruppen stehen noch Platzierungen aus, sodass die Kreismeister erst am PSK-Ball am Samstag, 11.

Das „Mittelalter“ ist bei der Ferienfreizeit in Hegenberg eingezogen.

Ziel erreicht: Kinderaugen leuchten

Mit dem Ende der Sommerferien hat auch die Ferienbetreuung in Hegenberg am Freitag ihren Abschluss erfahren. „Herzlich willkommen zu unserem Abschlussfest“, begrüßten die pädagogischen Leiterinnen Isabell Hitz und Kerstin Kretzer alle Kinder, Eltern, Geschwisterkinder und Gäste in der Don-Bosco-Schule in Hegenberg. Kinder zwischen sechs und zehn Jahren konnten dort in den ersten und letzten zwei Wochen der Sommerferien gemeinsam singen, spielen, malen, basteln und viel Neues erleben.


Hubert Weber (links) und Anne Weck (4.v.l.) wurden aus dem Vorstand verabschiedet. Ingrid Patzina (2.v.l.) wurde als Ehrenmitgl

Hubert Weber hört als Vorsitzender auf

Die Mitglieder der Sektion Wangen des Deutschen Alpenvereins haben sich am Freitagabend im Gemeindehaus von St. Martin zur Hauptversammlung getroffen. Nach mehr als 16 Jahren legte der Vorsitzende, Hubert Weber, sein Amt nieder. Neben Neuwahlen, Satzungsänderungen und Ehrungen stand vor allem die Verabschiedung des Vorsitzenden im Mittelpunkt.

Im Jahr 1970 wurde Hubert Weber Mitglied in der Sektion und war viele Jahre als Jugendleiter und anschließend als Tourenleiter aktiv.